Advertisement

Die Eingriffe im Rachen und Kehlkopf

  • A. Lautenschläger

Zusammenfassung

Einleitung. In den starren, von Teilen des Skelets und zahlreichen Muskeln gebildeten Mantel des Halses ist das Eingeweidekabel derart eingefügt, daß es bei geringster Reibung die größte Beweglichkeit besitzt. Diesen Vorzug verdankt es dem sehr lockeren, den ganzen „Mantel“ auskleidenden Bindegewebe, welches den Eingeweuden beim Schlukken, Sprechen und Würgen alle Raumveränderungen und Gewebsverschiebungen erlaubt (Abb. 1). Da die Muskulatur, welche die Halseingeweide bewegt, stufenartig in der Richtung von der Schädelbasis nach dem Brustkorb verläuft (Abb. 2), geschehen die aktiven Verschiebungen im wesentlichen auf- und abwärts, seitliche Bewegungen können nur passiv erfolgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1934

Authors and Affiliations

  • A. Lautenschläger
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations