Advertisement

Allgemeine Grundlagen der Rassenbildung

  • Hans Nachtsheim

Zusammenfassung

Wenn in einem Handbuch der Erbbiologie des Menschen ein Kapitel den allgemeinen Grundlagen der Rassenbildung gewidmet wird, so kann von vornherein keine umfassende Darstellung dieses Themas erwartet werden. Die Rassen- und Artbildung ist heute das Zentralproblem der Biologie, das von den verschiedensten Richtungen her intensiv bearbeitet wird. Bei der Fülle von Arbeiten, die Jahr für Jahr zu diesem Thema auf dem Gesamtgebiete der Biologie erscheinen, würde selbst für eine bloße Aufzählung des Schrifttums der für dieses Kapitel vorgesehene Raum nicht ausreichen. Paläontologie und Systematik, vergleichende Anatomie und Entwicklungsmechanik, vor allem aber die Genetik — um nur die wichtigsten beteiligten biologischen Disziplinen zu nennen — haben im Laufe der Zeit ein so umfangreiches Tatsachenmaterial zusammengetragen, daß reichlich Stoff für ein eigenes Handbuch über die Fragen der Rassen- und Artbildung gegeben wäre.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

I. Zusammenfassende Darstellungen

  1. Antonius, O.: Grundzüge einer Stammesgeschichte der Haustiere. Jena 1922.Google Scholar
  2. Baur, Herbst, Susan 1993: The Meanings of Public Opinion: Citizens’ Constructions of Political Reality, in: Media, Culture Society, Vol. 15, No. 3, 437–454.: Einführung in die Vererbungslehre, 1. Aufl. Berlin 1911.Google Scholar
  3. Baur, E.: Einführung in die Vererbungslehre, 7.–11. Aufl. Berlin 1930.Google Scholar
  4. Claus, C., K. Grobben u. A. Kühn: Lehrbuch der Zoologie, 10. Aufl. Berlin u. Wien 1932.Google Scholar
  5. Darwin, Ch.: Das Variieren der Tiere und Pflanzen im Zustande der Domestikation, 2 Bd., 3. dtsch. Ausg. Stuttgart 1878. (1. engl. Ausg. 1868.)Google Scholar
  6. Dobzhansky, Th.: Genetics and the origin of species. New York 1937. Deutsche Ausgabe: Die genetischen Grundlagen der Artbildung. Übers. von Witta Lerche. Jena 1939.Google Scholar
  7. Eickstedt, E.V.: Rassenkunde und Rassengeschichte der Menschheit, 2. Aufl., 2 Bd. Stuttgart, seit 1937 im Erscheinen.Google Scholar
  8. Fischer, E.: Rassen und Rassenbildung. Handwörterbuch der Naturwissenschaften, 2. Aufl., Bd. 8, S. 198–214. 1933.Google Scholar
  9. Fischer, E.: Die gesunden körperlichen Erbanlagen des Menschen. In Baur-Fischer-Lenz: Menschliche Erblehre, 4. Aufl. München 1936.Google Scholar
  10. Hagedoorn, A. L. and A. C. Hagedoorn-Vorstheuvel la Brand: The relative value of the processes causing evolution. The Hague 1921.Google Scholar
  11. Hertwig, Paula: Artbastarde bei Tieren. Handbuch der Vererbungswissenschaft, Bd. 2, 1936.Google Scholar
  12. Hilzheimer, M.: Natürliche Rassengeschichte der Haussäugetiere. Berlin u. Leipzig 1926.Google Scholar
  13. Klatt, B.: Entstehung der Haustiere. Handbuch der Vererbungswissenschaft, Bd. 3, 1927.Google Scholar
  14. Kronacher, C.: Züchtungslehre. Berlin 1929.Google Scholar
  15. Kühn, A.: Grundriß der Vererbungslehre. Leipzig 1939.Google Scholar
  16. Lotsy, J. P.: Evolution im Lichte der Bastardierung betrachtet. Genetica (‘s-Graven-hage) 7, 365–470 (1925).Google Scholar
  17. Melchers, G.: Genetik und Evolution. (Bericht eines Botanikers.) Z. Abstammgslehre 76, 229–259 (1939).Google Scholar
  18. Montandon, G.: La race — les races, mise au point d’ethnologie somatique. Paris 1933.Google Scholar
  19. Nachtsheim, H.: Vom Wildtier zum Haustier. Berlin 1936.Google Scholar
  20. Reinig, W. F.: Elimination und Selektion. Eine Untersuchung über Merkmalsprogressionen bei Tieren und Pflanzen auf genetisch- und historisch-chorologischer Grundlage. Jena 1938.Google Scholar
  21. Reinig, W. F.: Die genetisch-chorologischen Grundlagen der gerichteten geographischen Variabilität. Z. Abstammgslehre 76, 260–308 (1939).Google Scholar
  22. Rensch, B.: Das Prinzip geographischer Rassenkreise und das Problem der Artbildung. Berlin 1929.Google Scholar
  23. Rensch, B.: Zoologische Systematik und Artbildungsproblem. Verh. dtsch. zool. Ges. 1933, 19–83.Google Scholar
  24. Rensch, B.: Typen der Artbildung. Biol. Rev. Cambridge philos. Soc. 14, 180–222 (1939).Google Scholar
  25. Schindewolf, O. H.: Paläontologie, Entwicklungslehre und Genetik. Kritik und Synthese. Berlin 1936.Google Scholar
  26. Timoféeff-Ressovsky, N. W.: Genetik und Evolution. (Bericht eines Zoologen.) Z. Abstammgslehre 76, 158–218 (1939).Google Scholar
  27. Timoféeff-Ressovsky, N. W.: Genetik und Evolutionsforschung. Zool. Anz., Suppl. 12, 157–169 (1939).Google Scholar
  28. W., W.: Vererbung „erworbener Eigenschaften“ und Auslese. Jena 1938.Google Scholar

II. Einzelarbeiten

  1. Abderhalden, E.: Rasse und Vererbung vom Standpunkt der Feinstruktur von blut- und zelleigenen Eiweißstoffen aus betrachtet. Nova Acta Leop., N. F. 7, 59–79 (1939).Google Scholar
  2. Ammann, K.: Der Augapfel des Wildschweines. IL Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Arch. Klaus-Stiftg 4, 321–349 (1929).Google Scholar
  3. Benson, S. B.: Concealing coloration among some desert rodents of the southwestern United States. Univ. California Publ. Zool. 40, 1–70 (1933).Google Scholar
  4. Bibb, A.: Neue Gesichtspunkte in der Vererbung. Berlin 1938.Google Scholar
  5. Böker, H.: Aktives und passives Lebensgeschehen. Hippokrates 1936, 797–810.Google Scholar
  6. Breider, H.: Genetische Analyse von Artmerkmalen geographisch vikariierender Arten der Gattung Limia. Z. Abstammgslehre 70, 484–488 (1935).Google Scholar
  7. Breider, H.: Eine Erbanalyse von Artmerkmalen geographisch vikariierender Arten der Gattung Limia. Z. Abstammgslehre 71, 441–499 (1936).Google Scholar
  8. Breider, H.: Untersuchungen zur Rassen-, Art- und Gattungsdifferenzierung lebendgebärender Zahnkarpfenarten. Zool. Anz., Suppl. 12, 221–237 (1939).Google Scholar
  9. Buxton, P. A.: Animal life in deserts; a study of the fauna in relation to the environment. London 1923.Google Scholar
  10. Castle, W. E.: The incompleteness of our knowledge of heredity in mammals. J. Mammal. 14, 183–188 (1933).Google Scholar
  11. Cuénot, P.: La seiche commune de la Méditerranée; étude sur la naissance d’une espèce. Archives de Zool. 75, 319–330 (1933).Google Scholar
  12. Davenport, Ch. B.: The mechanism of organic evolution. J. Washington Acad. Sci. 20, 317–331 (1930).Google Scholar
  13. Dice, L. R.: Variation in a geographic race of the deer-mouse, Peromys-cus maniculatus Bairdii. Occas. Papers Mus. Zool. Univ. Michigan 1932, Nr 239.Google Scholar
  14. Dice, L. R.: Variation in Peromyscus maniculatus rufinus from Colorado and New Mexico. Occas. Papers Mus. Zool. Univ. Michigan 1933, Nr 271.Google Scholar
  15. Dice, L. R.: Additional data on variation in the prairie deer-mouse, Peromyscus maniculatus Bairdii. Occas. Papers Mus. Zool. Univ. Michigan 1937, Nr 351.Google Scholar
  16. Dice, L. R.: Variation in the wood-mouse, Peromyscus leucopus novebora-censis, in the northeastern United States. Occas. Papers Mus. Zool. Univ. Michigan 1937, Nr 352.Google Scholar
  17. Dice, L. R.: Variation in nine stocks of the deer-mouse, Peromyscus maniculatus, from Arizona. Occas. Papers Mus. Zool. Univ. Michigan 1938, Nr 375.Google Scholar
  18. Dice, L. R.: Variation in the cactus-mouse, Peromyscus eremicus. Contrib. Labor. Vertebrate Genet., Univ. Michigan 1939, Nr 8.Google Scholar
  19. Dice, L. R.: Variation in the wood-mouse, Peromyscus leucopus, from several localities in New England and Nova Scotia. Contrib. Labor. Vertebrate Genet., Univ. Michigan 1939, Nr 9.Google Scholar
  20. Dice, L. R.: Variation in the deer-mouse (Peromyscus maniculatus) in the Columbia Basin of southeastern Washington and adjacent Idaho and Oregon. Contrib. Labor. Vertebrate Genet., Univ. Michigan 1939, Nr. 12.Google Scholar
  21. Dice, L. R. and Ph. M. Blossom: Studies of mammalian ecology in southwestern North America with special attention to the colors of desert mammals. Carnegie Inst. Publ. 1937, 485.Google Scholar
  22. Dobzhansky, Th.: Are racial and specific characters non-mendelian? J. Mammal. 15, 1–3 (1934).Google Scholar
  23. Dobzhansky, Th.: A critique of the species concept in biology. Philos. of Sci. 2, 344–355 (1935).Google Scholar
  24. Dobzhansky, Th.: What is a species? Scientia (Milano) 61, 280–286(1937).Google Scholar
  25. Dobzhansky, Th.: Genetic nature of species differences. Amer. Naturalist 71, 404–420 (1937).Google Scholar
  26. Dobzhansky, Th.: The raw materials of evolution. Sci. Monthly 46, 445–449 (1938).Google Scholar
  27. Dobzhansky, Th.: Genetics of natural populations. IV. Mexican and Guatemalan populations of Drosophila pseudoobscura. Genetics 24, 391–412 (1939).PubMedGoogle Scholar
  28. Dobzhansky, Th. and E. D. Boche: Intersterile races of Drosophila pseudoobscura Frol. Biol. Zbl. 53, 314–330 (1933).Google Scholar
  29. Dobzhansky, Th. and M. L. Queal: Genetics of natural populations. II. Genic variation in populations of Drosophila pseudoobscura inhabiting isolated mountain ranges. Genetics 23, 463–484 (1938).PubMedGoogle Scholar
  30. Dunn, L. C.: Unit character variation in rodents. J. Mammal. 2, 125–140 (1921).Google Scholar
  31. East, E. M.: Genetic aspects of certain problems of evolution. Amer. Naturalist 70, 143–158 (1936).Google Scholar
  32. Egli, P.: Leber und Bauchspeicheldrüse des Wildschweins. X. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Anat. Anz. 79, 321–350 (1935).Google Scholar
  33. Federley, H.: Die Bedeutung der Kreuzung für die Evolution. Jena. Z. Naturwiss. 67, 364–386 (1932).Google Scholar
  34. Eischel, W.: Über die seelischen Fähigkeiten und die Artbildung der Tiere. Arch. néerl. Zool. 1, 54–70 (1934).Google Scholar
  35. Fischer, E.: Die Rassenmerkmale des Menschen als Domestikationserscheinungen. Z. Morph. u. Anthrop. 18, 479–524 (1914).Google Scholar
  36. Fischer, E.: Die menschlichen Rassen als Gruppen mit gleichen Gen-Sätzen. Abh. preuß. Akad. Wiss. Math.-naturwiss. Kl. 1940, Nr. 3.Google Scholar
  37. Frateur, J. L.: Les bases génétiques de la formation des races animales domestiques. Neue Forschg. Tierz. u. Abstammgslehre 1, 71–80 (1936). Festschrift J. U. Duerst.Google Scholar
  38. Frolowa, S. L. u. B. L. Astaturow: Die Chromosomengarnitur als systematisches Merkmal. Z. Zellforsch. 10, 201–213 (1929).Google Scholar
  39. Gabriel, P.: Kopfdarm und Schlund des Wildschweines (exkl. Mundboden). VIII. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Z. Anat. 102, 521–571 (1934).Google Scholar
  40. Gates, R. R.: Mutations and natural selection. Amer. Naturalist 70, 505–516 (1936).Google Scholar
  41. Ghigi, A.: Ibridismo e specie nuove. Arch. Zool. ital. 16, 114–127 (1931).Google Scholar
  42. Goldschmidt, R.: Some aspects of evolution. Science (N. Y.) 78, 539–547 (1933). Google Scholar
  43. Goldschmidt, R.: Geographische Variation und Artbildung. Naturwiss. 23, 169–176 (1935).Google Scholar
  44. Greek, C. V.: Gene relationships in two species of mice with reference to their possible evolutionary significance. Amer. Naturalist 69, 19–29 (1935).Google Scholar
  45. Gschwend, Th.: Das Herz des Wildschweines. VI. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Anat. Anz. 72, 49–89(1931).Google Scholar
  46. Gubler, R.: Die Mundbodenorgane des Wildschweines. IX. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Anat. Anz. 77, 129–168 (1933).Google Scholar
  47. Haldane, J. B. S.: Can evolution be explained in terms of known genetical facts ? Proc. VI. Intern. Congr. Genetics 1, 185–189 (1932).Google Scholar
  48. Haldane, J. B. S.: The effect of variation on fitness. Amer. Naturalist 71, 337–349 (1937).Google Scholar
  49. Hammond, J.: Environmental conditions and livestock breeding. Probl. of Anim. Husbandry. (USSR.) 1936, 9–14.Google Scholar
  50. Harland, S. C.: The genetical conception of the species. Tropical agricult. 11, 51–53 (1934).Google Scholar
  51. Harms, J. W.: Wandlungen des Artgefüges unter natürlichen und künstlichen Umweltbedingungen. Beobachtungen an tropischen Verlandungszonen und am verlandenden Federsee. Leipzig 1934.Google Scholar
  52. Harms, J. W.: Die Plastizität der Tiere. Rev. Suisse Zool. 42, 461–476 (1935).Google Scholar
  53. Henseler, H.: Untersuchungen über den Einfluß der Ernährung auf die morphologische und physiologische Gestaltung des Tierkörpers. 1. Teil. Kühn-Arch. 3, 1–119 (1913).Google Scholar
  54. Harms, J. W.: Untersuchungen über den Einfluß der Ernährung auf die morphologische und physiologische Gestaltung des Tierkörpers. 2. Teil. Kühn-Arch. 5, 207–288 (1914).Google Scholar
  55. Herre, W.: Über Rasse und Artbildung. Studien an Salamandriden. Abh. Ber. Mus. Naturkd. Vorgesch. naturw. Ver. Magdeburg 1936, 193–221.Google Scholar
  56. Herre, W.: Untersuchungen an Hirnen von Wild- und Hausschweinen. Zool. Anz., Suppl. 9, 200–211 (1936).Google Scholar
  57. Herre, W.: Artkreuzungen bei Säugetieren. Biol. generalis (Wien) 12, 526–545 (1937).Google Scholar
  58. Herre, W.: Die Entstehung von Haustierrassen. Volk u. Rasse 1938, 215–221.Google Scholar
  59. Herre, W.: Zum Wandel des Rassebildes der Haustiere. Studien am Schädel des Berk-shireschweines. Kühn-Arch. 50, 203–228 (1938).Google Scholar
  60. Herre, W. u. R. Behrendt: Vergleichende Untersuchungen an Hypophysen von Wild- und Haustieren. Z. Zool. (A) 153, 1–38 (1940).Google Scholar
  61. Herre, W. u. H. Wigger: Die Lockenbildung der Säugetiere. Kühn-Arch. 52, 233–254 (1939).Google Scholar
  62. Hilzheimer, M.: Domestikationsmerkmale am Schädel des Gorilla Bobby. Z. Säugetierkde 12, 89–96 (1937).Google Scholar
  63. Höfliger, H.: Haarkleid und Haut des Wildschweines. VII. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Z. Anat. 96, 551–623 (1931).Google Scholar
  64. Hug, J.: Luftröhre und Lunge des Wildschweines. XI. Beitag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Inaug.-Diss. Zürich 1934.Google Scholar
  65. Huser, R.: Zur Anatomie des Wildschweines (Sus scrofa L.). Beiträge zum Domestikationsproblem. I. Literaturübersicht und Skelettsystem. Arch. Klaus-Stiftg 4, 289–320 (1929).Google Scholar
  66. Just, G.: Zur Phylogenese von Anpassungscharakteren. Zool. Anz., Suppl. 7, 126–133 (1934).Google Scholar
  67. Just, G.: Weitere Untersuchungen zur Phylogenese spezialisierter Anpassungen. Zool. Anz., Suppl. 9, 336–343 (1936).Google Scholar
  68. Kelm, H.: Die postembryonale Schädelentwicklung des Wild- und Berkshire-Schweins. Z. Anat. 108, 499–559 (1938).Google Scholar
  69. Kim, B.: Rassenunterschiede am embryonalen Schweineschädel und ihre Entstehung. Z. Morph. u. Anthrop. 32, 486–523 (1933).Google Scholar
  70. Kinsey, A. C.: Supra-specific variation in nature and in classification from the view-point of zoology. Amer. Naturalist 71, 206–222. (1937).Google Scholar
  71. Klatt, B.: Über die Veränderung der Schädelkapazität in der Domestikation. Sitzgsber. Ges. naturforsch. Freunde Berl. 1912, 153–179.Google Scholar
  72. Klatt, B.: Vergleichende metrische und morphologische Großhirnstudien an Wild- und Haushunden. Sitzgsber. Ges. naturforsch. Freunde Berl. 1918, 35–55.Google Scholar
  73. Klatt, B.: Gefangenschaftsveränderungen bei Füchsen. Jena. Z. Naturwiss. 67, 452–468 (1932).Google Scholar
  74. Klatt, B.: Fragen und Ergebnisse der Domestikationsforschung. Biologe 3, 1–9 (1934).Google Scholar
  75. Kleinschmidt, O.: Parallelentwicklungen und Wiederholungserscheinungen in der Tierwelt. Nova Acta Leop., N. F. 4, 367–391 (1936).Google Scholar
  76. Kosswig, C.: Die Evolution von „Anpassungs“-Merkmalen bei Höhlentieren in genetischer Betrachtung. Zool. Anz. 112, 148–155 (1935).Google Scholar
  77. Kosswig, C.: Betrachtungen und Experimente über die Entstehung von Höhlentiermerkmalen. Der Züchter 9, 91–101 (1937).Google Scholar
  78. Krieg, H.: Zur Frage der Degeneration und Kümmermodifikation beim Rehwild. Biol. Zbl. 57, 225–228 (1937).Google Scholar
  79. Krumbiegel, I.: Das Rassenproblem in der Zoologie. Z. Rassenkde 5, 27–38 (1937).Google Scholar
  80. Kühn, A.: Genwirkung und Artveränderung. Biologe 3, 217–227 (1934).Google Scholar
  81. Kühn, A.: Über den biologischen Wert von Mutationsrassen. Forschgn u. Fort-schr. 10, 359–360 (1934).Google Scholar
  82. Kühn, A.: Physiologie der Vererbung und Artumwandlung. Naturwiss. 23, 1–10 (1935).Google Scholar
  83. Lancefield, D. E.: An interracial cross in Drosophila obscura producing partially fertile hybrids. Anat. Rec. 31, 346 (1925).Google Scholar
  84. Lancefield, D. E.: A genetic study of crosses of two races or physiological species of Drosophila obscura. Z. Abstammgslehre 52, 287–317 (1929).Google Scholar
  85. Lattin, G. de: Über die Evolution der Höhlentiercharaktere. Sitzgsber. Ges. naturforsch. Freunde Berl. 1939, 11–41.Google Scholar
  86. Lenz, F.: Über Rassen und Rassenbildung. Unter-richtsbl. Mathem. Naturw. 40, 177–190 (1934).Google Scholar
  87. Lotsy, J.P.: On the species of the taxonomist in its relation to evolution. Genetica (‘s-Gravenhage) 13, 1–16 (1931).Google Scholar
  88. Lühring, R.: Das Haarkleid von Sciurus vulgaris L. und die Verteilung seiner Farb-varianten in Deutschland. Z. Morph. u. Ökol. Tiere 11, 667–762 (1928).Google Scholar
  89. Marcq, J.: Genèse et évolution des races animales domestiques. Gembloux (Belgique) 1938.Google Scholar
  90. Meise, W.: Über Artentstehung durch Kreuzung in der Vogelwelt. Biol. Zbl. 56, 590–604 (1936).Google Scholar
  91. Meise, W.: Sperlingsmischgebiete und Artentstehung durch Kreuzung. Forschgn u. Fortschr. 13, 286–287 (1937).Google Scholar
  92. Metzdorff, H.: Untersuchungen an Hoden von Wild- und Hausschweinen. Z. Anat. 110, 489–532 (1940).Google Scholar
  93. Minder, K.: Die natürlichen Körperöffnungen des Wildschweines. III. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Arch. Klaus-Stiftg 5, 217–257 (1930).Google Scholar
  94. Mohr, Erna: Akro-melanismus bei Mus musculus L. Zool. Anz. 126, 45–46 (1939).Google Scholar
  95. Mohr, O. L. and P. Tuff: The Norwegian platinum fox, a coat color mutation having great economic value. J. Hered. 30, 227–234 (1939).Google Scholar
  96. Mordvilko, A.: Artbildung und Evolution. Biol. generalis (Wien) 12, 245–269,(1936 /37).Google Scholar
  97. Mordvilko, A.: Artbildung und Evolution. Biol. generalis (Wien) 12, 271–298 (1936 /37).Google Scholar
  98. Müller, E.: Vergleichende Untersuchungen an Haus- und Wildkaninchen. Zool. Jb., Abt. allg. Zool., 36, 503–588 (1919).Google Scholar
  99. Müller, G.: Der Einfluß der Domestikation des Silberfuchses auf seine anatomischen Merkmale. Z. Tierzüchtg 42, 281–302 (1939).Google Scholar
  100. Nachtsheim, H.: Die Entstehung der Kaninchenrassen im Lichte ihrer Genetik. Z. Tierzüchtg 14, 53–109 (1929).Google Scholar
  101. Nachtsheim, H.: Mutationen und Rassenbildung bei den Pelztieren. Landw. Pelztierzucht 5, 57–68,(1934).Google Scholar
  102. Nachtsheim, H.: Mutationen und Rassenbildung bei den Pelztieren. Landw. Pelztierzucht 5, 85–91,(1934).Google Scholar
  103. Nachtsheim, H.: Mutationen und Rassenbildung bei den Pelztieren. Landw. Pelztierzucht 5, 113–120,(1934).Google Scholar
  104. Nachtsheim, H.: Mutationen und Rassenbildung bei den Pelztieren. Landw. Pelztierzucht 5, 134–144,(1934).Google Scholar
  105. Nachtsheim, H.: Vom Wesen der Domestikation. Biologe 7, 321–329 (1938).Google Scholar
  106. Nachtsheim, H.: Gefangenschaftsveränderungen beim Tier — Parallelerscheinungen zu den Zivilisationsschäden am Menschen. In H. Zeiss u. K. Pintschovius: Zivilisationsschäden am Menschen, S. 1–13. München 1940.Google Scholar
  107. Plate, L.: Über die Erklärung der Parallelformen von Somationen und Mutationen. Z. Abstammgslehre 68, 303–307 (1935).Google Scholar
  108. Plate, L.: Hypothese einer variabelen Erbkraft bei poly-allelen Genen und bei Radikalen, ein Weg zur Erklärung der Vererbung erworbener Eigenschaften. Acta biotheor., Ser. A, 2, 93–124 (1936).Google Scholar
  109. Plate, L.: Prawochenski, R.: Chinchilla mutation in the wild hare. J. Hered. 26, 145–146 (1935).Google Scholar
  110. Rawiel, P.: Untersuchungen an Hirnen von Wild- und Hausschweinen. Z. Anat. 110, 344–370 (1939).Google Scholar
  111. Reinig, W. F.: Besteht die Bergmahnsche Regel zu Recht? Arch. Natur-gesch., N. F. 8, 70–88 (1939).Google Scholar
  112. Remane, A.: Art und Rasse. Verh. Ges. phys. Anthrop. 2, 2–33 (1927).Google Scholar
  113. Remane, A.: Der Geltungsbereich der Mutationstheorie. Zool. Anz., Suppl. 12, 206–220 (1939).Google Scholar
  114. Rensch, B.: Studien über klimatische Parallelität der Merkmalsausprägung bei Vögeln und Säugern. Arch. Naturgesch., N. F. 5, 317–363 (1936).Google Scholar
  115. Rensch, B.: Bestehen die Regeln klimatischer Parallelität bei der Merkmalsausprägung von homöothermen Tieren zu Recht ? (Eine Kritik von F. Reinigs Buch „Elimination und Selektion“.) Arch. Naturgesch., N. F. 7, 364–389 (1938).Google Scholar
  116. Rensch, B.: Umwelt und Rassenbildung bei warmblütigen Wirbeltieren. Arch. f. Anthrop., N. F. 23, 326–333 (1935).Google Scholar
  117. Rensch, B.: Klimatische Auslese von Größenvarianten. Arch. Naturgesch., N. F. 8, 89–129 (1939).Google Scholar
  118. Rubli, H.: Die Myologie des Wildschweines. IV. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Arch. Klaus-Stiftg 5, 391–431 (1930).Google Scholar
  119. Saller, K.: Genotypus und Phänotypus, Konstitution und Rasse in ihrer Definition und ihren gegenseitigen Beziehungen. Anat. Anz. 71, 367–393 (1931).Google Scholar
  120. Schäppi, E.: Magen und Darm des Wildschweines. V. Beitrag zur makroskopischen Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Z. Anat. 95, 326–363 (1931).Google Scholar
  121. Schindewolf, O.H.: Beobachtungen und Gedanken zur Deszendenzlehre. Acta biotheor. 3, 195–212 (1937).Google Scholar
  122. Storer, T. I. and P. W. Gregory: Color aberrations in the pocket gopher and their probable genetic explanation. J. Mammal. 15, 300–312 (1934).Google Scholar
  123. Sturtevant, A.H.: A new species closely resembling Drosophila melanogaster. Psyche 26, 153–155 (1919).Google Scholar
  124. Sturtevant, A.H.: The North American species of Drosophila. Carnegie Inst. Washington, Publ. 1921, Nr 301.Google Scholar
  125. Sturtevant, A.H.: Essays on evolution. I. On the effects of selection on mutation rate. Quart. Rev. Biol. 12, 464–467 (1937).Google Scholar
  126. Sturtevant, A.H.: Essays on evolution. II. On the effects of selection on social insects. Quart. Rev. Biol. 13, 74–76 (1938).Google Scholar
  127. Sturtevant, A.H.: Essays on evolution. III. On the origin of interspecific sterility. Quart. Rev. Biol. 13, 333–335 (1938).Google Scholar
  128. Sumner, F. B.: The rôle of isolation in the formation of a narrowly localized race of deer mice (Peromyscus). Amer. Naturalist 51, 173–185 (1917).Google Scholar
  129. Sumner, F. B.: Desert and lava-dwelling mice, and the problem of protective coloration in mammals. J. Mammal. 2, 75–86 (1921).Google Scholar
  130. Sumner, F. B.: Genetic, distributional, and evolutionary studies of the subspecies of deer mice (Peromyscus). Bibliogr. genetica 9, 1–106 (1932).Google Scholar
  131. Sumner, F. B.: Taxonomic distinctions viewed in the light of genetics. Amer. Naturalist 68, 137–149 (1934).Google Scholar
  132. Timoféeff-Ressovsky, N. W.: Über die relative Vitalität von Drosophila melanogaster Meigen und Drosophila funebris Fabricius (Diptera, Muscidae acalypteratae) unter verschiedenen Zuchtbedingungen, in Zusammenhang mit den Verbreitungsarealen dieser Arten. Arch. Naturgesch., N. F. 2, 285–290 (1933).Google Scholar
  133. Sumner, F. B.: Über die Vitalität einiger Genmutationen und ihrer Kombinationen bei Drosophila funebris und ihre Abhängigkeit vom „genotypischen“ und vom äußeren Milieu. Z. Abstammgslehre 66, 319–344 (1934).Google Scholar
  134. Walton, A. and J. Hammond: The maternal effects on growth and conformation in Shire horse — Shetland pony crosses. Proc. roy. Soc. Lond. B 125, 311–335 (1938).Google Scholar
  135. Wigger, H.: Vergleichende Untersuchungen am Auge von Wild- und Hausschwein unter besonderer Berücksichtigung der Retina. Z. Morph. u. Ökol. Tiere 36, 1–20 (1939).Google Scholar
  136. Winge, Ø.: The genetic aspect of the species problem. Proc. Linnean Soc. Lond. 150, 231–238 (1938).Google Scholar
  137. Wolfgeamm, A.: Die Einwirkung der Gefangenschaft auf die Gestaltung des Wolfsschädels. Zool. Jb., System. 7, 773–822 (1894).Google Scholar
  138. Wriedt, Ch.: Die Variation der Haustierarten in genetischer Beleuchtung. Z. Tierzüchtg 14, 399–413 (1929).Google Scholar
  139. Weight, S.: Evolution in Mendelian populations. Genetics 16, 97–159 (1931).Google Scholar
  140. Weight, S.: The roles of mutation, inbreeding, crossbreeding, and selection in evolution. Proc. VI. Intern. Congr. Genetics 1, 356–366 (1932).Google Scholar
  141. Weight, S.: Physiological and evolutionary theories of dominance. Amer. Naturalist 68, 24–53 (1934).Google Scholar
  142. Zimmeemann, K.: Zur Rassenanalyse der mitteleuropäischen Feldmäuse. Arch. Naturgesch., N. F. 4, 258–273 (1935).Google Scholar
  143. Zuber, O.: Die Harnorgane des Wildschweines. XII. Beitrag zur Anatomie von Sus scrofa L. und zum Domestikationsproblem. Inaug.-Diss. Zürich 1935.Google Scholar
  144. Zündorf, W.: Der Lamarckismus in der heutigen Biologie. Arch. Rassenbiol. 33, 281–303 (1939).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1940

Authors and Affiliations

  • Hans Nachtsheim
    • 1
  1. 1.Berlin-DahlemDeutschland

Personalised recommendations