Advertisement

Zusammenfassung

Einkauf und Erkennungszeichen junger und alter Geflügel:
  • Lebendes gesundes Geflügel erkennt man an den lebhaften Bewegungen, dem leuchtend roten Kamm und glänzenden Augen.

  • Geschlachtetes Geflügel, Gänse und Enten, erkennt man an den blassen weichen Füßen, die sich leicht einreißen lassen. Die Pupillen sind von einem weißen Ringe umgeben, und der Schnabel ist blaßgelb. Bei alten Gänsen und Enten ist der Ring um die Pupillen gelb oder blau, die Füße sind dunkel und haben eine feste dicke Schwimmhaut.

  • Junge Hühner haben schlanken Körperbau und weiche Knochen, so daß man den Brustknochen leicht eindrücken kann. Auch haben sie lange spitze Krallen. Bei alten Hühnern sind die Krallen stumpf und abgelaufen.

  • Junge Tauben haben zarte, oft dick mit Federn bewachsene, meist blaßrosa Füße. Ferner müssen gute Tauben fett sein mit voller fleischiger Brust.

  • Wildgeflügel kann man ungefähr an den gleichen Merkmalen erkennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1913

Authors and Affiliations

  • A. Fischer
    • 1
  • H. Fischer
    • 1
  1. 1.Sanatorium „Untere Waid“ bei St. Gallen i. d. SchweizSchweiz

Personalised recommendations