Phototropismus und Phototaxis der Tiere

  • Alfred Kühn

Zusammenfassung

Phototropismus und Phototaxis unterscheiden wir im Sinne der Botaniker als die gerichteten Wachstumsreaktionen festsitzender und die Bewegungs-reaktionen frei beweglicher Organismen, die durch Lichtreize ausgelöst werden1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Jennings, H. S.: Contributions to the study of the behavior. Carnegie Inst. of Washington, Publ. Nr. 16 (1904)Google Scholar
  2. 1a.
    Jennings, H. S.: Behavior of the lower organisms. New York 1906.CrossRefGoogle Scholar
  3. 1b.
    Jennings, H. S.: Übersetzt: Das Verhalten der niederen Organismen. Leipzig u. Berlin 1910.Google Scholar
  4. 1c.
    Jennings, H. S.: Holmes, S. J.: The selection of random movements as a factor in phototaxis. J. comp. Neur. 15, 98–112 (1905).CrossRefGoogle Scholar
  5. 2.
    Kühn, A.: Orientierung der Tiere im Raum, S. 7, 63. Jena 1919.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. W. v. Buddenbrook: Handlungstypen der niederen Tiere. Berl. klin. Wschr. 1921, 923.Google Scholar
  7. 1.
    Kühn, A.: Die Orientierung der Tiere im Raum. Jena 1919.Google Scholar
  8. 1.
    Mast, S. O.: Light and the Behavior of Organisms. New York 1911.CrossRefGoogle Scholar
  9. 2.
    Müller, A.: Über Lichtreaktionen von Landasseln. Z. vergl. Physiol. 3 (1925).Google Scholar
  10. 1.
    Fraenkel, G.: Phototropotaxis bei Meerestieren. Naturwiss. 14, 117 (1927).CrossRefGoogle Scholar
  11. 1.
    In diesen Fällen sind denselben Augenteilen sowohl Wendereaktionen als auch phobische Reaktionen zugeordnet. Bei der negativen Phototaxis von Nereis diversicolor sind jene Reaktionen auf die beiden Augenpaare in eigentümlicher Weise verteilt: die Vorderaugen lösen Suchbewegungen aus, die Hinteraugen tropotaktische Wendungen (Kreisbewegungen nach der augenlosen Seite, wenn nur ein Hinterauge übrig). Siehe K. Herter: Versuche über die Phototaxis von Nereis diversicolor. Z. vergl. Physiol. 4 (1926).Google Scholar
  12. 2.
    Buddenbrook, W. v.: Untersuchungen über den Mechanismus der phototropen Bewegungen. Wiss.Meeresuntersuchgn. N.F. Abt.Helgoland, 15, 3–19 (1922). Festschr.f.Fr.Heincke.Google Scholar
  13. 3.
    Vielfach orientieren sich die Tiere im „Zweilichterversuch“von vornherein nicht genau, sei es, daß eine physiologische Asymmetrie des Rezeptions- oder Bewegungsapparates eine Neigung zu einseitig gekrümmter Bahn bedingt, oder daß geringe Unterschiede in der Belichtung der beiden Seiten zunächst nicht rezipiert werden. Dann nähern sich die Tiere einem Licht; und wenn das Intensitätsverhältnis einen gewissen Betrag erreicht, muß ihre Lauf- oder Schwimmbahn in einer parabelähnlichen Kurve zu jenem Licht hinführen, ebenso wie wenn man Tiere zwei verhältnismäßig nahen Lichtern in ungleicher Entfernung gegenüberstellt (vgl. Fraenkel, 1927, zit. S. 23, Anm. 1).Google Scholar
  14. 1.
    Northrop, H. S. u. J. Loeb: The photochemical Basis of animal Heliotropism. J. gen. Physiol. 5 (1923).Google Scholar
  15. 1a.
    Northrop, H. S. u. J. Loeb Patten, B. M.: A quantitative Determination of the orienting Reaction of the Blowfly Larva. J. of exper. Zool. 17 (1914).Google Scholar
  16. 1b.
    Northrop, H.S. u. J. Loeb Fraenkel, G.: 1927. Zitiert auf S. 23, Anm. 1.Google Scholar
  17. 1c.
    Northrop, H. S. u. J. Loeb: Nach G. Just [Untersuchungen über Ortsbewegungsreaktionen. I. Das Wesen der phototaktischen Reaktionen von Asterias rubens. Z. vergl. Physiol. 5 (1927)] trägt auch ein Teil der Lichtreaktionen des Seesterns einen, infolge des radiären Baues eigenartigen, tropotaktischen Charakter und folgt dem Resultantengesetz.Google Scholar
  18. 2.
    Loeb, J.: Zur Theorie der physiologischen Licht- und Schwerkraftwirkungen. Pflügers Arch. 66, 439–466 (1897)CrossRefGoogle Scholar
  19. 2a.
    Loeb, J.: Die Tropismen. Wintersteins Handb. d. vergl. Physiol. 4, 451–519 (1913).Google Scholar
  20. 2b.
    Bohn, G.: La nouvelle psychologie animale. Paris 1911.Google Scholar
  21. 2c.
    Bohn, G.: Übersetzt: Die neue Tierpsychologie. Leipzig 1912.Google Scholar
  22. 2d.
    Loeb, J.,Garrey, W. F.: Light and the muscle tonus of insects. The heliotropic mechanism. J. gen. Physiol. 1, 101–125 (1918).CrossRefGoogle Scholar
  23. 2e.
    Loeb, J.,Garrey, W. F.: Minnich, D. E.: The photic reactions of the honey-bee, Apis mellifera L. J. of exper. Zool. 29, 343 bis 425 (1919).Google Scholar
  24. 1.
    Alverdes, F.: Beobachtungen an Ephemeriden- und Libellenlarven. Biol. Zbl. 43, 577–605 (1924)Google Scholar
  25. 1.
    Alverdes, F.: Wirkung experimenteller Eingriffe, insbesondere der Blendung usw. Z. Morph. u. Ökol. Tiere 2, 189–216 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  26. 2.
    Mast, S. O.: The Process of Photic Orientation in the Robber-Fly, Proctacanthus Philadelphicus. Amer. J. Physiol. 68, 262–279 (1924).Google Scholar
  27. 3.
    Müller, H.: Untersuchungen zur Biologie der Diplopoden. I. Die Lichtreaktionen. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. u. Physiol. 40, 399–488 (1924).Google Scholar
  28. 1.
    Kühn, A.: Reflektorische Erhaltung des Gleichgewichts bei Krebsen. Verh. dtsch. zool. Ges. 1914, 262–277.Google Scholar
  29. 1.
    Taliaferro, W. H.: Reactions to light in Planaria maculata. J. of exper. Zool. 31, 59–116 (1920).Google Scholar
  30. 2.
    Müller, H.: (1924) Zitiert auf S. 26, Anm. 3.Google Scholar
  31. 3.
    Buddenbrook, W. v.: Versuch einer Analyse der Lichtreaktionen der Heliciden. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. u. Physiol. 37, 313–360 (1919).Google Scholar
  32. 1.
    Mast, S. O.: Photic orientation in insects. Proc. nat. Acad. Sci. U. S. A. 8, 240–245 (1923)CrossRefGoogle Scholar
  33. 1a.
    Mast, S. O.: Photic orientation in insects with special reference to the Dronefly, Eristalis tenax and the Robber-fly, Erax rufibarbis. J. of exper. Zool. 38, 109–205 (1923)CrossRefGoogle Scholar
  34. 1b.
    Mast, S. O.: The process of Photic brientation etc. (1924). Zitiert auf S. 26.Google Scholar
  35. 1c.
    Mast, S. O.: Dolley, W. L. Gr.: Reactions to light in Vanessa antiopa, with special reference to circus movements. J. of exper. Zool. 20, 357–420 (1916).CrossRefGoogle Scholar
  36. 1.
    Homann, H.: Beiträge zur Physiologie der Spinnenaugen. Z. vergl. Physiol. 7 (1928).Google Scholar
  37. 2.
    Mast, S. O.: Behavior of fire-flies with special reference to the problem of orientation. J. Anim. Behavior 2, 256–272 (1912).CrossRefGoogle Scholar
  38. 1.
    Mast, S. O.: Zitiert auf S. 30, Anm. 1.Google Scholar
  39. 2.
    Buddenbrook, W. v.: Mechanismus der phototropen Bewegungen. Wiss. Meeres-untersuchgen, N. F. Abt. Helgoland, 15, 3–19 (1922). Festschrift für Fr. Heincke.Google Scholar
  40. 3.
    Santschi: Observations et remarques critiques sur le mécanisme d’orientation chez les Fourmis. Rev. suisse Zool. 19 (1911).Google Scholar
  41. 4.
    Buddenbrock, W. v.: Die Lichtkompaßbewegungen bei den Insekten. Sitzgsber. Heidelberg. Akad. Wiss., Math.-naturwiss. Kl. 1917, 3–26.Google Scholar
  42. 1.
    Doch können im Dunkeln oder im Dämmerlicht Insekten auch telotaktisch (oder auch tropotaktisch?) das Licht suchen: R. Demoll: Die bannende Wirkung künstlicher Lichtquellen auf Insekten. Biol. Zbl. 37, 503–506 (1917). S. auch oben S. 32.Google Scholar
  43. 2.
    Fraenkel, G.: Über Photomenotaxis bei Elysia viridis. Z. vergl. Physiol. 6 (1927).Google Scholar
  44. 1.
    Lyon, E. P.: On rheotropism. I. u. II. Amer. J. Physiol. 12 (1904); 24 (1907).Google Scholar
  45. 1a.
    Lyon, E. P.: Steinmann, P.: Untersuchungen über die Rheotaxis der Fische. Verh. dtsch. zool. Ges. auf der 24. Jahresvers. zu Freiburg 1914, 278, 290.Google Scholar
  46. 1b.
    Lyon, E. P.: Schiemenz, F.: Das Verhalten der Fische in Kreisströmungen und in geraden Strömungen, als Beitrag zur Orientierung der Fische in der freien natürlichen Wasserströmung. Z. vergl. Physiol. 6 (1927).Google Scholar
  47. 2.
    Loeb, J.: Über die Summation heliotropischer und geotropischer Wirkungen bei den auf der Drehscheibe ausgelösten kompensatorischen Kopfbewegungen. Pflügers Arch. 116 (1907).Google Scholar
  48. 3.
    Radl: Zitiert auf S. 17 (1903).Google Scholar
  49. 3a.
    Uexküll, v.: Die Libellen. Z. Biol. 50 (N. F. 33) (1905)Google Scholar
  50. 3b.
    Umwelt und Innenwelt der Tiere. Berlin 1909.Google Scholar
  51. 3c.
    s. auch C. Schlieper: Farbensinn der Tiere und optomotorische Reaktion. Z. vergl. Physiol. 6. (1927).Google Scholar
  52. 1.
    Loeb, J.: Der Heliotropismus der Tiere und seine Übereinstimmung mit dem Heliotropismus der Pflanzen. Würzburg 1889.Google Scholar
  53. 2.
    Franz, V.: Die phototaktischen Erscheinungen im Tierreiche und ihre Rolle im Freileben der Tiere. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. 33 (1914).Google Scholar
  54. 3.
    Loeb, J.: Über die Erregung von positivem Heliotropismus durch Säure usw. Pflügers Arch. 115, 564–581 (1906).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Alfred Kühn
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations