Advertisement

Ruhe und Aktionsströme der Muskeln und Nerven

  • P. Hoffmann
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 18)

Zusammenfassung

Methodisch ist die Untersuchung der Aktionsströme durch die Weiterentwicklung des Verstärkers fortgeschritten. Eine Kondensator-Widerstandsschaltung in Verbindung mit einem Oszillographen von Matthews 1 ermöglicht die Aufzeichnung der Spannungskurve eines einzelnen Achsenzylinders mit genügender Treue durch ein Instrument, das eine Schwingungszahl von über 5000 besitzt. Andererseits gelingt es Amberson, Downing und Zottermann 2 mit Hilfe eines langsam schwingenden (1 pro Sekunde), aber sehr empfindlichen Galvanometers gewisse Nacheffekte des Nervenaktionsstromes deutlicher darzustellen, als es bisher möglich war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Matthews, B. H. C.: J. of Physiol. 65 225 (1928):Google Scholar
  2. 2.
    Zottermann: J of Physiol. 66 181(1928).Google Scholar
  3. Amberson, W. R., U. A. C. Downing: Ebenda 68, 1 (1929).Google Scholar
  4. 3.
    Erlanger U. Gasser: Amer. J. Physiol. 92, 43 (1930).Google Scholar
  5. 1.
    Amberson, William R, and A. C. Downing: J. of Physiol. 68, 1, 19 (1929).Google Scholar
  6. Zottermann: Ebenda 67, 181 (1928).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • P. Hoffmann
    • 1
  1. 1.Freiburg i. Br.Germany

Personalised recommendations