Advertisement

Die refraktometrische Blutuntersuchung

  • Albert Alder
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 6/1)

Zusammenfassung

Die refraktometrischen Untersuchungen des Blutserums wurden 1900 von Strubell eingeführt. Zwei Jahre später erkannte Reiss die engen Beziehungen, die zwischen Lichtbrechung und Eiweißgehalt bestehen und arbeitete eine Methode der direkten refraktometrischen Eiweißbestimmung aus. Diese Methode erlangte sehr bald großes Interesse. Sie war die erste, die nur wenige Tropfen Blut benötigte und es möglich machte, die physiologischen und pathologischen Änderungen der Eiweißkonzentration ohne umständliche Arbeit und allzugroße Anforderungen an den Untersuchten zu verfolgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger: Über Hyperproteinämie usw. Zeitschr. f. exp. Pathol. u. Therap. Bd. 28. 1922.Google Scholar
  2. Berger u. Petschacher: Ebenda Bd. 36. 1923.Google Scholar
  3. V. Frey: Beitrag zur Untersuchung der SerumeiweiBkörper. Biochem. Zeitschr. Bd. 148. 1924.Google Scholar
  4. Gutzeit: Uber die Methodik der Albumin-Globulinbestimmung und ihre Zuverlässigkeit usw. Zeitschr. f. d. ges. exp. Med. Bd. 39. 1924.Google Scholar
  5. Koranyi u. Richter: Physikalische Chemie und Medizin. Leipzig 1908.Google Scholar
  6. Naegeli: Blutkrankheiten und Blutdiagnostik. 1923.Google Scholar
  7. Reiss: Die refraktometrische Blutuntersuchung des Menschen. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. 1913; ferner Handb. der biol. Arbeitsmethoden. Abt. IV, 3. Teil, H. 2.Google Scholar
  8. Robertson: T. Brailsford: On the refractive indices of solutions of certain proteins. A new optical method of determining the concentrations of the various proteins contained in blood sera. Journ. of biol. chem. Bd. B. 1910; Bd. 11. 1912; Bd. 22. 1915.Google Scholar
  9. Rohrer:Bestimmung des Mischungsverhältnisses von Albumin und Globulin im Blutserum. Dtsch. Arch. f. Min Med. Bd. 121. 1916; Schweiz. med. Wochenschr. 1922, S. 555.Google Scholar
  10. Starlinger u Hartl: Über die Methodik der quantitativen Bestimmung der Eiweißkörpergruppen des menschlichen Blutserums. Biochem. Zeitschr. Bd. 129, 140, 142, 147 u. 160.Google Scholar
  11. Starlinger u. Kollert: Zeitschr. f. klin. Med. Bd. 199.Google Scholar
  12. Strubell: Über eine neue Methode der Urin-und Blutuntersuchung. 18. Kongr. f. inn. Med. 1900; Dtsch. Arch. f. klin Med. 1901.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • Albert Alder
    • 1
  1. 1.ZürichSwitzerland

Personalised recommendations