Advertisement

Einige durch elliptische Functionen vermittelte conforme Abbildungen

  • H. A. Schwarz

Zusammenfassung

Wenn ω1 einen positiven, ω3 einen positiv imaginären Werth hat (vergl. die Formeln und Bezeichnungen des Art. 45) und t, t’ zwei veränderliche Grössen bezeichnen, welche einschliesslich beider Grenzen alle positiven zwi­schen 0 und 1 liegenden Werthe annehmen können, so entspricht bei der geo­metrischen Darstellung der Gesammtheit aller Werthe
$$u = t{\omega _1} + t\prime {\omega _3},\,\,\,\,\,\left( {0 \leqq t\bar \bar < 1,\,\,\,\,0 \leqq t\prime \bar \bar < 1} \right)$$
die Fläche eines Rechtecks.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • H. A. Schwarz
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations