Advertisement

Theorie des Diabetes

  • C. von Noorden
  • S. Isaac

Zusammenfassung

Die Beantwortung dieser ersten Frage ist einfach. Es ist die Hyperglykämie. Freilich bedarf dieser Satz gewisser Einschränkungen, denn vollkommen genaue Beziehungen zwischen Hyperglykämie und Glykosurie bestehen nicht. Wir lernten die febrile Hyperglykämie kennen, die gewöhnlich ohne Glykosurie verläuft, aber freilich die Bereit schaft zu alimentärer Glykosurie (esaccharo und manchmal sogar ex amylo) herstellt (S. 40). Hyperglykämie ohne Glykosurie finden wir oft bei Nephritis mit Blutdrucksteigerung (S. 303), gleichfalls bei sog. essentieller Hypertonie ohne Nephritis. Auch die Erfahrung, daß bei der Kombination von Schrumpfniere und Gicht mit Diabetes die Zuckerwerte des Blutes im Vergleich zu denen des Urins unverhältnismäßig hoch liegen, ist hier heranzuziehen. Die Sonderverhältnisse bei Hyperglykämie ohne Glykosurie, von Ortho- und Hypoglykämie mit Glykosurie sind noch nicht völlig geklärt (S. 69). Im allgemeinen, zumal für typischen Diabetes bleibt der Satz unbestritten, daß Hyperglykämie die nächste Ursache der diabetischen Glykosurie ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • C. von Noorden
    • 1
  • S. Isaac
    • 1
  1. 1.Universität Frankfurt A. M.Deutschland

Personalised recommendations