Geographische Verbreitung

  • Hans Sachtleben
Part of the Monographien zum Pflanzenschutz book series (MOPFL, volume 5)

Zusammenfassung

Die bisherigen Beobachtungen, Angaben und Versuche haben gezeigt, daß die Fraßpflanze der Forleulenraupe die Kiefer Pinus silvestris L. ist. Fraß an anderen Kiefernarten wurde nur gelegentlich, an wenigen anderen Pflanzen nur in der Not festgestellt (näheres hierüber im Abschnitt „Lebensweise“). Das Vorkommen einer ausschließlich an eine Wirtspflanze gebundenen Tierart, wie der Forleule, ist von der Verbreitung dieser Fraßpflanze abhängig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer, Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Hans Sachtleben
    • 1
  1. 1.Biologischen Reichsanstalt für Land- und ForstwirtschaftBerlin-DahlemDeutschland

Personalised recommendations