Advertisement

Der Rhythmus der Erdgeschichte

  • W. von Seidlitz

Zusammenfassung

Die Gesetze der Hebung beherrschen nicht nur den Bau der Gebirge, sondern letzten Endes werden alle Veränderungen der Erdoberfläche, sei es oberflächlich, sei es in der Tiefe, von ihnen beeinflußt. Die Berge und besonders die jungen Gebirge werden, mit dem Augenblick der Heraushebung über ihre Umgebung, der Zerstörung ausgesetzt und es beginnt ihre Abtragung. Sie müssen sich ständig verjüngt haben dadurch, daß die Hebung schneller vor sich ging als die Zerstörung, sonst würden auch die jungen Gebirge nicht anders aussehen als unsere Mittelgebirge, meist älterer Entstehung, bei denen die Abtragung schneller wirkte und die Hebung allmählich zurücktrat. Die Abtragungsmaterialien häuften sich aber am Band der Hebungsgebiete an. Wenn es heute heißt: „Sedimente sind fixierte Vertikalbewegungen“, so werden wir diese Erklärung, die schon früher angedeutet wurde, als wir die verschiedenen Schichtbildungen kennenlernten, jetzt noch besser verstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • W. von Seidlitz
    • 1
  1. 1.Geologie und PaläontologieUniversität JenaDeutschland

Personalised recommendations