Düngung, Düngemittel und Pflanzenschutz

  • Ernst Reinmuth
Part of the Handbuch der Pflanzenernährung und Düngerlehre book series (PFLANZENERNÄH, volume 2)

Zusammenfassung

Die Krankheiten und Schäden unserer Kulturpflanzen beruhen auf sehr verschiedenen Ursachen. Sie können durch pflanzliche Erreger, unter denen es vornehmlich höhere und niedere Pilzarten bzw. Bakterien sind, durch tierische Erreger, Virusarten oder durch sog. physiologische Ursachen bewirkt sein. In jedem Falle übt die durch die Einwirkung der speziellen Standorts Verhältnisse oder durch die Erbanlagen bedingte Konstitution der Pflanze einen außerordentlichen Einfluß auf die Entstehung und Ausbreitung von Krankheiten und Schäden aus. Wie beim tierischen Organismus, so sind auch beim Zustandekommen von Pflanzenkrankheiten vor allem zwei Faktoren maßgebend: Der Erreger oder die eigentliche Ursache der Krankheit und die jeweils aus einer entsprechenden Konstitution sich ergebende Neigung zur Krankheit, die Prädisposition. Die bei der Bekämpfung von Krankheiten in Frage kommenden Maßnahmen müssen demgemäß sowohl die Vernichtung des Krankheitserregers (direkte Bekämpfung) als auch die Unterdrückung oder Minderung der Krankheitsdisposition (indirekte Bekämpfung) zu erzielen suchen. Die folgenden Ausführungen sollen sich einmal mit der Frage beschäftigen, welche Schäden in direktem Zusammenhang mit der Düngung selbst stehen, zum andern, welche Bedeutung den einzelnen durch die Düngung zugeführten Nährstoffen sowohl bei der indirekten als auch direkten Bekämpfung von Krankheiten unserer Kulturpflanzen zufällt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bartz, H.: Gartenwelt 24, 178 (1920).Google Scholar
  2. Baudys, E.: Flugbl. 43 d. Inst. Pflanzenhyg. Brunn (1926).Google Scholar
  3. Blunck, H.: (1) Gartenbauwiss. 1, 154 (1928);Google Scholar
  4. Blunck, H.:(2) Lebensweise und Be- kämpfung der Drahtwürmer. Flugbl. 76 d. Biol. Reichsanst. (1930).Google Scholar
  5. Blunck, H., u. F. Merkenschlager: Nachr.bl. dtsch. Pflanzenschutzdienst 5, 95 (1925).Google Scholar
  6. Bolhuis, G. G.: Landbouwkundig Tijdschr. 40 (1928).Google Scholar
  7. Bolhuis, G. G.: Ref. v. St. Taussig in Ernährg d. Pflanze 24, 231 (1928).Google Scholar
  8. Caruso: Atti Accad. econ. agricult. Georgof, Firenze 83, 86 (1905).Google Scholar
  9. Cowie, G. A.: Ernährg d. Pflanze 25, 12 (1929).Google Scholar
  10. Crüger, O.: Angew. Bot. 11, 1 (1929).Google Scholar
  11. Delille, K.: Dtsch.landw.Presse 57, 29(1930)Google Scholar
  12. Densch, A.: Landw. Jb.66, Erg.-Bd.l, 165 (1926).Google Scholar
  13. Dietrich, F. O.: Märkischer Landwirt 1925, Nr 16.Google Scholar
  14. Eichinger: Die Unkrautpflanzen des kalkarmen Bodens. Berlin: Kalkverlag 1927.Google Scholar
  15. Escherich, K.: (1) Z. angew. Entomol. 3, 151 (1916);Google Scholar
  16. Escherich, K.: (2) Anz. Schädlingskde 1, 2 (1925);Google Scholar
  17. Escherich, K.: (3) Ebenda 1, 58 (1925).Google Scholar
  18. Faesler: Die Kalisalze als Pflanzenschutzmittel, 2. Aufl. Berlin: Verlagsges. f. Ackerbau m.b.H.Google Scholar
  19. Fischer, W.: Hann. Land- u. forstw. Ztg 81, 783 (1928).Google Scholar
  20. Gile, P. L., u. J. O. Carrero: J. agricult. Res. 20, 33 (1920/21).Google Scholar
  21. Graebner, P.: Lehrbuch der nichtparasitären Pflanzenkrankheiten. Berlin 1920.Google Scholar
  22. Grantham, A. E., u. E. Groff: J. agricult. Res. 6, Nr 6 (1916).Google Scholar
  23. Guffroy, Ch.: La verse des céréales. J. d’Agricult. Prat. Paris 1901.Google Scholar
  24. Guffroy, Ch.:Ref. in Dtsch. landw. Presse 28, 85 (1901).Google Scholar
  25. Hansteen-Cranner, B.: Ber. dtsch. bot. Ges. 37, 380 (1919).Google Scholar
  26. HarsLeben, E., u. W. Kleberger: Zuckerrübenbau 10, 208 (1928).Google Scholar
  27. Hassebrauk, K.: Angew. Bot. 12, 23 (1930).Google Scholar
  28. Hermannes: Mitt. dtsch. Landw. Ges. 42, 779 (1927).Google Scholar
  29. Hiltner, L., u. F. Lang: Ebenda 37, 253 (1922).Google Scholar
  30. Hollrung, M.: (1) Jber. Versuchsstat. Pflanzenschutz Halle 20 (1891);Google Scholar
  31. Hollrung, M.:(2) Die Mittel zur Bekämpfung der Pflanzenkrankheiten. Berlin 1923.Google Scholar
  32. Hudig, J., C. Meyer u. J. Goodyk.: Z. Pflanzenernährg usw. A 8, 14 (1926).Google Scholar
  33. Jacob, A.: Fortschr. Landw. 3, 1057 (1928).Google Scholar
  34. Janson, A.: Prakt. Ratgeber im Obst- u. Gartenbau 1905, 342.Google Scholar
  35. Janssen, J. J.: Ernährg d. Pflanze 25, 198 (1929).Google Scholar
  36. Jones, J. P.: J. amer. Soc. agronomy 20, 679 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  37. Kaufmann, O.: Arb. biol. Reichsanst. 13, 497, 549 (1925).Google Scholar
  38. Kindshoven, J.: Mitt. dtsch. Landw.-Ges. 43, 522 (1928).Google Scholar
  39. Kirchner, O. v.: Die Krankheiten und Beschädigungen unserer landwirtschaftlichen Kulturpflanzen. Stuttgart 1923.Google Scholar
  40. Köhler, E.: Kartoffel 5, 152 (1925).Google Scholar
  41. Korff, G.: Kalk als Pflanzenschutzmittel. Berlin: Kalkverlag G. m. b. H. 1929.Google Scholar
  42. Korff, G., u. K. Böning: Phytopathol. Z. 2, 39 (1930).Google Scholar
  43. Korsmo, E.: Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit. Biologische und praktische Untersuchungen. Berlin 1930.Google Scholar
  44. Körting: Weißfedrigkeit an Hafer. Flugbl. D d. Hauptstelle f. Pflanzenschutz Prov. Ostpreußen (1930).Google Scholar
  45. Kottmeier, F.: (1) Ertrag und Pflanzgutwert der Kartoffel unter Berücksichtigung des Einflusses verschiedener Stickstoffdüngemittel und verschiedener Bodenarten. Inaug.-Dissert., Halle 1926;Google Scholar
  46. Kottmeier, F.:(2) Kartoffel 8, 233 (1928).Google Scholar
  47. Kraus, D. C.: Landw. Jb. Bayern 5, 274 (1915).Google Scholar
  48. Krauss, J.: Obst- u. Gemüsebau 76, 48 (1930).Google Scholar
  49. Krüger, K.: Landw. Jb. 66, 781 (1927).Google Scholar
  50. Krüger, W., u. G. Wimmer: Über nicht parasitäre Krankheiten der Zuckerrübe. Mitt. Anh. Versuchsstat. Bernburg 1927, Nr 65 (Sondern. d. Z. Ver. dtsch. Zuckerind.).Google Scholar
  51. Kühn, J.: Ber. landw. Inst. Univ. Halle 3, 88 (1881).Google Scholar
  52. Linsbauer, L.: Z. Pflanzenkrankh. 32, 1 (1922).Google Scholar
  53. Loew, O.: Ernährg d. Pflanze 20, 25 (1925).Google Scholar
  54. Löschnig, J.: Z. Garten- u. Obstbau (Wien) 1, 27 (1920).Google Scholar
  55. Ludwigs, K.: Prakt. Ratgeber im Obst- u. Gartenbau 1929, 78.Google Scholar
  56. Maas, H.: Dtsch. landw. Presse 55, 266 (1928).Google Scholar
  57. Merkenschlager, F.: (1) Sinapis, eine Kulturpflanze und ein Unkraut. Landw. Jb. Bayern 14, Nr 6/7; (1929).Google Scholar
  58. Merkenschlager, F.:(2) Arb. biol. Reichsanst. 17, 225 (1929).Google Scholar
  59. Molz, E.: Fortschr. Landw. 3, 337 (1928).Google Scholar
  60. Müller, K.: Rebschädlinge und ihre neuzeitliche Bekämpfung. Karlsruhe 1918.Google Scholar
  61. Müller-Thurgau, H.: Landw. Jb. 11, 751 (1882).Google Scholar
  62. Neubauer, H.: Sachs, landw. Z. 1927, 526.Google Scholar
  63. Oortwijn-Botjes u. Verhoeven: Tijdschr. over Plantenziekten 1929,Google Scholar
  64. Oortwijn-Botjes u. Verhoeven: Ernährg d. Pflanze 23, 255 (1927).Google Scholar
  65. Pape, H.: Landw. Ztg. 47, 422 (1927).Google Scholar
  66. Pfetten, J. v.: Z. angew. Entomol. 11, 35 (1925).Google Scholar
  67. Pillai, S. K.: Ebenda 8, 1 (1922).Google Scholar
  68. Prantl, K.: Bot. Ztg 1881, 753.Google Scholar
  69. Reinmuth, E.: (1) Mitt. dtsch. Landw.-Ges. 43, 105 (1928);Google Scholar
  70. Reinmuth, E.: (2) Z. Pflanzenkrankh. 39, 241 (1929).Google Scholar
  71. Remy, Th.: Die Kalidüngung im Lichte eigener Beobachtungen und Erfahrungen. Berlin 1929.Google Scholar
  72. Russell, J.: Mitt. dtsch. Landw.-Ges. 43, 286 (1928).Google Scholar
  73. Schaffnit, E.: Mitt. dtsch. Landw.-Ges. 45, 247 (1930).Google Scholar
  74. Schaffnit, E., u. A. Volk: (1) Über den Einfluß der Ernährung auf die Empfänglichkeit der Pflanzen für Parasiten. Jena 1927. Forschgn Geb. Pflanzenkrankh. u. Immunität i.Google Scholar
  75. Pflanzenreich, H. 3; (2) Landw. Jb. 67, 305 (1928).Google Scholar
  76. Schimper, W.: Pflanzengeographie. Jena 1898.:Google Scholar
  77. Schlumberger, O.: Mitt. dtsch. Landw.-Ges. 42, 200(1927).Google Scholar
  78. Seelhorst, C. v.: Z. Pflanzenkrankh. 16, 2 (1906).Google Scholar
  79. Sorauer, P.: Handbuch der Pflanzenkrankheiten 1. Berlin 1924.Google Scholar
  80. Spinks: J. agricult. Sci. 5 (1913).Google Scholar
  81. Stender, A.: Untersuchungen über die Unkrautvertilgung durch Düngesalze. Inaug.-Dissert., Rostock 1902.Google Scholar
  82. Stutzer, A.: J. Landw. 55, 81 (1907).Google Scholar
  83. Trappmann, W.: Schädlingsbekämpfung, Grundlagen und Methoden im Pflanzenschutz. Leipzig 1927.Google Scholar
  84. Volk, A., u. E. Tiemann: Zur Anatomie verschieden ernährter Pflanzen. Forschgn Geb. Pflanzenkrankh. u. Immunität im Pflanzenreich, Berlin 1927, H. 3.Google Scholar
  85. Wachs: Mitt. dtsch. Landw.-Ges. 43, 257 (1928).Google Scholar
  86. Wartenberg, H.: Arb. biol. Reichsanst. 17, 377 (1929).Google Scholar
  87. Wawilow, N.: Z. Pflanzenkrankh. 32, 115 (1922).Google Scholar
  88. Wilfarth, H. W., u. G. Wimmer: Ebenda 13, 82 (1903).Google Scholar
  89. Zimmermann, H.: (1) Maikäferbekämpfung 1930. Rostock: Winterbergsche Druckerei 1930;Google Scholar
  90. Zimmermann, H.:(2) Nachr.bl. dtsch. Pflanzenschutzdienst 2, 41 (1922).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Ernst Reinmuth
    • 1
  1. 1.Abteilungsvorsteher a. d. Landwirtschaftlichen Versuchsstation zu Rostock i. MeeklDeutschland

Personalised recommendations