Advertisement

Beitrag zur Berechnung der allseitig eingespannten Rechteckplatte

  • G. Worch
Part of the Forschungshefte aus dem Gebiete des Stahlbaues book series (STAHLBAU, volume 6)

Zusammenfassung

Die Integration der Plattengleichung sowie die Erfüllung sämtlicher Randbedingungen in einem einzigen Schritt gelingt nur in Ausnahmefällen. In der Regel kommt man nur durch Überlagerung einer Grundlösung und einer — oder auch mehrerer — Zusatzlösungen zum Ziel. Die Grundlösung erfüllt die inhomogene Plattengleichung und einen Teil der Randbedingungen. Die Zusatzlösungen gehorchen der homogenen Plattengleichung und enthalten eine Anzahl Freiwerte, die so zu bestimmen sind, daß Grund- und Zusatzlösungen zusammen alle vorgeschriebenen Randbedingungen erfüllen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Tölke, Fr.: Wasserkraftanlagen II, 1. Handbibliothek für Bauingenieure Teil III, Bd. 9 S. 391. Berlin: Springer 1938.Google Scholar
  2. 2.
    Fadle, J.: Ing.-Arch. Bd. 11 (1940) S. 125.Google Scholar
  3. 3.
    Koepcke, W.: Umfangsgelagerte Rechtecksplatten mit drehbaren und eingespannten Rändern. Borna, Bez. Leipzig: R.Noske 1941.Google Scholar
  4. 1.
    Dieser Ansatz findet sich auch bereits bei Koepcke: a.a.O. S.71. Er ist dort aber nicht weiter verfolgt worden.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. z.B. C. Runge u. H. König: Numerisches Rechnen S. 177. Berlin: Springer 1924.zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  6. 1.
    Ein ähnlicher Ansatz findet sich bereits bei H. Hencky: Über den Spannungszustand in rechteckigen ebenen Platten bei gleichmäßig verteilter und bei konzentrierter Belastung S. 64. Diss. T. H. Darmstadt 1913.Google Scholar
  7. 1.
    Vgl. z.B. C.Runge u. H.König: a.a.O. S. 189.Google Scholar
  8. 1.
    Lewe, V.: Pilzdecken S. 47. Berlin: W. Ernst & Sohn 1926.Google Scholar
  9. 2.
    Nádai, A.: Elastische Platten S. 183. Berlin: Springer 1925.CrossRefGoogle Scholar
  10. 3.
    Marcus, H.: Die Theorie elastischer Gewebe und ihre Anwendung auf die Berechnung biegsamer Platten S. 152. Berlin: Springer 1924.zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  11. 4.
    Hencky, H.: a.a.O. S. 53.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG in Berlin 1943

Authors and Affiliations

  • G. Worch
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations