Advertisement

Die zukünftige Währungspolitik

  • Fredric Benham
Part of the Währungspolitische Zeitfragen book series (WZ, volume 2)

Zusammenfassung

Der Anteil der Gewinne am Volkseinkommen läßt sich steigern, indem man die Quote der Zinseinkommen entweder direkt oder durch Inflation verringert. Eine Inflation würde die festen Lasten nominell unverändert lassen, aber durch die Erhöhung anderer Geldeinkommen den Anteil der Rentenbezieher verkürzen. Allerdings ist eine Senkung dieser Lasten weniger wünschenswert und bedeutsam als eine Lohnherabsetzung. Sie ist weniger wünschenswert, weil sie einen Eingriff in einen abgeschlossenen Vertrag und einen Kontraktbruch bedeutet, während Lohnabkommen ohnehin gewöhnlich nur für relativ kurze Zeit abgeschlossen werden und sich schneller nach oben wie nach unten ändern lassen. Sie ist weniger bedeutsam, weil der Anteil der Zinseinkommen am Volkseinkommen in den meisten modernen Ländern unter 20% liegt, während die Quote der Lohnbezieher 50% übersteigt. Trotzdem spricht vielleicht die Tatsache, daß die Inflation die Last der festen Schulden verringert, mehr für sie als irgendein anderes Argument.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1933

Authors and Affiliations

  • Fredric Benham
    • 1
  1. 1.Sir Ernest Cassel Reader in CommerceUniversiät LondonUK

Personalised recommendations