Wertigkeit der Elemente I

  • Franz Hoffschildt

Zusammenfassung

Der Verbindungsvorgang von Wasserstoff und Chlor, den wir in der vorigen Lektion uns in chemischen Formeln klar zu machen versucht haben, hat uns gezeigt, dass wir nicht je 1 Atom von Wasserstoff (H) und von Chlor (Cl), sondern je 1 Molekül in Angriff genommen haben, da dies den denkbar kleinsten Teil eines Elementes in freiem Zustande darstellt. Wir haben uns aber auch gewissermassen zeichnerisch klar gemacht, dass jedes Molekül der beiden Elemente sich bei dem Verbindungsvorgange in seine kleinsten Teilchen oder Atome spaltet, und dass diese Atome des einen Elementes mit den Atomen des anderen Elementes zusammenzugelangen streben, sich chemisch zu verbinden bemüht sind, und zwar zu Molekülen. An chemischen Verbindungen beteiligen sich also die Elemente mit der Menge ihres Moleküls, während den kleinsten Teilchen derselben, den Atomen, die chemische Einwirkung zusteht. Die Verbindung der betreffenden Atome ergibt wieder Moleküle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1907

Authors and Affiliations

  • Franz Hoffschildt

There are no affiliations available

Personalised recommendations