Allgemeine Grundlagen des Austauschbaues

  • Otto Kienzle

Zusammenfassung

Die austauschbare Fabrikation oder, wie wir kürzer sagen wollen, der Austauschbau, wird im allgemeinen als eine Sache angesehen, die nur die Betriebsingenieure angeht. Die damit zusammenhängenden Fragen gehen jedoch viel weiter, wie ich in diesen grundlegenden Betrachtungen zeigen möchte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    S. d. Ausführungen von Damm über den Austauschbau in der Lokomotivindustrie.Google Scholar
  2. 1).
    S. a. Beitrag Huhn.Google Scholar
  3. 1).
    Vgl. Berndt, Die Meßwerkzeuge für den Austauschbar Ferner Literaturverzeichnis A Nr. 3.Google Scholar
  4. 1).
    Siehe DI-Norm 186.Google Scholar
  5. 1).
    Vorschläge über Abnahmelehren im Vergleich zu Betriebslehren s. Mitteilungen des Normenausschusses der Deutschen Industrie Jhg. 5, H. 23, S. 15. 1922. (DIN 812–19, Abnahmelehre.)Google Scholar
  6. 2).
    S. Literaturverzeichnis A Nr. 22.Google Scholar
  7. 1).
  8. 1).
    Normenausschuß der Deutschen Industrie.Google Scholar
  9. 1).
    S. Literaturverzeichnis A 26 und 29.Google Scholar
  10. 1).
    S. Literaturverzeichnis A 29.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1923

Authors and Affiliations

  • Otto Kienzle
    • 1
  1. 1.Berlin-SüdendeDeutschland

Personalised recommendations