Advertisement

Gas-Pyrometer

  • George K. Burgess
  • H. Le Chatelier
  • G. Leithäuser
Chapter

Zusammenfassung

Wir hatten gesehen, daß die Haupttemperaturskala, die von dem internationalen Komitee der Gewichte und Maße angenommen ist, durch ein bestimmtes Wasserstoffthermometer konstanten Volumens dargestellt wird, nämlich durch dasjenige des Bureau International in Sèvres, wobei aber das Instrument nicht zu Temperaturmessungen über 100°C benutzt worden ist. Die Type, die man als normale für höhere Temperaturen anzusehen hat, ist noch nicht durch irgend eine autoritative Körperschaft festgesetzt worden, aber aus Gründen, die wir auseinandersetzen wollen, scheint das Stickstoffthermometer mit konstantem Volumen den Vorzug zu verdienen, wenigstens für Temperaturen oberhalb 200°C. Hiervon haben wir im vorigen Kapitel gesehen, daß es praktisch für die Herstellung der Skala hoher Temperatur belanglos ist, welche Form des Thermometers tatsächlich benutzt wird, da die Angaben von irgend einem Gasthermometer leicht mit denen eines anderen nach wohl begründeten Rechnungsmethoden verglichen und mit großer Genauigkeit auf eine gemeinsame theoretische Grundlage gebracht werden können, nämlich auf die der thermodynamischen Skala.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1913

Authors and Affiliations

  • George K. Burgess
    • 1
  • H. Le Chatelier
    • 2
  • G. Leithäuser
    • 3
  1. 1.Bureau of StandardsParisFrance
  2. 2.Membre de l’InstitutWashingtonUSA
  3. 3.Kgl. technischen Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations