Advertisement

Ankauf und Prüfung des Mikroskops

  • Hermann Hager
Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

Ein Mikroskop ist selbst in Großstädten im allgemeinen nicht fertig im Laden zu kaufen und sollte nicht lediglich nach Vorschlag des nicht immer hinreichend sachverständigen Wiederverkäufers zusammengestellt werden. Wo nicht eine Fabrikniederlage der bekannten großen optischen Werke erreichbar ist, kann nicht dringend genug geraten werden, sich die Verzeichnisse und Preislisten erst genau darauf anzusehen, was Zweck und Mitteln am besten entspricht. Denn der Ankauf ist eine so bedeutende Ausgabe für die meisten Benutzer, die Ansprüche und Bedürfnisse sind so verschiedene, daß Vorsicht am Platze ist. Am besten zieht der nicht Sachkundige einen geübten Mikroskopiker vorher hinzu und nimmt unter Umständen auch mit ihm eine Prüfung des erworbenen Instruments vor. Jedenfalls lasse man sich nicht durch Anpreisungen, billigen Preis oder angeblich starke Vergrößerung (s. S. 79) täuschen. Will man längeren und ernsthaften Gebrauch von dem Instrument machen, so wähle man bei beschränkten Mitteln ein besseres Stativ und ergänze die Optik erst allmählich.

Abb. 86

Einfaches Stativ, Stativ 4 von Seibert, mit Revolvern und Beleuchtungsapparat. Etwa 1/4 nat. Größe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1925

Authors and Affiliations

  • Hermann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations