Advertisement

Die Zeichnung und die Fertigung

1. Allgemeines
  • Karl Erich Volk

Zusammenfassung

Es wurde schon anfangs erwähnt, daß der Konstrukteur nicht eine Zeichnung, sondern ein Werkstück anzufertigen hat. Vom Standpunkt des Zeichners aus gesehen, steht die werkstattreife Konstruktionszeichnung am Ende seiner Arbeit. Der Konstrukteur muß aber über das Werkstück und dessen Bauaufgabe schon vor Beginn der Arbeit im klaren sein, nur dann wird er betriebsgerechte, werkstattgerechte und werkstoffgerechte Bauteile schaffen können. Natürlich lassen sich die genannten und viele andere Gesichtspunkte für die Formgebung nur im engsten Zusammenhang mit einer bestimmten Konstruktion, die in einer bestimmten Werkstatt ausgeführt werden soll, erörtern. Auch kann hier nicht auf Eragen eingegangen werden, die in ein Lehrbuch über Gießerei, Gesenkebau oder Werkzeugmaschinen gehören. Hier sollen an einigen Beispielen nur jene allgemein gültigen Regeln besprochen werden, die den Zusammenhang der Konstruktionszeichnung mit der Produktion und die Beziehungen des zeichnenden Konstrukteurs mit dem ausführenden Werkmann betreffen1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG.in Berlin 1940

Authors and Affiliations

  • Karl Erich Volk
    • 1
  1. 1.EssenDeutschland

Personalised recommendations