Advertisement

Die Gewebe pp 184-237 | Cite as

Organe des aktiven Bewegungsapparates

  • Gösta Häggqvist
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 2/3)

Zusammenfassung

Die contractilen Faserzellen können in gewissen Fällen allein ohne Verbindung mit anderen ähnlichen Bildungen auftreten. Sie können da, wie dies in den feinsten, nichtcapillaren Gefäßen oft der Fall ist, die klassische Spindel- oder Bandform (Abb. 108) haben, oder auch sind sie verzweigt, ja sogar vielstrahlig in ihrer Form.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alezais: (a) Le tendon d’Achille chez Vhomme. C. r. Assoc. Anat. Montpellier 1902, 86.Google Scholar
  2. Alezais: (b) La torsion du tendon dAchille chez Vhomme. C. r. Soc. Biol. Paris. XI. s. 1, 728–729 (1899).Google Scholar
  3. Arai, H.: Die Blutgefäße der Sehnen.. Anat. H. 34, 363–382 (1907).Google Scholar
  4. Arnold: (a) Anatomie des Menschen. Bd. 1. 1845.Google Scholar
  5. Arnold: (b) Über die Abscheidung des indig- schwefelsauren Natrons in Muskelgewebe. Virchows Arch. 71, 1–31 (1877).Google Scholar
  6. Bartels, P.: Das Lymphgefäßsystem. Bardelebens Handb. d. Anat. des Menschen. Jena 1909.Google Scholar
  7. Batson, O. V.: The functional attrition of tendons. Anat. Ree. (Abstr.) 38, 3–4 (1928).Google Scholar
  8. Batson, O. V. und M. M. Zimmiger: Expérimental production of annular ligaments. Anat. Ree. Ref. 27, 196 (1924).Google Scholar
  9. Baum, Hermann: (a) Lymphgefäße der Muskeln und Sehnen der Schulterngliedmaßen des Rindes. Anat. H. 44, 625–657 (1911)Google Scholar
  10. Baum, Hermann: (b) Die Lymphgefäße der Skeletmuskeln des Hundes, ihrer Sehnen und Sehnenscheiden. Ber. ü. tierärztl. Hochschule Dresden 1917, 54 S.Google Scholar
  11. Beclard: Elémens d’Anatomie générale. Bruxelles 1828.Google Scholar
  12. Benninghoff, Alfred: Über die Formenreihe der-glatten Muskulatur und die Bedeutung der Rougetschen Zellen an den Capillaren. Z. Zellforschg 4, 125(1927).Google Scholar
  13. Berkenbuch: Die Blutversorgung der Beugesehnen der Finger. Nachr. Ges. Wiss. Göttingen, Math.-physik. Kl. 1887.Google Scholar
  14. Bichat, X.: Anatomie générale. Paris 1802.Google Scholar
  15. Chemin: Deuxième série de recherches sur les gaines synoviales tendineuses du pied. J. méd. Bordeaux 1896.Google Scholar
  16. Clara, Max: “Über die Kontinuität der Muskel- und Sehnenfibrillen. Z. mikrosk.-anat. Forschg 23, 321–334 (1931).Google Scholar
  17. Cornil et Ranvier: Manuel d’histol. pathol. 1 Ed. 1869, 438.Google Scholar
  18. Dammann, O.: Vergleichende Untersuchungen über den Bau und die funktionelle Anpassung der Sehnen. Arch. Entw. mechan. 26, 349–372 (1908).Google Scholar
  19. Disselhorst: Ver-gleichende Untersuchung über den Bau und die funktionelle Anpassung der Sehnen an den Extremitäten unserer Arbeitsfo’ere. Arb. landw. Inst. Halle. 3 (1913).Google Scholar
  20. Djörup, Fr.: Untersuchungen über die feinere topographische Verteilung der Arterien in den verschiedenen Schichten des menschlichen Magens. Z. Anat. 64 (1922).Google Scholar
  21. Drahn, Fr.: Über den histologischen Bau der Gleitsehne des Musculus biceps brachii beim Pferde. Arch. mikrosk. Anat. 96, 39 (1922).Google Scholar
  22. Drasch: Der Bau der Giftdrüsen des gefleckten Salamanders. Arch. f. Anat. 1894.Google Scholar
  23. Faldino, G.: Contributo allo studio dello sviluppo dei tendini. Chir. Org. Movim. 5, 51–96 (1921).Google Scholar
  24. Fick, A.: (a) Statische Betrachtang der Muskulatur des Oberschenkels. Z. ration. Med. 9 (1849).Google Scholar
  25. Fick, A.: (b) Über zweigelenkige Muskulatur. Arch. f. Anat. 1879.Google Scholar
  26. Fick, A.: (c) Ge-sammelte Schriften. Bd. 1, S. 415. Würzburg 1903.Google Scholar
  27. Fick, R.: (a) Über die Fleischfaser-länge beim Hund und Bemerkungen über einige Gelenke des Hundes. Sitzber. preuß. Akad. Wiss., Physik.-math. Kl. 54 1018–1033 (1921).Google Scholar
  28. Fick, R. (b) Messungen und Betrachtungen über die Muskelfaserlänge bei Muskelschrumpfung. Wien. Arch. inn. Med. 10, 471–496 (1925).Google Scholar
  29. Fick, R. (c) Anatomische Untersuchungen an einigen der Teneriffaschimpansen, namentlich über die Gewichts- und Querschnittsverhältnisse der Muskeln. Sitzgsber. preuß.Akad. Wiss., Physik.- math. Kl. 9, 162–197 (1925).Google Scholar
  30. Fohman: Memoire sur les vaisseaux lymph. 1840, p. 28.Google Scholar
  31. Forssell, Gerh.: Über die funktionelle Struktur der Sehnen. Z. Tiermed. 18, 467 (1915).Google Scholar
  32. Grützner, P.: Die glatten Muskeln. Erg. Physiol. 3 (1904).Google Scholar
  33. Häggqvist, Gr.: (a) Über die Entwicklung der quergestreiften Myofibrillen beim Frosche. Anat. Anz. 52 (1920).Google Scholar
  34. Häggqvist, Gr.: (b) Die Natur und Bedeutung der Muskelgrundmembranen. Verh. anat. Ges. Jena 1920, 71–76.Google Scholar
  35. Häggqvist, Gr.: (c) Über die Entwicklung und die Verbindung des Sarkolemms. Anat. Anz. 53 (1920).Google Scholar
  36. Häggqvist, Gr.: (d) Wie überträgt sich die Zugkraft der Muskeln auf die Sehnen? Anat. Anz. 53, 273–301 (1920).Google Scholar
  37. Häggqvist, Gr.: (e) Über den Zusammenhang von Muskel und Sehne. Z. mikrosk.-anat. Forschg 4, 605–634 (1926).Google Scholar
  38. Haller, Albert von: (a) Elementa physiologiae corporis humani. Lans. 1757–66.Google Scholar
  39. Haller, Albert von: (b) De partium corporis humani fabrica et functionibus. Bernae 1777.Google Scholar
  40. Hauck, G.: Ein Beitrag zur Anatomie und Physiologie der Finger- und Handgelenksehnenscheiden. Arch. klin. Chir. 136, 150–160 (1925).Google Scholar
  41. Heidenhain, L.: Über die Ursachen der lokalen Krebsrezidive nach Amputatio mammae. Arch. klin. Chir. 39, 97–166 (1889).Google Scholar
  42. Heidenhain, M.: (a) Struktur der contractilen Materie. Erg. Anat. 8 (1893).Google Scholar
  43. Heidenhain, M.: (b) Struktur der contractilen Materie. 2. Abschnitt. Erg. Anat. 10 (1900).Google Scholar
  44. Heidenhain, M.: (c) Plasma und Zelle, II. Lief. Jena 1911.Google Scholar
  45. Henneberg, B.: Das Bindegewebe in der glatten Muskulatur und die sog. Inter cellular brücken. Anat. H. 14 (1900).Google Scholar
  46. Herbst: Das Lymphgefäßsystem. Göttingen 1844.Google Scholar
  47. Herpin, A.: Note sur l’aponevrose du grand dorsal. Bibliogr. anat. 13, 25–29 (1904).Google Scholar
  48. Hoggan, G. et Fr. E.: (a) Note sur les lymphatiques des muscles striés. Gaz. méd. Paris 1879, 350.Google Scholar
  49. Hoggan, G. et Fr. E.: (b) Etude sur les lymphatiques des muscles striés. J. Anat. et Physiol. 15 584–611 (1879).Google Scholar
  50. Holmgren, E.: Zur Kenntnis der zylindrischen Epithelzellen. Arch, mikrosk. Anat. 65 (1905).Google Scholar
  51. Howe, Lucien: The Muscle of the Eye. London 1907.Google Scholar
  52. Kaneko, Iro: Über die Beziehung von Muskel und Sehne. Jap. J. Sc. Abstr. 2 (1925).Google Scholar
  53. v. Kölliker, A.: (a) Beiträge zur Kenntnis der glatten Muskeln. Z. Zool. 1 (1849).Google Scholar
  54. v. Kölliker, A.: (b) Mikroskopische Anatomie. Bd. 2, 1852.Google Scholar
  55. v. Kölliker, A.: (c) Handbuch der Gewebelehre. 2. Aufl., 1855.Google Scholar
  56. v. Kölliker, A.: (d) Handbuch der Gewebelehre. 5. Aufl., 1867.Google Scholar
  57. Kotchy: Über die Anatomie der Sehnenscheiden. Mitt. Ver. Ärzte Steiermark. 19. Versig 1892, 20–25.Google Scholar
  58. Krause, W.: Allg. mikrosk. Anat. 1876, S. 96.Google Scholar
  59. Lazarenko, Th.: Sur le rapport du muscle strié et du tendon et de la structure du sarcolemme. Bull. Inst. biol. Perm. 1, 19–27 (1922).Google Scholar
  60. Lindhard, J.: On the structure of some muscles in the Frog. Physiol. Papers Krozh. Kopenhagen 1926.Google Scholar
  61. Lotze: Untersuchungen über die Beugesehne am Fuße des Pferdes. Inaug.-Diss. Leipzig 1911.Google Scholar
  62. Luden, M.: (a) Sur le développement des coulisses fibreuses des gaines synoviales et des aponévroses du poignet et de la main. Nancy 1907.Google Scholar
  63. Luden, M.: (b) Développement des coulisses fibreuses et des gaines synoviales annexées aux tendons de la region anteriure du coudepied. Bibliogr. anat. 18, 53–61 (1908).Google Scholar
  64. Luden, M.: (c) Développement des coulisses fibreuses et des gaines synoviales annexées aux péroniers latéraux. Bibliogr. anat. 17, 289–298 (1908).Google Scholar
  65. Luden, M.: (d) Les gaines synoviales carpiennes des fléchisseures des doigts chez Vhcmme. Les premières ébanches embryonaires-leur constitution définitive. Bibliogr. anat. 20, 70–79 (1910).Google Scholar
  66. Ludwig, C. und Sell weigger-Seidel, F.: Die Lymphgefäße der Fascien und Sehnen. Leipzig: S. Hirzel 1872.Google Scholar
  67. Mc Gill, C.: (a) The structure of smooth muscle of the intestine in the contracted condition. Anat. Anz. 30 (1907).Google Scholar
  68. Mc Gill, C.: (b) The histogenesis of smooth muscle in the alimentary canal and respiratory tract of the pig. Internat. Mschr. Anat. u. Physiol. 24 (1907).Google Scholar
  69. Mc Gill, C.: (c) The structure of smooth muscle in the resting and in the contracted condition. Amer. J. Anat. 9 (1908).Google Scholar
  70. Mc Gill, C.: (d) Fibroglia fibrils in the intestinal wall of Necturus and their relation to myofibrils. Internat. Mschr. Anat. u. Physiol. 25 (1908).Google Scholar
  71. Malinowsky, J. S.: (a) Die Synovial- scheiden des Handrückens. Vorl. Mitt. Russk. Wratsch. 11, 616 (1912).Google Scholar
  72. Malinowsky, J. S.: (b) Die Synovial- scheiden des Handrückens bei Erwachsenen und Kindern. Ucen. Zap. Imp. Kasankajo Univ. 1913.Google Scholar
  73. Mollison: Die Körperproportionen der Primaten. Habilschr. Zürich. Leipzig 1910.Google Scholar
  74. Obersteiner: Über Entwicklung und Wachstum der Sehnen. Sitzgsber. ksl. Akad. Wiss. II 56 (1867).Google Scholar
  75. Oelsner, L.: Anatomische Untersuchungen über die Lymphwege der Brust mit Bezug auf die Ausbreitung des Mammacarcinoms. Med. Diss. Breslau; Arch. klin. Chir. 64, 134–158 (1901).Google Scholar
  76. Olsovsky, Ot.: Pfispêvek literarné historickv k otasze spojené, svalu se slachon. Biol. Listy (tschech.) 10, 89–92 (1924).Google Scholar
  77. Parsons, F. Gr.: On the Morphology of the Tende-Achilles. J. Anat. a. Physiol. 5, 28, Teil 4, 414–418 (1894).Google Scholar
  78. Peterfi, T.: Untersuchungen über die Beziehungen der Myofibrillen zu den Sehnenfibrillen. Arch, mikrosk. Anat. 83 (1913).Google Scholar
  79. Ranvier, L.: (a) Traité technique d’histologie. Paris 1875.Google Scholar
  80. Ranvier, L.: (b) Leçons d’Anatomic générale sur le Système musculaire. Paris 1880.Google Scholar
  81. Ranvier, L.: (c) Les éléments et les tissus du système conjonctive. Leçons, faites au Collège de France. J. Microgr. 1889, 1890, 1891.Google Scholar
  82. Rau, Erich: Die Gefäßversorgung der Sehnen. Anat. H. 50, 677–693 (1914).Google Scholar
  83. Recklinghausen, G. v.: Lymphgefäßsystem. Strickers Handbuch der Gewebelehre, 1871.Google Scholar
  84. Rehns, Jules: Contribution à l’étude des muscles priviligiés quant à l’oxygène disponible. Arch, internat. Pharmacodynamie 8, 203–205 (1901).Google Scholar
  85. Renaut: Traité d’histologie pratique. Tome 1. 1888.Google Scholar
  86. Renyi, G. v.: Gibt es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen Muskel- und Sehnenfibrillen während der Entwicklung der Muskelfaser? Anat. Anz. 58, 339 (1924).Google Scholar
  87. Retterer, Ed.: (a) Sur le développement des cavités closes tendineuses et des bourses muqueuses. C. r. Soc. Biol. Paris. X. s. 2, 70–73 (1895).Google Scholar
  88. Retterer, Ed.: (b) Sur le déve-loppement morphologique et histologique des bourses muqueuses et des cavités periten- dineuses. J. l’Anat. 82, 256–300 (1896).Google Scholar
  89. Rollet, A.: Über freie Enden quergestreifter Muskelfäden im Innern der Muskeln. Sitzgsber. Akad. Wiss. Wien 1856.Google Scholar
  90. Rouget, Charles: (a) Mémoire sur les tissus contractiles et la contractilité. J. de Physiol. Publ. par Brown- Séquard. Tome 6, 1863.Google Scholar
  91. Rouget, Charles: (b) Mémoire sur le développement, la structure et les propriétés physiologiques des capillaires sanguins et lymphatiques. Arch. Physiol. norm, et Path. 5 (1873).Google Scholar
  92. Rouget, Charles: (c) Note sur le développement de la tunique contractile des vaisseaux. C. r. Acad. Sci. Paris 79 (1874).Google Scholar
  93. Rouget, Charles: (d) Sur la contractilité des capillaire sanguins. C. r. Acad. Sci. Paris 88 (1879).Google Scholar
  94. Roux, W.: Über die Selbstregulation der morphologischen Länge der Skelet- muskeln. Jena. Z. Naturwiss. XVI. N. F. 9 (1883).Google Scholar
  95. Sappey: (a) Anatomie, Physiologie et Pathologie des vaisseaux lymphatique. Paris 1874.Google Scholar
  96. Sappey: (b) Description et iconographie des vaisseaux lymphatiques, considérés chez Vhomme et les vertébrés. Paris 1885.Google Scholar
  97. Sappey: (c) Recherches sur les vaisseaux et les nerves des parties et vibreuses et fibrocartilagineuses. C. r. Acad. Sci. Paris 62, 1116 (1866).Google Scholar
  98. Scharfer, Josef: (a) Zur Kenntnis der glatten Muskelzellen, insbesondere ihrer Verbindung. Z. wiss. Zool. 66, 214–268 (1899).Google Scholar
  99. Scharfer, Josef: (b) Über Knorpelbildung an den Beugesehnen der Vögel Zbl. Physiol. 16, 118–120 (1902).Google Scholar
  100. Scharfer, Josef: (c) Elastische Sehnen bei Säugetieren. Verh. anat. Ges. Anat.Anz. 60, 283 (1925), Erg.-H.Google Scholar
  101. Schiefferdecker, P.: (a) Weitere Ergebnisse meiner Untersuchungen an Muskeln. Sitzgsber. niederrhein. Ges. Natur-u. Heilk. Bonn 1903, 1–3 u. 12–19.Google Scholar
  102. Schiefferdecker, P.: (b) Beiträge zur Kenntnis der Myotonia congenita, der Tetanie mit myotonischen Symptomen, der Paralysis agitans und einiger anderer Muskelkrankheiten, zur Kenntnis der Aktivitätshypertrophie und des normalen Muskelbaues. Dtsch. Z. Nervenheilk. 25, 1–345 (1903).Google Scholar
  103. Schiefferdecker, P.: (c) Nerven- und Muskelfibrillen, däs Neuron und den Zusammenhang der Neuronen. Sitzgsber. niederrhein. Ges. Natur- u. Heilk. Bonn 1904, 1–9.Google Scholar
  104. Schiefferdecker, P.: (d) Beiträge zur Kenntnis der Myotonia congenita, der Tetanie mit myotonischen Symptomen, der Paralysis agitans und einiger anderer Muskelkrankheiten, zur Kenntnis der Aktivitätshypertrophie des normalen Muskelbaues. Dtsch. Z. Nervenheilk. 25, 27–245 (1904).Google Scholar
  105. Schiefferdecker, P.: (e) Eine Eigentümlichkeit im Baue der Augenmuskeln. Sitzgsber. niederrhein. Ges. Natur- u. Heilk. 1904, 1–4.Google Scholar
  106. Schiefferdecker, P.: (f) Über die Lidmuskulatur des Menschen. Sitzgsber. niederrhein. Ges. Natur- u. Heilk. Bonn 1905, 1–3.Google Scholar
  107. Schiefferdecker, P.: (g) Muskeln und Muskelkerne. Leipzig: Joh. Ambr. Barth 1909. 317 S.Google Scholar
  108. Schiefferdecker, P.: (h) Untersuchungen über die Rumpfmuskulatur von Petromyzon fluviatilis in bezug auf ihren Bau und ihre Kern Verhältnisse, über Muskelfaser als solche und über das Sarkolemm. Arch. mikrosk. Anat. 78, 422–495 (1911).Google Scholar
  109. Schiefferdecker, P.: (i) Untersuchungen über den feineren Bau und die Kernverhältnisse des Zwerchfelles in Beziehung zu seiner Funktion, sowie über das Bindegewebe der Muskeln. Pflügers Arch. 139, 337–427 (1911).Google Scholar
  110. Schiefferdecker, P.: (k) Untersuchungen einer Anzahl von Muskeln von Rana esculenta in bezug auf ihren Bau und ihre Kernverhältnisse. Pflügers Arch. 140, 363–435 (1911).Google Scholar
  111. Schiefferdecker, P.: (1) Untersuchung einer Anzahl von Muskeln von Vögeln in bezug auf ihren Bau und ihre Kernverhältnisse. Pflügers Arch. 150, 487–548 (1913).Google Scholar
  112. Schiefferdecker, P.: (m) Untersuchung einer Anzahl von Kaumuskeln des Menschen und einiger Säugetiere in bezug auf ihren Bau und ihre Kernverhältnisse nebst einer Korrektur meiner Herzarbeit (1916). Pflügers Arch. 173, 265–384 (1919).Google Scholar
  113. Schiefferdecker, P.: (n) Über die Differenzierung der tierischen Kaumuskeln zu menschlichen Sprachmuskeln. Biol. Zbl. 39, 421–432 (1919).Google Scholar
  114. Schieids, R. T.: On the development of tendon sheaths. Contrib. to Embryol. 73, 55–61 (1924).Google Scholar
  115. Schmidt, V.: Die Frage über den Übergang der Muskelfasern in die Sehne und die Histogenese der Muskelfasern. Bull. Inst. rech. biol. et Station biol. Univ. Perm. 4, 85–101 (1925).Google Scholar
  116. Schmidtchen, Paul: Die Sehnenscheiden und Schleimbeutel der Gliedermaßen des Rindes. Diss. med. Gießen 1906.Google Scholar
  117. Schultze, O.: (a) Sitzgsber. physik.-med. Ges. Würzburg 1910.Google Scholar
  118. Schultze, O.: (b) Über den direkten Zusammenhang von Muskelfibrillen und Sehnenfibrillen. Arch. mikrosk. Anat. 79 (1912).Google Scholar
  119. Schultze, O.: (c) Zur Kontinuität von Muskelfibrillen und Sehnenfibrillen. Anat. Anz. 44, 477 (1913).Google Scholar
  120. Schwalbe, G.: (a) Mem. obliqui oculi. Lehrbuch Anat. Sinnesorgane; Hoffmanns Lehrb. Anat. Mensch. S. 233–234. Erlangen 1887.Google Scholar
  121. Schwalbe, G.: (b) Graefe-Saemisch’s Handb. ges. Augenheilkunde. 1. Aufl. Bd. 1, 1874.Google Scholar
  122. Sobotta, J.: Über den Zusammenhang von Muskel und Sehne. Z. mikrosk-anat. Forschg 1, H. 2 (1924).Google Scholar
  123. Spalteholz: Die Verteilung der Blutgefäße im Muskel. Abh. sächs. Ges. Wiss., Phys.- math. Kl. 509–528 (1888).Google Scholar
  124. Srdinko, Otakar, V.: (a) Zur Histologie der menschlichen Sehne. Vestn. krâl, ceské spolec. nank. Prag 1916.Google Scholar
  125. Srdinko, Otakar, V.: (b) Über die funktionelle Struktur der Sehnen des M. peronaei longi und M. tibial. post, beim Menschen. Lekarské Rozhledy. Prag 1916.Google Scholar
  126. Srdinko, Otakar, V.: (c) Über die funktionelle Architekture der menschlichen Sehnen an den Biegungsstellen. Rozpr. Akad. 101, 2 (1917).Google Scholar
  127. Srdinko, Otakar, V.: (d) Sur l’histologie du tissu tendieux dans les fie xures. Bull, internat. Acad. Soc. Bohême 1922.Google Scholar
  128. Strasser, H.: Zur Kenntnis der funktionellen Auffassung der quergestreiften Muskeln. Stuttgart: Ferdinand Enke 1883.Google Scholar
  129. Studnicka, F. K.: (a) Die lateralen Rumpfmuskeln von Amphioxus. Anat. H. 58 (1920).Google Scholar
  130. Studnicka, F. K.: (b) Svalova vlakua a pojivovefibrily. Biol. Listy (tschech.) 8 (1922); Anat. Ber. 1, 365.Google Scholar
  131. Studnička, F. K.: (c) Muskelfasern und Bindegewebsfibrillen. Anat. Anz. 57 (1924).Google Scholar
  132. Sutton, J. Bl.: Ligaments, their nature and morphology. Ed. 3. London: Lewis 1902.Google Scholar
  133. Teichmann: Das Saugadersystem, vom anatomischen Standpunkte aus bearbeitet. S. 124. Leipzig 1861.Google Scholar
  134. Thürler: Studien über die Funktion des fibrösen Gewebes. Inaug.- Diss. Zürich 1884.Google Scholar
  135. Tichonow: Die Blutgefäße der langen Sehnen an der volaren Fläche des Vorderarmes und der Hand. Russk. chir. Arch. 18, 850–874 (1902).Google Scholar
  136. Toldt, C.: Lehrbuch der Gewebelehre. Stuttgart 1877.Google Scholar
  137. Triepel: Über das Verhältnis zwischen Muskel- und Sehnenquerschnitt. Verh. anat. Ges. 16. Versig Halle 1902, 131–136.Google Scholar
  138. Triepel, H.: (a) Einführung in die physikalische Anatomie, III. Teil: Die trajektoriellen Strukturen. Wiesbaden 1902.Google Scholar
  139. Triepel, H.: (b) Der Quer schnittsquotient des Muskels und seine biologische Bedeutung. Anat. H. 22, 249–305 (1903).Google Scholar
  140. Triepel, H.: (c) Darwinismus und Lamarckismus, der Querschnittsquotient der Muskeln. Anat. Anz. 56, 181–202 (1922).Google Scholar
  141. Weber, Eduard: Abh. sächs. Ges. Wiss., math.-physik. Kl. 1851.Google Scholar
  142. Wehner, Ernst: Experimentelles zur Sehnenregeneration. Münch, med. Wschr. 69, 1710 (1922).Google Scholar
  143. Winslow, J. B.: Exposition Anatomique de la structure du corps humain. Paris 1732.Google Scholar
  144. Wollenberg, G. A.: Die Arterienversorgung von Muskeln und Sehnen. Z. orthop. Chir. 14, 312 bis 331 (1905).Google Scholar
  145. Worobjeff, W. P.: Die Blutgefäße der Fußsehnen. Sapiski Charkow. Univ. Charkow 1908.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Gösta Häggqvist
    • 1
  1. 1.Universität StockholmSweden

Personalised recommendations