Netzumbildung

  • Herzog-Feldmann
  • Clarence Feldmann

Zusammenfassung

Wie kann ein Teil eines Netzes ohne Beeinflussung des übrigen Restes umgebildet werden?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1a).
    Görges, H.: Über die graphische Darstellung des Wechselstrompotentials und ihre Anwendung. ETZ 1898, H. 11Google Scholar
  2. 1b).
    und ferner Punga, Franklin: Z. f. Elektrotechnik, Wien 1901, S. 516.Google Scholar
  3. 1a).
    Kennelly, A. E.: On the determination of current strength, in three-pointed star resistance systems. El. World Bd. 34 S. 268. 1899.Google Scholar
  4. 1b).
    Kennelly, A. E.: On the determination of current strength, in three-pointed star resistance systems. El. World Bd. 34 S. 413. 1899 Diese Aufsätze hatten die Drehstromschaltungen und die Wheatstonesche Brückenschaltung im Auge. Als Mittel zur Leitungsberechnung wurde die Umformung zuerst von Herzog-Feldmann im Aufsatze: Über widerstandstreue Umgestaltung elektrischer Netze (Transfigurierung). ETZ 1900, S. 167 gebracht.Google Scholar
  5. 1).
    Sumec, J.K.: Zeitschr. für Elektrot. 1903, 1. November.Google Scholar
  6. 1).
    S. 2. Aufl. S. 114. 1903.Google Scholar
  7. 1).
    Teichmüller, J.: ETZ 1893, S. 539.Google Scholar
  8. 1).
    Herzog, Josef: El. u. Maschinenb. 1913, S. 140.Google Scholar
  9. 1).
    Herzog, Josef: El. u. Maschinenb. 1913, S. 160.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1927

Authors and Affiliations

  • Herzog-Feldmann
  • Clarence Feldmann
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule zu DelftDie Niederlande

Personalised recommendations