Anilin-Farbstoffe

  • J. J. Hummel
  • Edmund Knecht

Zusammenfassung

Dieser Farbstoff ist von Dimethylanilin abgeleitet und ist das salzsaure Tetramethyldiamidotriphenylcarbinol. Im Handel kommt derselbe in Form verschiedener Salze vor (Sulfat, Oxalat etc.), oder als Zink-Doppelsalz der Farbbase und wird unter verschiedenen Namen verkauft, z. B. Malachitgrün [3(C23H24N2·HCl)2ZnCl2·2H2O] (Act.-Ges. f. Anilinfabr., Berlin), Solid- oder Echtgrün [2C23H24N2·3(C2H2O4)] (L. Cassella & Co.), Victoriagrün (Badische Anilin- und Soda-Fabrik), Neugrün etc. Nahe verwandte Farbstoffe mit ähnlichen Färbeeigenschaften sind die von Diaethylanilin abgeleiteten, bekannt als Aethylgrün, Echtgrün J, Neu — Victoriagrün OG (B. A. S. F.), Brillantgrün etc. Diese geben gelbere Nuancen von Grün als die von Dimethylanilin abgeleiteten Farbstoffe. Beim Färben mit diesen Farbstoffen kann die Temperatur des Färbebades, wenn nothwendig, auf 100° C. gesteigert werden, ohne der Farbe zu schaden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1888

Authors and Affiliations

  • J. J. Hummel
    • 1
  • Edmund Knecht
    • 2
  1. 1.Yorkshire College in LeedsUK
  2. 2.Bradford Technical CollegeBradfordUK

Personalised recommendations