Zusammenfassung

An einem biegungsfesten Stabwerk bestimmen wir die Quer- und Normalkräfte rückwärts aus den vorher ermittelten Biegungsmomenten. Aus diesem Grunde bestimmen wir die Quer- und Normalkräfte auf dieselbe Weise sowohl an einem Tragwerk mit einem festen Lager (evtl. vorübergehend gedacht), wodurch seine Knotenpunkte unverschiebbar werden, als auch an einem Tragwerk mit verschiebbaren Knotenpunkten, es muß nur die richtige Momentenfläche zugrunde gelegt werden, d. h. falls das Tragwerk nicht gemäß seiner Ausbildung unverschiebbare Knotenpunkte besitzt, wie z. B. dasjenige der Fig. 158, so müssen zu der nach dem vorhergehenden Kapitel für vorübergehend unverschiebbar gedachte Knotenpunkte ermittelten Momentenfläche noch die Zusatzmomente, herrührend von der wirklichen Verschiebung der Knotenpunkte, hinzugefügt werden. Wir könnten natürlich auch zuerst die Querkräfte für den festgehaltenen Zustand, d. h. auf Grund der Momentenfläche des Rechnungsabschnittes I, dann noch die Zusatzquerkräfte auf Grund der Zusatzmomentenfläche des Rechnungsabschnittes II ermitteln und zum Schluß beide addieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • Ernst Suter

There are no affiliations available

Personalised recommendations