Angewandte Schwimmaufbereitung

  • W. Luyken
  • E. Bierbrauer

Zusammenfassung

Der Abschnitt über angewandte Schwimmaufbereitung behandelt das flotative Verhalten der wirtschaftlich wichtigen Mineralien, die heute üblichen praktischen Verfahren ihrer flotativen Gewinnung und soll zugleich die Probleme zeigen, deren Lösung bisher noch nicht gelungen ist. Z. T. werden außerdem noch Angaben über die üblichen Verhüttungsverfahren gemacht vor allen bei solchen Erzen, bei denen sich aus der Art der hüttenmännischen Metallgewinnung ganz bestimmte Richtlinien für die Flotation ergeben. Bei den wichtigeren Erzen werden die betreffenden Einzelabschnitte außerdem durch wirtschaftliche Angaben über Bergwerksproduktion, Preisentwicklung und Erzbewertung eingeleitet, um dem Leser in gedrängter Form wenigstens ein angenähertes Bild über die wirtschaftlichen Belange der zu flotierenden Rohstoffe zu geben. Es dürfte auch im Sinne der Erfolgsermittlung liegen, gerade solche Angaben, die sonst bei rohen Rentabilitätsermittlungen mühsam zusammengesucht werden müssen, in einer geschlossenen Darstellung vorzufinden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Nach A. F. Taggart: Handbook of ore dressing, S. 225. New York 1927.Google Scholar
  2. 1.
    Krusch, P.: Die Untersuchung und Bewertung von Erzlagerstätten, 3. Aufl., S. 301. Stuttgart 1920.Google Scholar
  3. 2.
    Eng. Min. J. 126, 58 (1928); Rep. Inv. Mines Serial Nr. 2878.Google Scholar
  4. 3.
    Eng. Min. J. 126, 632 (1928).Google Scholar
  5. 1.
    A. P. Nr. 1706293 v. 11. Aug. 1926.Google Scholar
  6. 2.
    Metall Erz 25, 49/53 (1928).Google Scholar
  7. 3.
    A. P. Nr. 1671698 Ausg. 25. Mai 1928.Google Scholar
  8. 1.
    Eng. Min. J. 128, 786 (1929); South Afr. Min. Eng. J. 39, 566 (1928).Google Scholar
  9. 1.
    Katalog über Schwimmaufbereitung 2, 29a, S. 11.Google Scholar
  10. 2.
    Eng. Min. J. 126, 678/82 (1928).Google Scholar
  11. 1.
    Weinig, A. J. u. J. A. Palmer: The Trend of Flotation. Quart. Colorado School Mines 24, Nr. 4, 75/76 (1929).Google Scholar
  12. 2.
    Eng. Min. J. 123, 757/62 (1927).Google Scholar
  13. 1.
    Min. Ind. during 1928, 37, 700 (1929). New York: McGraw-Hill-Verlag.Google Scholar
  14. 1.
    Bureau Mines, Utah Eng. Exper. Stat. (1928) Technical Paper 1.Google Scholar
  15. 1.
    Eng. Min. J. 124, 140 (1927).Google Scholar
  16. 1.
    Diamond, R. W.: Ore concentration Practice of the Consolidated Mining & Smelting Co. of Canada Ltd. Trans. A. I. M. E. Salt Lake City Meeting, August 1927.Google Scholar
  17. 1.
    Mitt. Eisenforsch. 12, Lief. 21, 343/52 (1930).Google Scholar
  18. 1.
    Metall Erz 17, 400/3 (1929).Google Scholar
  19. 2.
    Eng. Min. J. 124, 181/3 (1927).Google Scholar
  20. 1.
    Tafel, V.: Lehrbuch der Metallhüttenkunde 1, 4 (1927).Google Scholar
  21. 1.
    Taschenbuch f. Berg- u. Hüttenleute, 2. Aufl., S. 384. Berlin 1929.Google Scholar
  22. 1.
    Mining Magazine 36, 348 (1927).Google Scholar
  23. 2.
    A. P. Nr. 1737716 v. 13. Sept. 1928, ausg. 3. Dez. 1929.Google Scholar
  24. 3.
    E. P. Nr. 292832 v. 7. Nov. 1927.Google Scholar
  25. 1.
    Metall Erz 25, 621/4 (1928).Google Scholar
  26. 2.
    Mitt. Eisenforsch. 11, 37/52 (1929).Google Scholar
  27. 3.
    Eng. Min. J. 127, 476/80 (1929).Google Scholar
  28. 1.
    Metall Erz 25, 248/56 (1928).Google Scholar
  29. 1.
    Mitt. Eisenforsch. 13, 121/30 (1931).Google Scholar
  30. 1.
    Eng. Min. J. 127, 313 (1927).Google Scholar
  31. 1.
    F. P. Nr. 682250 v. 24. Sept. 1929. A. Prior. 29. Sept. 1928.Google Scholar
  32. 2.
    Kolloid-Z. 52, 174/7 (1930).Google Scholar
  33. 1.
    Glückauf 65, 321/7, 363/71, 395/405 (1929).Google Scholar
  34. 2a.
    Stach u. Kühlwein: Die mikroskopische Untersuchung feinkörniger Kohlenaufbereitungsprodukte im Kohlenreliefschliff. Glückauf 64, 841/5 (1928).Google Scholar
  35. 2b.
    Winter: Mikroskopische und chemische Untersuchungen an Streifenkohlen des Ruhrbezirkes. Glückauf 64, 653/8 (1928).Google Scholar
  36. 2c.
    Rittmeister: Eigenschaften und Gefügebestandteile der Ruhrkohlen. Glückauf 64, 589/94, (1928).Google Scholar
  37. 2d.
    Rittmeister: Eigenschaften und Gefügebestandteile der Ruhrkohlen. Glückauf 64, 624/37 (1928).Google Scholar
  38. 2e.
    Lehmann u. Stach: Die praktische Bedeutung der Ruhrkohlenpetrographie. Glückauf 66, 289/99 (1930).Google Scholar
  39. 2f.
    Kühlwein u. Hock: Gefügezusammensetzung, Inkohlung und Verkokbarkeit der Steinkohle. Glückauf 66, 389/95 (1930).Google Scholar
  40. 1.
    Fuel. 6, 303 (1927).Google Scholar
  41. 2.
    J. Chem. Met. Min. Soc. South Afrika 1925, 131.Google Scholar
  42. 3.
    Glückauf 65, 395/405 (1929).Google Scholar
  43. 4.
    Lücke, M.: Z. V. d. I. 73, 1345 (1929).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • W. Luyken
    • 1
  • E. Bierbrauer
    • 2
  1. 1.Kaiser-Wilhelm - Institut für EisenforschungDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Montanistischen Hochschule Leoben (Steierm)Österreich

Personalised recommendations