Reflexion und Refraktion der Lichtstrahlen

  • R. S. Heath

Zusammenfassung

§ 8. Beim Uebergange eines Lichtstrahles von einem Medium in ein anderes wird der Strahl im Allgemeinen in dreifacher Weise beeinflusst und giebt dadurch zu verschiedenen Erscheinungen Anlass:
  1. 1.

    Ein Theil wird in das erste Medium zurückgeworfen oder reflektirt und zwar stets in einer nach einem bestimmten Gesetze zu ermittelnden Richtung.

     
  2. 2.

    Ein zweiter Theil geht in das zweite Medium über, wobei der Strahl seine Richtung nach einem zweiten Gesetze ändert; dieser Theil der von einem in ein anderes Medium übergehenden Strahlen nennt man die gebrochenen Strahlen.

     
  3. 3.

    Ein dritter Theil wird durch die Trennungsfläche der beiden Medien zerstreut oder diffundirt; hierdurch wird die Trennungsfläche beleuchtet und wirkt selber wie eine nach allen Richtungen Lichtstrahlen aussendende Lichtquelle. Fällt ein Lichtstrahl auf einen vollkommen undurchsichtigen Körper, so kommt der zweite Theil in Wegfall; es wird also sämmtliches Licht entweder reflektirt oder diffus gemacht. Die reflektirte Lichtmenge hängt von der Beschaffenheit der reflektirenden Fläche ab; je glatter dieselbe und je vollkommener die auf ihr erzielte Politur ist, um so mehr Licht wird zurückgeworfen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1894

Authors and Affiliations

  • R. S. Heath
    • 1
  1. 1.Mason CollegeBirminghamEngland

Personalised recommendations