Bemerkungen auf der Zeichnung

  • W. Apel
  • A. Fröhlich

Zusammenfassung

Zur ordentlichen Herstellung eines Gegenstandes wird es oft zweckmäßig sein, außer den Maßangaben noch besondere Bemerkungen in die Zeichnung einzutragen. Nachstehend einige Beispiele:
  1. a)

    Bemerkungen zu der Zeichnung: Ansicht von oben gesehen. — Ansicht von unten gesehen. — Ansicht in Pfeilrichtung gesehen. — Der Vermerk „Rechtsmodell“ oder „Linksmodell“ findet Anwendung bei Maschinenteilen, welche bei sonst gleichen Maßangaben sich nur dadurch voneinander unterscheiden, daß bei dem einen Stück ein Teil rechts, bei dem anderen dagegen links sitzt.

     
  2. b)

    Bemerkungen über die Ausführung: Der Bolzen ist dunkelrot anzuwärmen und in Öl abzukühlen. — Nach dem Einschleifen zu härten. — Ventilkegel unter Dampf einschleifen. — Ecken gut abrunden. — Übergänge gut abrunden. — Kanten brechen. — Bei Montage einpassen. — Sitz der Schraube bei Montage bestimmen. — Gewinde und sämtliche Bohrungen müssen genau zentrisch laufen. — Der Konus muß schließend aufsitzen. — Das Gewinde muß sauber in Teil 2 passen. — Die Schraube muß sich Ieicht, aber schließend einschrauben lassen. — Der zylindrische Teil muß auf seiner ganzen Länge gerade sein und ist nach dem Härten auf den genauen Durchmesser zu schleifen. — Ring warm aufziehen und nachdrehen. — Knaggen nach Einpassen des Sitzes wegdrehen. — Bei Kernschrauben: Vierkant nach dem Einsclirauben des Verschlußstopfens abhauen. Sitz muß 2 mm Nachzug haben u. a. m.

     

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1927

Authors and Affiliations

  • W. Apel
    • 1
  • A. Fröhlich
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations