Advertisement

Rechnerische Verwertung der Wärmeübergangszahlen

  • Heinrich Gröber

Zusammenfassung

Die Grundgleichung des Wärmeüberganges darf in der einfachen Form
$$ Q = \alpha \cdot \left( {{\Theta _{F}} - {\Theta _{W}}} \right) \cdot F \cdot t $$
(94)
nur dann angewandt werden, wenn sich die Wärmeübergangszahl und die beiden Temperaturen weder mit der Zeit noch längs der Fläche ändern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1926

Authors and Affiliations

  • Heinrich Gröber

There are no affiliations available

Personalised recommendations