Advertisement

Theoretische Grundlagen

  • John Morrow

Zusammenfassung

Ein Körper kann Energie, d. h. die Fähigkeit Arbeit zu leisten in sehr verschiedener Weise besitzen. Man versteht hierunter „verschiedene Arten der Energ“. So gibt es z. B. Wärmeenergie, potentielle Energie, die einer gewissen Höhe über einen gegebenen Normalniveau zuzuschreiben ist, Energie, die einem gewissen Druck entspricht, kinetische oder Geschwindigkeitsenergie, Energie, die auf elastische Spannung zurückzuführen ist, Energie der Verbrennung oder anderer chemischer Vorgänge usw. In den verschiedenen Gebieten der Mechanik haben wir es selten gleichzeitig mit allen verschiedenen Energiearten zu tun. Die jeweilig in Frage kommenden Arten von Arbeitsvermögen sind solche, die während der Vorgänge, die das betreffende wissenschafthche Gebiet behandelt, Änderungen unterworfen sind. So bleibt z. B. in der Hydraulik die Wärmeenergie gewöhnlich unberücksichtigt, oder wir behandeln dort einen Zuwachs an Wärmeenergie als einen gleichgroßen Energieverlust. Es ist auch klar, daß in der Hydraulik keine Verbrennungs- oder andere chemische Vorgänge in Betracht kommen können.
  1. 1.

    auf die Höhenlage des arbeitenden Körpers über einem gegebenen Niveau,

     
  2. 2.

    auf den der Flüssigkeit innewohnenden Druck,

     
  3. 3.

    auf die dem Körper anhaftende Geschwindigkeit, und somit kommen wir auf den bekannten Satz von Bernouilli.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1914

Authors and Affiliations

  • John Morrow
    • 1
  1. 1.Armstrong CollegeNewcastle-on-TyneUK

Personalised recommendations