Pharmakologie der Magen- und Darmbewegung (einschließlich Wirkungen der Hormone)

  • Paul Trendelenburg
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 3)

Zusammenfassung

Die Analyse der Wirkung vieler Heilmittel, die die Beförderung durch den Magendarmkanal beeinflussen, ist dadurch erheblich erschwert, daß die Wirkung bei den verschiedenen Säugetierklassen keine einheitliche ist. Besonders bei manchen Alkaloiden ist die Artspezifität der Darmmuskelreaktion eine sehr ausgesprochene. Man wird also bei der Übertragung der im Tierversuch gewonnenen Ergebnisse auf die Verhältnisse beim Menschen vorsichtig sein müssen; im Gebiet der Magendarmpharmakologie ist der Analogieschluß vom Tier auf den Menschen nicht im gleichen Umfang erlaubt wie in vielen anderen Teilgebieten der Pharmakologie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zusammenfassende ältere Darstellungen

  1. Magnus, B.: Pharmakologie der Magen- und Darmbewegungen. Ergebn. d. Physiol. Bd. 2, Teil II, S. 637. 1903.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • Paul Trendelenburg
    • 1
  1. 1.Freiburg i. BrDeutschland

Personalised recommendations