Advertisement

Rosterscheinungen

  • E. Brenner
  • A. Dietzel
  • K. Egner
  • W. Eißner
  • W. Erdmann
  • Otto Graf
  • R. Grün
  • G. Haegermann
  • H. Hecht
  • A. Hummel
  • F. Kaufmann
  • F. Keil
  • A. Kieslinger
  • F. Kollmann
  • R. Korn
  • Th. Kristen
  • J. Liese
  • H. Mallison
  • E. Mörath
  • R. Nacken
  • F. de Quervain
  • H. Reiher
  • W. Rodel
  • K. Stöcke
  • R. Trendelenburg
  • A. Voellmy
  • H. Wagner
  • K. Walz
  • F. Weise
Part of the Handbuch der Werkstoffprüfung book series (HW, volume 3)

Zusammenfassung

Der Werkstoffprüfer wird sich bei der Untersuchung fertiger Steinholzfußböden u. dgl. hauptsächlich mit Rosterscheinungen zu beschäftigen haben, die neben mangelnder Raumbeständigkeit die Hauptanstände sind, denen man bei Steinholzfußböden u. dgl. auf dem Baumarkt begegnet. Diese Rosterscheinungen werden stets hervorgerufen vom Magnesiumchlorid, sobald dieses zum Eisen vordringt; es führt dessen Zerstörung herbei unter gleichzeitiger Bildung von Eisenchlorid. Das Eisen muß deshalb geschützt werden gegen das Vordringen des Magnesiumchlorides, und zwar genügt es nicht, daß nur die vorschriftsmäßigen Mengen Magnesiumchlorid dem Steinholz einverleibt werden, sondern es ist darüber hinaus auch noch das Eisen rein mechanisch zu schützen, und zwar aus folgenden Gründen: Die Bindung des Magnesiumchlorides ist auch dann, wenn die in den Normen niedergelegten Zahlen eingehalten werden, im Magnesiazement verhältnismäßig locker. Es findet also bei geringster Anwesenheit von Feuchtigkeit und die ist immer zugegen eine hydrolytische Spaltung des Magnesiumoxychlorids oder der ähnlichen vorliegenden Verbindung statt und Magnesiumchlorid geht in Lösung. Diese Lösung wird beschleunigt bei Zutritt großer Wassermengen (Aufwaschwasser) oder aber bei mechanischem Einschließen des Wassers, also beispielsweise unter Linoleum; das auf frischem Steinholzfußboden verlegte Linoleum kapselt das Wasser nämlich immer ab. In solchen Fällen tritt häufig eine unangenehme Zerstörung von Isolationsrohren auf.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1941

Authors and Affiliations

  • E. Brenner
    • 1
  • A. Dietzel
    • 2
  • K. Egner
    • 1
  • W. Eißner
    • 3
  • W. Erdmann
    • 2
  • Otto Graf
    • 1
  • R. Grün
    • 4
  • G. Haegermann
    • 2
  • H. Hecht
    • 2
  • A. Hummel
    • 2
  • F. Kaufmann
    • 1
  • F. Keil
    • 4
  • A. Kieslinger
    • 5
  • F. Kollmann
    • 6
  • R. Korn
    • 2
  • Th. Kristen
    • 7
  • J. Liese
    • 6
  • H. Mallison
    • 2
  • E. Mörath
    • 2
  • R. Nacken
    • 8
  • F. de Quervain
    • 9
  • H. Reiher
    • 1
  • W. Rodel
    • 9
  • K. Stöcke
    • 2
  • R. Trendelenburg
    • 10
  • A. Voellmy
    • 9
  • H. Wagner
    • 1
  • K. Walz
    • 1
  • F. Weise
    • 11
  1. 1.StuttgartDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland
  3. 3.Ludwigshafen/Rh.Deutschland
  4. 4.DüsseldorfDeutschland
  5. 5.WienÖsterreich
  6. 6.EberswaldeDeutschland
  7. 7.BraunschweigDeutschland
  8. 8.Frankfurt am MainDeutschland
  9. 9.ZürichSchweiz
  10. 10.MünchenDeutschland
  11. 11.LudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations