Advertisement

Filtration

  • Walter L. Badger
  • Warren L. McCabe

Zusammenfassung

Die Trennung fester Stoffe von Flüssigkeiten kann durch eine große Anzahl verschiedener Operationen bewirkt werden, deren Anwendung abhängig ist von dem Charakter der Feststoffe und ihrem Verhältnis zur Flüssigkeit in dem zu trennenden Gemisch. Wenn die Feststoffmenge im Verhältnis zur Flüssigkeitsmenge relativ klein ist, wird die Trennung gewöhnlich mit Filtration bezeichnet. Wenn der Anteil der Feststoffe in der Suspension größer wird, spricht man mehr vom „Pressen“ oder „Zentrifugieren“. Merkwürdigerweise aber wird die Zentrifuge auch für gewisse Trennungen benutzt, wo die Menge der Feststoffe beinahe unendlich klein ist. Die gewöhnlich mit Filtration bezeichnete Operation ist im allgemeinen die wichtigste für die Trennung fester Stoffe von Flüssigkeiten. Sie soll daher hier eingehender behandelt werden als das Zentrifugieren. Charakteristisch für die Filtration ist, daß die dafür verwendeten Apparate fast ganz nach praktischen Erwägungen entwickelt wurden, ohne Benutzung irgendeiner Theorie. Die Grundlagen einer Filtrationstheorie sind auch heute noch zum mindesten fragwürdig, und es ist noch nicht möglich gewesen, sie so weit zu entwickeln, daß ihre Anwendung sehr großen Einfluß haben könnte. Infolgedessen gibt es eine sehr große Anzahl verschiedener Filtrationsapparate, die je nach dem Anwendungsgebiet in den verschiedenen Industrien auf Grund ganz spezieller Anforderungen entstanden sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • Walter L. Badger
    • 1
  • Warren L. McCabe
    • 2
  1. 1.Chemie-IngenieurwesensUniversität von MichiganDeutschland
  2. 2.Abteilung für Chemie-IngenieurwesenUniversität von MichiganDeutschland

Personalised recommendations