Advertisement

Schlucken

  • Josef Palugyay
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 18)

Zusammenfassung

Nach neueren Untersuchungen kommt Reich 5 zu dem Ergebnisse, daß die physiologische Kardia zur Gänze in den Hiatus oesophageus diaphragmatis zu verlegen sei, wobei der Verschluß nach Reich vermutlich aus zwei Anteilen besteht; einem glatten Schließmuskel, entsprechend dem Stratum circulare der Oesophagusmuskulatur und einem quergestreiften Sphincter, welcher von Muskelbündeln des Zwerchfells gebildet wird. Den subdiaphragmalen Abschnitt der Speiseröhre bezeichnet Reich als zum Magen gehörend, läßt ihn mit diesem funktionell ein Ganzes bilden und sieht das Ende des Oesophagus im Zwerchfellschlitz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Palugyay, J.: Röntgenuntersuchung und Strahlenbehandlung der Speiseröhre. Wien: Julius Springer 1931.Google Scholar
  2. 1.
    Hasse: Zitiert nach Reich.Google Scholar
  3. 2.
    Strecker: Zitiert nach Reich.Google Scholar
  4. 1.
    Schlippe: Zitiert nach Reich.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • Josef Palugyay
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations