Advertisement

Normung

  • Fritz Beinert
  • Hans Birett
Chapter
  • 20 Downloads
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 84)

Zusammenfassung

Bei der Festlegung (Normung) technischer Größen spielt die Stufung eine entscheidende Rolle. Der Mensch hat das Bedürfnis, eine Größe um ein bestimmtes Verhältnis größer zu machen, um sie von dem nächstkleineren Wert zu unterscheiden. Durch Zuschlag eines festgelegten Prozentsatzes zum ersten Wert entsteht also der zweite Wert. Stellt man nach diesem Grundsatz mehrere Zahlenwerte zusammen, so erhält man eine Reihe. Ist der Zuschlagsprozentsatz beispielsweise 25%, so ergibt sich jeder weitere Wert durch Multiplikation eines Wertes mit 1,25. Dieser Wert heißt der Stufensprung. Eine solche Reihe, die durch fortgesetzte Multiplikation mit einem bestimmten Faktor entsteht, heißt geometrische Reihe. Der Gegensatz hierzu ist die arithmetische Reihe, bei der der Abstand der einzelnen Glieder voneinander derselbe bleibt. Diese Reihe würde also z. B. die Zahlengruppe 3 — 4 — 5 am Anfang und die Gruppe 98 — 99 — 100 am Ende enthalten, da ja der Abstand (hier 1) derselbe bleiben muß. Am Anfang beträgt der Stufensprung (von 3 auf 4) 33% und am Ende (99 auf 100) 1%. Diese Stufungsart ist also denkbar ungünstig und deshalb sind in der Technik schon seit jeher geometrisch gestufte Reihen benutzt worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1940

Authors and Affiliations

  • Fritz Beinert
    • 1
  • Hans Birett
    • 1
  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations