Die Technik der Komplementbindung zum serologischen Nachweis der Syphilis

  • J. Zeissler

Zusammenfassung

Die folgende Darstellung der Technik der Komplementbindung für den serologischen Nachweis der Syphilis behandelt ein Gebiet der Serologie, auf welchem während eines Zeitraumes von anderthalb Jahrzehnten von berufener und unberufener Seite ganz ungewöhnlich viel gearbeitet und publiziert worden ist. Eine gleichmäßige und unterschiedslose Berücksichtigung aller hierher gehörigen Arbeiten würde eine übersichtliche Gliederung des abzuhandelnden Stoffes unmöglich machen. Der Verfasser hat sich deshalb auf die Wiedergabe der einerseits für die Praxis, andererseits für das Verständnis der technischen Prinzipien wichtigen Arbeiten beschränkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur über die Technik der Komplementbindung

  1. Abramow, S.: Über den Einfluß der Reaktion auf die Komplementbindungsphänomene und die sie vermittelnden Komponenten. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 8, H. 2, S. 145.Google Scholar
  2. Abrikosoff: Serodiagnostisehe Bemerkungen. Die Wa-R an Leichen und die Serodiagnose des Echinokokkus. Wratsehebnaja Gaz. Nr. 6. 1913.Google Scholar
  3. Alexander, A.: Technisches zur Wa-R. Med. Klinik Nr. 5, S. 184. 1911.Google Scholar
  4. Zur Frage der „verfeinerten Wa-R“ von Kromeyer und Trinchese. Ebenda 1912. Nr. 19, S. 783.Google Scholar
  5. Berl. dermat. Ges. 10. Dez. 1912.Google Scholar
  6. Zur Frage der Verfeinerung der Wa-R. Dermatol. Zeitschr. Bd. 21, S. 218. 1914.Google Scholar
  7. De Allessandro: Modifikation der Wa-R. Il movimento sanitario. 1912. Nr. 7.Google Scholar
  8. Altmann: Die Serodiagnose der Syphilis. Dermatol. Zeitschr. Bd. 13, H. 1. 1912.Google Scholar
  9. Altmann und Zimmern: Über den Einfluß der Temperatur auf die Komplementbindung bei Syphilis. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis. Orig. Bd. 111, S. 837; Bd. 115, S. 496. 1912.CrossRefGoogle Scholar
  10. Aoki: Über die Verwendbarkeit von alkoholischen Hühnerherzextrakten als Antigen bei meiner einfachen Komplementbindungsreaktion. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 16. S. 141.Google Scholar
  11. Aoki: Meine modifizierte serologische Methode bei Syphilis, geeignet für praktische Ärzte. Japan. Zeitschr. f. Dermatol, u. Urol. Bd. 21, S. 53. 1921.Google Scholar
  12. Aoki: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschleehtskrankh. Bd. 4, S. 171. 1922.Google Scholar
  13. Aranjo, Silva: Seroreaktionen der Syphilis. Rio de Janeiro, Pimento de Mello et Cie., Rua nova do Ouvidor 34. 1911.Google Scholar
  14. Arloing, F. et Langeron, Technique tendant à éviter certaines causes d’erreur dans la practique de la réaction de Bordet-Wassermann. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Tome 84, Nr. 4, p. 206. 1921.Google Scholar
  15. Armand-Delille: Technique du diagnostic par la méthode de déviation du complément. Paris 1911.Google Scholar
  16. Armand-Delille und Launoy: Der Gebrauch der durch Formol stabilisierten Blutkörperchen bei der Wa-R. Presse méd. Nr. 89. 1912.Google Scholar
  17. Armand-Delille und Launoy: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 95. 1913.Google Scholar
  18. Armand-Delille und Launoy: Étude de la stabilisation des globules rouges de mammifères (du mouton en particulier) par les solutions très dilués de fermol. Ann. de l’inst. Pasteur. Tome 25, p. 222. 1911.Google Scholar
  19. Arning, Ed. und Jacobsthal, E.: Erkenntnis und Behandlung der primären Syphilis. Dermatol. Wochenschr. Bd. 66, S. 614.Google Scholar
  20. De Azua, J.: Serodiagnose der Syphilis. Methode mit antihumanem Ambozeptor und menschlichem Komplement. Verhandl. d. span. Ges. f. Dermatol, u. Syphilis. Sitzung vom 4. Mai 1910.Google Scholar
  21. Bach, F. W.: Bemerkungen zu dem Artikel „Universalpipette für serologische Arbeiten (speziell für Wassermann-Unter suchungen mit ¼ Dosen)“ von Dr. Georg Blumenthal. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I. Orig. Bd. 88, H. 3, S. 255. 1922.Google Scholar
  22. Balzarek: Zur Kenntnis des diagnostischen Wertes der v. Dungern schen Modifikation der Wa-R im Vergleich mit der Wassermann schen Originalmethode. Med. Klinik. Nr. 38. 1913.Google Scholar
  23. Bamber, D. und Hartmann, G.: Sparsame und einfache Methode zur Komplementgewinnung von Meerschweinchen. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 52. 1918.Google Scholar
  24. Bana, F. D.: Bemerkungen über eine Modifikation der Wa-R. Brit. med. Journ. 3. April 1915.Google Scholar
  25. Bana, F. D.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 62, S. 64. 1916.Google Scholar
  26. Barrat, Wahelin: Über die Bestimmung der Konstanten in der Antigen-Ambozeptor-Komplementreaktion. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 18, S. 384. 1913.Google Scholar
  27. Bartolono: Vergleichende Untersuchungen über die Modifikationen der Wa-R. I1. policl. Sez. prat. H. 37. 1910.Google Scholar
  28. Baumgärtel: Zur Technik der Komplementgewinnung mittels Herzpunktion. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I. Orig. Bd. 85, S. 281. 1920.Google Scholar
  29. Baumgärtel, Traugott: Die staatlichen Bestimmungen über die Ausführung der Wa-R. München: J. F. Lehmann 1922.Google Scholar
  30. Bartlett, C. J. und O’Shansky, A. L.: Eine Veränderung der Wa-R, die auf der raschen Fixierung des im lebenden Serum enthaltenen Komplementes beruht. The Americ. Journ. of Syphil. Oktober 1917. Bd. 1, H. 4.Google Scholar
  31. Bartlett, C. J. und O’Shansky, A. L.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 126. 1920.Google Scholar
  32. Bauer, J.: Zur Methodik des serologischen Luesnachweises. Dtsch. med. Wochenschr. S. 698. 1908.Google Scholar
  33. Simplification de 1a technique du sérodiagnostic de la syphilis. S. m. Nr. 36, p. 429. 1908.Google Scholar
  34. Über den Ersatz der Organextrakte bei der Wassermann sehen Luesreaktion. Med. Klinik. Nr. 5, S. 193. 1909.Google Scholar
  35. Zur technischen Vervollkommnung des serologischen Luesnachweises. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 10, S. 432. 1909.Google Scholar
  36. Zu dem Bedenken des Herrn Dr. Carl Stern gegen die Bauer sche Modifikation der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 14, S. 607. 1909.Google Scholar
  37. Über die Bedeutung der Wa-R und die Technik der Blutuntersuchung. Verein d. Ärzte Düsseldorfs. 9. März 1914. Ref. Med. Klinik. Nr. 17, S. 747. 1914.Google Scholar
  38. Bauer, R. und Meier: Zur Technik und klinischen Bedeutung der Wa-R. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 51, S. 1765. 1908.Google Scholar
  39. Beckeeich, A. et Holzmann, B.: Pour effectuer le Bordet-Wassermann en sérum chauffé en l’absence d’animaux de laboratoire. Rev. méd. de l’est. Tome 50, p. 555. 1922.Google Scholar
  40. Beckeeich, A. et Holzmann, B.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 55: 1922.Google Scholar
  41. Benaed et Jolteain: Résultats comparés de la méthode de Wassermann et d’une méthode de simplification pratique pour le diagnostic de la syphilis. S. m. Nr 32, p. 384. 1910.Google Scholar
  42. Berczeller, L.: Über die Organisation der Ausführung der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr 45, S. 1081. 1917.Google Scholar
  43. Berczeller, L.: Soll die Wa-R mit aktivem oder inaktivem Patientenserum ausgeführt werden? Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 27, S. 305. 1918.Google Scholar
  44. Berczeller, L.: Anleitung zur Ausführung der Wa-R. Berlin-Wien: Urban und Sehwarzenberg 1919.Google Scholar
  45. Bergeron, A. und Noemand, E.: Zur Verwendung einer natürlichen kolorimetrischen Stufenleiter bei der Wa-R. Presse méd. Nr. 51. 1918.Google Scholar
  46. Bergeron, A. und Noemand, E.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 71, S. 757. 1920.Google Scholar
  47. Bernhardt, E.: Über neuere Modifikationen (Karvonen-Manoiloff) und zur Technik der Wa-R. Dermatol. Wochenschr. Nr. 29, S. 907. 1912.Google Scholar
  48. Bern stein, E. P. und Kaliski, D. J., The use of formalinized sheep cells in complement-fixation tests. Zeitschr. f. Immunitätsf., Bd. 13, H. 5, S. 430.Google Scholar
  49. Bernstein, Joseph: Zur Technik der Serodiagnostik. Münch. med. Wochenschr. Nr. 2. 1914.Google Scholar
  50. Beeon, B.: Beitrag zu der Frage der diagnostischen Bedeutung der Wa-R. Dermatol. Wochenschr. Bd. 63, Nr. 28, S. 891.Google Scholar
  51. Bertarelli: Über die Wa-R und ihre Technik. Pensiero Med. Nr. 28. 1911.Google Scholar
  52. Bertarelli: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 211. 1913.Google Scholar
  53. Besançon und Gastinel: Positiver Wassermann in einem Pleuraexsudate. Bull. méd. S. 885. 1912.Google Scholar
  54. Best: Die Serodiagnostik der Lues. Klin.-therapeut. Wochenschr. Nr. 30. 1913.Google Scholar
  55. Bettencourt, Nicol.: Über ein Mittel, um gewisse Störungen bei der Wa-R auszuschalten. Die Absorption der hämolytischen Ambozeptoren. Arqiv do instituto bakteriol. camara pestana Lissabon 1913. Vol. 4, H. 1.Google Scholar
  56. Bettencourt, Nicol.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 60, S. 52. 1915.Google Scholar
  57. Bickel: Komplementbindung-Alexintiter. Münch. med. Wochenschr. Nr. 15, S. 804. 1912.Google Scholar
  58. Bigger, Joseph W.: The standardisation of suspensions of red blood cells for Wasseemann tests. Lancet. Vol. 201, p. 1369. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  59. Bigger, Joseph W.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankheiten. Bd. 4, S. 278. 1922.Google Scholar
  60. Biet: Eine einfache Modifikation der Wa-R. Journ. of the roy. army med. corps. Oktober 1910.Google Scholar
  61. Biet: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 60, S. 54. 1915.Google Scholar
  62. Bitter, Ludwig: Brauchbarer, leicht zu beschaffender Organextrakt zur Anstellung der Wa-R. Med. Ges. Kiel. 22. Mai 1913. Münch. med. Wochenschr. 1913. Nr. 33 u. Med. Klinik 1913. Nr. 35.Google Scholar
  63. Blanck, Theodor: Die Originalmethode der Wa-R und die quantitative Methode nach Kaup. Münch. med. Wochenschr. 1917. Nr. 41.Google Scholar
  64. Blanck und Friedmann: Über thermoreversible Zustandsänderungen der bei der Wa-R verwendeten alkoholischen Leberextrakte. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig, Bd. 4, Nr. 1-2, S. 108.Google Scholar
  65. Block, Maecel und Maecel Pomaret: Preparation of antigens für the Boedet-Wassermannreaction. Urol. a. cut. rev. Tome 25, p. 457. 1921.Google Scholar
  66. Block, Maecel und Maecel Pomaret: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 307. 1921.Google Scholar
  67. Blumenthal, Franz: Zur Frage der Zuverlässigkeit der Wa-R. Dermatol. Zeitschr. Bd. 25, S. 314. 1918.CrossRefGoogle Scholar
  68. Über die antikomplementäre Wirkung alkoholischer syphilitischer Leberextrakte. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 16, S. 347.Google Scholar
  69. Verschärfung der Wa-R. Ges. der Charitéärzte. Berlin, 5. März 1914. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 30. 1914 und Berl. klin. Wochenschr. Nr. 28. 1914.Google Scholar
  70. Blumenthal und Hercz: Versuche zur Verschärfung der Wa-R. Dermatol. Zeitschr. Bd. 19. S. 769. 1912.CrossRefGoogle Scholar
  71. Blumenthal und Tsakalotis: Zur quantitativenBestimmung der Syphilisstoffe. Dermatol. Zeitschr. Bd. 23, S. 731. 1916.CrossRefGoogle Scholar
  72. Blumenthal und Wile: Über komplementbindende Stoffe im Harn Syphilitischer. Berl. Hin. Wochenschr. Nr. 22, S. 1050. 1908.Google Scholar
  73. Blumenthal, Georg: Universalpipette für serologische Arbeiten (speziellfür Wassermann-Untersuchungen mit ¼ Dosen). Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektions-krankh., Abt. I. Orig. Bd. 87, S. 317. 1921.Google Scholar
  74. Boas: Die Wa-R bei „aktiven“ und „inaktiven“ Sera. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 9, S. 400. 1909.Google Scholar
  75. Der Einfluß der Temperatur auf die Komplementbindung bei der Wa-R. Dermatol. Wochenschr. Bd. 60, S. 76.Google Scholar
  76. Wa-R. Habilitationsschrift. Kopenhagen 1910 u. dsgl. 2. Aufl. Berlin 1914.Google Scholar
  77. Boas: Die Wa-R mit besonderer Berücksichtigung ihrer klinischen Verwertbarkeit. Berlin: S. Karger 1911.Google Scholar
  78. Boas: Die Bedeutung der „Alkoholreaktion“ bei der Wa-R. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 199. 1920.Google Scholar
  79. Boas: Die Wa-R mit besonderer Berücksichtigung ihrer klinischen Verwertbarkeit. Berlin: S. Karger 1922.Google Scholar
  80. Boas und Eiken: Die Bedeutung der Wa-R mit Leichenblut ausgeführt. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 116, H. 2, S. 313. 1913.CrossRefGoogle Scholar
  81. Boas und Petersen: Th., Die Wa-R mit Serum von narkotisierten Patienten. Hospital-stidende. Nr. 16, S. 425. 1911.Google Scholar
  82. Boderick, C. E.: Cholesterinierter alkoholischer Menschenherzextrakt als Antigen bei der Wa-R. The Americ. Journ. of Syphilis. Vol. 3, Nr. 2. Januar 1919.Google Scholar
  83. Boderick, C. E.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 73, S. 1136. 1921.Google Scholar
  84. Böttcher: Vergleichende Bemerkungen über die Wassermann sche Originalmethode und die von Dungern sche Modifikation bezügl. ihrer Brauchbarkeit für die Psychiatrie. Psychiatr.-neurol. Wochenschr. H. 20. 13. Jahrg. 1911.Google Scholar
  85. Bohan, T. P. und Lynch, L. A.: Eine empfindlichere, von der Anwendung steigender Mengen Blutserum abhängige Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 69, Nr. 15. 1917.Google Scholar
  86. Bohan, T. P. und Lynch, L. A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 302. 1920.Google Scholar
  87. Bonfiglio: Nella reazione del Wassermann all estratto aequozo di organi sifilitici puo venire sostituito l’estratto alcoolico di cuore di cavia. Riv. ital. di neuropatol., psichiatr. ed elettroterap. Vol. 2, H. 11. 1909.Google Scholar
  88. Bontemps: Diskussion. Ärztl. Verein Hamburg. 25. März 1913.Google Scholar
  89. Bontemps: Ref. Dtsch. med. Wochenschrift Bd. 29, S. 1436. 1913.Google Scholar
  90. Eine einfache und Meerschweinchen sparende Methode zur Komplementgewinnung. Münch. med. Wochenschr. Nr. 41. 1917.Google Scholar
  91. Bottler: Über die Brauchbarkeit von Rinderherzextrakten mit Cholesterinzusatz bei der Wa-R. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis. Orig. Bd. 115, H. 7. 1913.Google Scholar
  92. Boyd, J. S. K.: The Wassermann reaction: results of two methods compared. Journ. of the roy. army med. corps. Vol. 36, Nr. 5, p. 344. 1921.Google Scholar
  93. Boyd, J. S. K.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 526. 1921.Google Scholar
  94. Borelli e Messineo: La reazione del Wassermann con vari liquidi organici e col siero dei vescicatore. Acad. med. Torino. 14. Mai 1909. Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 1, S. 427.Google Scholar
  95. Borodenko: Zur Frage der Möglichkeit des Ersatzes der syphilitischen Exktrakte durch künstliche Mischungen. Russk. Zeitschr. f. Hautkränkh. Ref. Monatsschr. f. Dermatol. Nr. 2, S. 68. 1909.Google Scholar
  96. Bory: Le nécessité et le moyen de standardiser la réaction de Bordet-Wassermann. Presse méd. Jg. 30, Nr. 54, S. 584-585. 1922.Google Scholar
  97. Bory: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 57. 1922.Google Scholar
  98. Borzeski und Nitsch: Bauersche Modifikation der Wa-R usw. Przeglad lekarski. Nr. 31-33. 1910.Google Scholar
  99. Böttcher: Vergleichende Bemerkungen über die Wassermann sche Originalmethode und die v. Dunger sche Modifikation. Psychiatr.-neurol. Wochenschr. Nr. 20. 1911.Google Scholar
  100. Braendle: Die Wa-R und ihre Bewertung. Dtsch. Äiztezeitung 1911. H. 9.Google Scholar
  101. Brauer, A.: Über die Serodiagnose der Syphilis, ihr Wesen, ihre Technik und ihre praktische Bedeutung. Samml. zwangl. Abh. a. d. Geb. d. Dermatol., d. Syphilidol. u. d. Krankh. d. Urogenitalappar. Bd. 2, H. 10.Google Scholar
  102. Brendel und Müller: Ausbau der Hechtsehen Modifikation der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 32, S. 1754. 1912.Google Scholar
  103. Brieger und Renz: Chlorsaures Kali bei der Serodiagnose der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 50, S. 2203. 1909. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 2, S. 78. 1910.Google Scholar
  104. Brinkmann: Studien über den Komplementgehalt des menschlichen Blutes. Zentralbl. f. Bakteriol, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I. Orig. Bd. 87, S. 50. 1921.Google Scholar
  105. Bronfenbrenner und Schlesinger: Eine Methode der Serumdiagnose der Syphilis besonders für Lazarettbetrieb. The Americ. Journ. of syphilis. Vol. 1, H. 2. 1917.Google Scholar
  106. Bronfenbrenner und Schlesinger: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 283. 1920.Google Scholar
  107. Brown, Claude und Kolmer: Studies in the Standardization of the Wa-R II. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 3, Nr. 1. 1919.Google Scholar
  108. Brown, Claude und Kolmer: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 73, S. 1134. 1921.Google Scholar
  109. Browning: The technique of the Wa-R. Lancet 1914. Nr 11 u. 12. Ref. Med. Klinik. Nr. 14, S. 607. 1914.Google Scholar
  110. Die Technik der Wa-R mit besonderer Berücksichtigung der Cholesterin enthaltenden Antigene. The Lancet. S. 740. 1914.Google Scholar
  111. Browning: Ref. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 122, S. 49. 1915.Google Scholar
  112. Lecithin and Cholesterin as reagents for the detection of syphilitic serums. Brit. med. Journ. 5. November 1910.Google Scholar
  113. Browning, Cruickschank and Gilmour, W.: The action of lecithin from different sources in the Wassermann syphilis reaction. Journ. of pathol. a. bacteriol. Vol. 15, Nr. 3, p. 361.Google Scholar
  114. Browning, Cruickshank and Mackenzie: Constituents concerned in the Wassermann syphilis reation with spezial reference to lecithin and cholesterin. Journ. of pathol. a. bacteriol. Vol. 14, p. 484. 1910.CrossRefGoogle Scholar
  115. Browning and Mc Kenzie: On the Complement-containing Serum as a Variable Factor in the Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 2, S. 459. 1909.Google Scholar
  116. Browning, C. H., Dunlop, E. M. and Kennavay, E. L.: The Wa-R with unheated human sera. Journ. of pathol. a. bacteriol. Vol. 25, p. 36. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  117. Browning, C. H., Dunlop, E. M. and Kennavay, E. L.: Ref. Zentralbl. f. Haut-und Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 449. 1922.Google Scholar
  118. Bruck, Carl: Die Serodiagnose der Syphilis. Berlin: Julius Springer 1910.Google Scholar
  119. Bruckner et Galasesco: La réaction de Hecht. Simplification de la réaction de Wassermann. Cpt. rend, des séances de 1a soc. de Mol. Nr. 21. p. 988.Google Scholar
  120. Brünner, Karl: Die Wa-R am Gebärbett. Monatschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 57, S. 42. 1922.Google Scholar
  121. Bxjlson, A. E.: Die Noguchi Serumreaktion als Hilfsmittel zur Diagnose in der Augenheilkunde. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 33, Nr. 3.Google Scholar
  122. Bujrzi, G.: Beobachtungen und Bemerkungen über die Wa-R bei Syphilis und über einige ihrer wichtigsten Modifikationen. Giorn. ital. malatt. vener, e d. pelle. Vol. 48, p. 629. 1914.Google Scholar
  123. Bujrzi, G.: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Ref. Bd. 9, S. 650. 1916.Google Scholar
  124. Buschke: Serodiagnostische Methode nach Wassermann, Neisser und Bruck. Lehrb. d. Haut-u. Geschlechtskrankh. von E. Rieke. Jena: G. Fischer 1912. 2. Aufl.Google Scholar
  125. Busila: Ein thermolabiler syphilitischer „Immunkörper“. Modifikation der Technik der Wa-R. Zentralbl. f. BakterioL, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I. Orig. Bd. 77, S. 279.Google Scholar
  126. Eine Änderung in der Reaktionsmethode von Bauer-Hecht. Revista-stintelor med. Oktober 1910.Google Scholar
  127. Une modification du procédé Bauer-Hecht. Réunion biol. de Bucarest, séance du 17. November 1911. Cpt. rend, des séances de 1a soc. de biol. Tome 69, Nr. 37, p. 585.Google Scholar
  128. Buttler, E. H.: Another technic for the Wassermann test. Americ. Journ. of syphilis. Vol 6, p. 280. 1922.Google Scholar
  129. Buttler, E. H.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 107. 1922.Google Scholar
  130. Calmette: Methode simple de H. Noguchi pour le sérodiagnostic de la syphilis. Presse méd. Nr. 26, p. 226. 1909.Google Scholar
  131. Campbell, J. Arch.: Die Boas sche Modifikation der Wa-R, Glasgow med. Journ. September 1912.Google Scholar
  132. Cander und Kann: Reliability of the results obtained by the Wassermann test on serums and cerebro-spinal fluids obtained post mortem. Brit. med. Journ. Nr. 2671. 1912.Google Scholar
  133. Candler: The control of a series Wassermann reactions by post mortem examination. Journ. of pathol. a. bacteriol. Nr. 5. 1911.Google Scholar
  134. Candler, J. P. und Mann, S. A.: Die Zuverlässigkeit der Wassermann sehen Reaktion bei dem der Leiche entnommenen Blut und Liquor cerebro-spinalis. Brit. med. Journ. 9. März 1912.Google Scholar
  135. Caruso, Gaetano: Sulla conservazione del complemento. Pathologica. Jg. 13, p. 184. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 198. 1921.Google Scholar
  136. Caulfeild: A modification of technie of complementfixation. Journ. of med. research. p. 507. Dezember 1908.Google Scholar
  137. Chatellieb: Réaction du complément. Presse méd, Jg. 30, Nr. 54, S. 584. 1922.Google Scholar
  138. Chatellieb: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 56. 1922.Google Scholar
  139. Cketrowo: Eine vereinfachte Methode der Serodiagnostik der Syphilis. Dermatologia (Russisch). Bd. 1. 1913.Google Scholar
  140. Citron: Die Technik der Bordet-Gengouschen Komplementbindungsmethode in ihrer Verwendung zur Serodiagnostik der Infektionskrankheiten, speziell der Syphilis, sowie zur Eiweißdifferenzierung. Handbuch der Technik und Methodik der Immunitätsforschung (Kraus und Levaditti). Bd. 2, S. 1076.Google Scholar
  141. Die Methoden der Immunodiagnostik und Immunotherapie. Leipzig 1912.Google Scholar
  142. Clément, Simon et Ratebeau: L’influence de la digestion sur les réactions de Wassermann et de Hecht-Bauer. Presse méd. Jg. 30, S. 584. 1922.Google Scholar
  143. Clément, Simon et Ratebeau: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 56. 1922.Google Scholar
  144. Coca und Espébance: A modification of the technik of the Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 14, S. 139.Google Scholar
  145. Cohen: The value of the serodiagnosis of syphilis in ophthalmology. A preliminary report. Arch, of ophthalmol. Vol. 39, S. 93. 1910.Google Scholar
  146. Collieb, W. T.: Wassermann and sigma test compared in 569 cases. Lancet. Vol. 203, p. 274. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  147. Collieb, W. T.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 366. 1922.Google Scholar
  148. Contino: Recherches des anticorps spézifiques dans les larmes de syphilitiques ayant des manifestations oculaires. Annal, d’oculist. Tome 147. Februar 1912.Google Scholar
  149. Cori, K. u. Radnitz, G.: Über den Gehalt des menschlichen Blutserums an Komplement und Normalambozeptor für Hammelblutkörperchen. Zeitsch. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 29, S. 445. 1920.Google Scholar
  150. Cobson-White: Vortrag vor der Pathologischen Gesellschaft in Philadelphia am 12. Januar 1910.Google Scholar
  151. Covisa, José, S. und Pineda, S.: Untersuchungen über die Wa-R (3000 Reaktionen). Arch, de méd. Chirurg, y especialid. Tome 5, p. 209. 1921.Google Scholar
  152. Covisa, José, S. und Pineda, S.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 585. 1922.Google Scholar
  153. Craig, Charles, F.: Die Deutung der Resultate der Wa-R. Journ. of the Americ. assoc. med. 22. Februar 1913.Google Scholar
  154. Craig, Charles, F.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 844. 1913.Google Scholar
  155. Craig und Nichols: Die Wirkung des Alkoholgenusses auf den Ausfall der Wa-R bei Syphilis. Journ. of the Americ. med. assoc. August 1911. p. 474.Google Scholar
  156. v. Crippa, J. F.: Ein Beitrag zur Beantwortung der Frage: Ist die Modifikation der Wassermann schen Blutprobe nach v. Dungern zuverlässig? Wien. med. Wochenschr. Nr. 43. 1912.Google Scholar
  157. Cuccia, Vito: La reazione di Wassermann impostata a tempo. Policlinico, sez. prat. Jg. 28, p. 722. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2. S. 196. 1921.Google Scholar
  158. Daniels: Über Spezifität der Wa-R. Nederlandsch. Tijdschr. voor Geneesk. Nr. 24. 1911.Google Scholar
  159. Über die Bedeutung der Verwendung von Antigen verschiedener Herkunft bei der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 10, H. 1 u. 2.Google Scholar
  160. Dean: Vergleich der ursprünglichen Wa-R mit ihren Modifikationen. Brit. med. Journ. p. 1437. 1910.Google Scholar
  161. Desmouliére: L’antigène dans la réaction de Wassermann. Cpt. rend, hebdom. des séances de l’acad. des sciences. Nr. 18, 19, 22. 1912. 27. Januar 1913.Google Scholar
  162. Das Antigen in der Wa-R. Ann. de malad, vénér. Bd. 7, Nr. 10. 1912.Google Scholar
  163. Desmouliére: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1599. 1912. Ann. de malad, vénér. Tome 7, Nr. 11, 12.Google Scholar
  164. Desmouliére: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 239. 1913. Bull. méd. 1912. Nr. 79.Google Scholar
  165. Desmouliére: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 240. 1913. Ann. de malad, vénér. Tome 8, Nr. 1. 1913.Google Scholar
  166. Desmouliére: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 520. 1913.Google Scholar
  167. L’antigène de la réaction de Wassermann. Presse méd. Nr. 90. 1913.Google Scholar
  168. Desneux: Schätzung der Intensität der Wa-R. Journ. de Bruxelles Nr. 3. 1912.Google Scholar
  169. Desneux, J., Dujardin, B., Renaux, E.: Über eine Methode zur Auswertung der Stärke der Wa-R. Journ. de Bruxelles. Nr. 34. 1911.Google Scholar
  170. Detre und Brezowsky: Die Serumreaktion der Syphilis. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 49, S. 1700. 1908 u. Nr. 50, S. 1743.Google Scholar
  171. Détré und Saint-Girons: Sur le pouvoir hémolytique du sérum des enfants en bas age à l’égard des hématies du lapin. Application à la réaction de Wassermann. Opt. rend, des séances de la soc. de Mol. Nr. 8, p. 338. 1912.Google Scholar
  172. Detweiler, H. K.: Die Technik der BoRDET-Wa-R. The Americ. Journ. of syphilis. Vol. 2, Nr 1. 1918.Google Scholar
  173. Detweiler, H. K.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 360. 1920.Google Scholar
  174. Deval: Seroreaktion auf Syphilis nach der Methode von Wassermann, modifiziert von Noguohi. Presse méd. Nr. 4. 1909.Google Scholar
  175. Dexter und Cummer: Die Gegenwart eines Antihammelambozeptors im menschlichen Serum und seine Bedeutung für die Technik der Wa-R. Arch. f. int. med. Nr. 5, p. 605 1912.Google Scholar
  176. Dohi und Nakano: Über Wassermann sche und Bauer sche Syphilisdiagnostik. Japan. Zeitschr. f. Dermatol, u. Urol. Bd. 10, H. 12. Dezember 1910.Google Scholar
  177. Doktor: Zur Frage der Komplementgewinnung. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 24. 1916.Google Scholar
  178. Donald, R.: Ein Vergleich zwischen Flemmings (Hechts) Modifikation und der Wa-R. Lancet 1912. S. 1752.Google Scholar
  179. Donald, R.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1688. 1912.Google Scholar
  180. Douges: Über den Einfluß bakterieller Infektionen des Blutserums auf den Ausfall der Komplementbindungsreaktion. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 75, S. 424. 1913.CrossRefGoogle Scholar
  181. Dreuw: Blutgewinnung bei der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 5, S. 221. 1910.Google Scholar
  182. Drügg: Untersuchung mit der v. Dungern sehen Vereinfachung der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 7, S. 306. 1913.Google Scholar
  183. Duhot, F.: Zur Frage der zur Wa-R nötigen Blutmenge. Soc. de biol. 10. und 27. Januar 1914.Google Scholar
  184. Duhot, F.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 59, S. 1420. 1914.Google Scholar
  185. Über die zur Wa-R erforderlichen Menge von Patientenserum. Soc. de biol. 10. Januar 1914. Bd. 76, H. 1. S. 36.Google Scholar
  186. Duke, W. W.: Ice Water-Bath in Complement Fixation for the Wa-R, a Shortened Technic. The Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, Nr. 2, p. 3124. 1921.Google Scholar
  187. Duke, W. W.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 74, S. 480. 1922. Journ. of labarot a. clin. med. Vol. 6, Nr. 7, p. 392. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 1, S. 589. 1921.Google Scholar
  188. v. Dungern: Wie kann der Arzt die Wa-R ohne Vorkenntnisse leicht vornehmen? Münch. med. Wochenschr. S. 507. 1910.Google Scholar
  189. v. Dungern und Hirschfeld: Über unsere Modifikation der Wa-R. Münch. med. Wochenschrift. Nr. 21, S. 1124. 1910.Google Scholar
  190. Durupt, M.: De la Spécificité de la Réaction de Wassermann. Presse méd. Nr. 65. 1920.Google Scholar
  191. Durupt, M.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 72, S. 623. 1921.Google Scholar
  192. Dymling, Otto: Ist die Ambozeptorquantität bei der Wa-R gleichgültig? Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 25, H. 2. 1916.Google Scholar
  193. Eberth: Vergleich des diagnostischen Wertes der Modifikationen der Wa-R und der anderen zur Erkennung der Syphilis vorgeschlagenen Methoden. Dermatologie. Bd. 2. Dez. 1913. Dermatol. Wochenschr. Bd. 58, S. 247. 1913.Google Scholar
  194. Eberth und Brüllowa: Über die Vorzüge der Azetonextrakte bei der Ausführung der Wa-R. Wratsch. Gaz. Nr. 9. 1912.Google Scholar
  195. Eicke, Hans: Wa-R im Serum des Primäraffektes. Dermatol. Wochenschr. Bd. 66, Nr. 24. — Zur Sero-und Luesdiagnostik bei Syphilis. Dermatol. Zeitschr. Bd. 21, S. 911. 1914.Google Scholar
  196. Eicke und Mascher, Willi: Die bisherigen Ergebnisse der Hämolysinuntersuchung des syphilitischen Blutserums und ihre Bedeutung für die Pathologie der Lues. Dermat. Zeitschr. Bd. 26, S. 197.Google Scholar
  197. Komplementschwund bei unbehandelter Spätsyphilis. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 26, H. 6.Google Scholar
  198. Eisenberg und Nitsch: Über die Wassermann sche Probe mit künstlichem Antigen. Zeitschr. f. Immunitätsf. u. exp. Therap., Orig. Bd. 3, Nr. 4, S. 376.Google Scholar
  199. Zur Technik und Theorie der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 4, Nr. 3, S. 331.Google Scholar
  200. Eliasberg, J., Zur Theorie und Praxis der Wa-R. St. Petersb. med. Wochensohr. 1910. Nr. 15.Google Scholar
  201. Emanuel, Gustav: Beeinflussung der Wa-R des normalen Kaninchens durch Quecksilber und Salvarsan. Berl. klin. Wochenschr. S. 197. 1921.Google Scholar
  202. Emmert, J.: Über die v. Dungern sche Syphilisreaktion. Dermatol. Zentralbl. Bd. 15, Nr. 11. 1912.Google Scholar
  203. Engel: “Über die Ausführung der Wa-R in der ärztlichen Praxis. Therap. Rundschau. Nr. 49. 1910.Google Scholar
  204. Über ein Syphilis-Mikrodiagnostikum. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 39, S. 1791. 1910.Google Scholar
  205. Weitere Erfahrungen mit der Mikroreaktion der Syphilis nach Wassermann. Dtsch. med. Ztg. 20. Januar 1912.Google Scholar
  206. Engelhardt, Willy: Ein Beitrag zur Zuverlässigkeit der Wa-R. für die praktische Diagnostik. Berl. klin. Wochenschr. S. 1734. 1922.Google Scholar
  207. Engelhardt, Willy: Enquête sur la réaction de Bordet-Wassermann dans la syphilis I-V. Annal, de malad. vénér. Jg. 16, p. 385, 449, 513, 557. 1921.Google Scholar
  208. Engelhardt, Willy: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 60, Bd. 4, S. 187. 1921.Google Scholar
  209. Epstein, E.: Versuch einer quantitativen Auswertung luetischer Sera auf die Intensität ihrer komplementbindenden Eigenschaft gegen alkoholischen Herzextrakt. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 51, S. 1847. 1910.Google Scholar
  210. Epstein und Deutsch: Nachprüfung der nach Angabe Müllers und Landsteiners modifizierten Methodik der Wa-R mit nicht inaktiviertem Serum. Wien. klin. Wochenschrift Nr. 24, S. 860.Google Scholar
  211. d’Este Emery: Die Technik einer vereinfachten Form der Wa-R. Lancet 3. September 1910.Google Scholar
  212. The application and interpretation of the Wa-R, with a description of a simple and accurate quantitative method. Lancet. 4. März 1911.Google Scholar
  213. Facchini: Beiträge zur Technik der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 2, H. 3, S. 257. 1909.Google Scholar
  214. Famulener, L. W. and Julia, A. W. Hewitt: The Hecht-Weinberg-Gradwohlreaction in syphilis. Proc. of the soc. f. exp. bol. a. med. Vol. 19, p. 365. 1922.Google Scholar
  215. Famulener, L. W. and Julia, A. W. Hewitt: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 366. 1922.Google Scholar
  216. Favera, Dalla: Über die Wa-R und ihre Modifikationen. Soc. med. chir. Parma. 21. Dez. 1910. Ref. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. S. 253. 1911Google Scholar
  217. Fernandez, Calvin: Über die Wa-R nach der Methode Bauer, Levaditi und Latapie Eine Vereinfachung. Actos dermo-sifilograficas 1913. Nr. 3.Google Scholar
  218. Fernandez, Calvin: Ref. Dermatol. Wochenschrift. Bd. 63, S. 1021. 1916.Google Scholar
  219. Ferrannini, L.: Eine bedeutende Vereinfachung in der Technik der Komplementbindungsmethode. Riforma med. Vol. 27, Nr. 6, p. 147. 1911.Google Scholar
  220. Fichet: Au sujet de la réaction de fixation. Arch, de méd. et de pharm. nav. Tome 111, p. 273. 1921.Google Scholar
  221. Fichet: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 480. 1922.Google Scholar
  222. Fichet: Sur l’emploi des sérums humains négatifs de renfort, dans la réaction de Hecht. Cpt. rend des séances de la soc. de biol. Tome 86, p. 810. 1920.Google Scholar
  223. Fichet: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 56. 1922.Google Scholar
  224. Field: Der Gebrauch von Cholesterinantigen für die Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 62, Nr. 21. 1914. Ref. Med. Klinik. Nr. 25, S. 1076. 1914.Google Scholar
  225. Fieux und Mauriac: Über eine Eigentümlichkeit des Serums von schwangeren Frauen, die Irrtümer bei der Serodiagnose der Syphilis durch vereinfachte Methoden verursacht. Journ. de méd. de Bordeaux. Nr. 12. 1912.Google Scholar
  226. Finkelstein: Zur Technik der Wa-R. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 35, S. 1610. 1909.Google Scholar
  227. Finkelstein und Dawydow: Studien über die Wa-R aus Laboratorium und Klinik. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 36, S. 1659. 1910.Google Scholar
  228. Fischer: Über den Ausfall der Wa-R bei Verwendung größerer Serummengen. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 5. 1916.Google Scholar
  229. Flemming: A simple méthode of serum Diagnosis of Syphilis. Lancet. Nr. 4474, p. 1512. 1909.Google Scholar
  230. Flemming und Ellmenger: Eine einfache Methode zur Ausführung der Komplementfixation bei Syphilis. Med. record. 30. Juli 1910.Google Scholar
  231. Foix: Technique simplifiée de réaction de fixation. Soc. de Biol. 17. Juli 1909. Ref. S. m. Nr. 30, p. 359. 1909.Google Scholar
  232. Forssmann, J.: Über Wa-R. Hospitalstidende Jg. 64, S. 681. 1921.Google Scholar
  233. Forssmann, J.: Ref. Zentral, f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 60. 1922.Google Scholar
  234. Forssmann, J.: Die Zuverlässigkeit der Wa-R und eine Methode, dieselbe sicher zu konstrollieren. Svenska läkartidningen. Jg. 18, S. 797. 1921.Google Scholar
  235. Forssmann, J.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 447. 1922.Google Scholar
  236. Fox: The prinziples and technik of the Wa-R. New York med. Record. 1909.Google Scholar
  237. Comparison of the Wassermann and Noguchi test. Journ. of cut. dis. August 1909.Google Scholar
  238. Fraenkel und Much: Die Wa-R an der Leiche. Münch. med. Wochenschr. Nr. 48, S. 2479. 1908.Google Scholar
  239. Fraenkel, Max: Weitere Beiträge zur Bedeutung der Auswertungsmethode der Wa-R usw. Zeitsehr. f. d. ges. Neurol, u. Psychiatr., Orig. Bd. 11, H. 1-2. 1912.Google Scholar
  240. Diskussion Ärztl. Verein Hamburg, 25. März 1913. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 29, S. 1436 1913.Google Scholar
  241. Frank, N.: Untersuchungen über den Cholesteringehalt und dessen Bedeutung bei der Wa-R. Klin. Wochenschr. S. 419. 1922.Google Scholar
  242. Fraser, B. Gurd: The use of active serum in the serum diagnosis of syphilis. Journ. of infect, dis. Vol. 8, Nr 4. 1911.Google Scholar
  243. Freudenberg, A.: Nochmals eine Mahnung zur Vorsicht bei der diagnostischen Verwertung der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 42. 1916.Google Scholar
  244. Zur Zuverlässigkeit der Wa-R bei Syphilis. Zugleich eine Erwiderung auf die Arbeit von Wassermann in der Berl. klin. Woehenschr. Nr. 5, Berl. klin. Woehenschr. Nr. 13. 1917.Google Scholar
  245. Freund, Julius: Die Herstellung von Antigenen für die Wa-R mit Antiformin. Dtsch. med. Woehenschr. Nr. 16. 1918.Google Scholar
  246. Fbühwald und Weiler: Die v. Dungebnsche Modifikation der Wa-R. Berl. klin. Wochen-Nr. 44, S. 2018. 1910.Google Scholar
  247. Fukuhara, Y.: Zur Bemessung des Hämolysintiters. Zeitsehr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 34, S. 136. 1922.Google Scholar
  248. Gaehtgens, W.: Zur Frage der Komplementauswertung bei der Wa-R. Berl. klin. Wochenschrift. S. 647. 1921.Google Scholar
  249. Gaehtgens, W.: Beitrag zur Frage der Komplementauswertung bei der Wa-R. Zeitsehr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 33, S. 1. 1921.Google Scholar
  250. Garbat und Munch: Kann das chlorsaure Kali bei der Wa-R das Immunhämolysin ersetzen? Dtsch. med. Woehenschr. Nr. 3, S. 114. 1910.Google Scholar
  251. Galli-Velerio, B. et Bobnand, M.: Recherches sur la fixation du complement par le procédé des Salvazès-Eckenstein. Zeitsehr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 10, S. 440. 1911.Google Scholar
  252. Gaston und Marguerite Lebert: Séro-diagnostic de la syphilis. Bull de la soc. franç, de dermatol. et de syphilis p. 199. 1910.Google Scholar
  253. Hämylotische und komplementäre Kraft des Serums (mit Bezug auf die Wa-R). Bull de la soc. franc, de dermatol. et de Syphilo-graphie. 4. Dezember 1913.Google Scholar
  254. Gaston und Marguerite Lebert: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 58, S. 269. 1914.Google Scholar
  255. Gavini: Über den Wert der Methode von Noguchi als Modifikation und Vereinfachung der Original-Wa-R zur Diagnose der Syphilis. Fol. clinic, chimica et mikrosk. April 1911. Bd. 3, H. 8.Google Scholar
  256. Gavini: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 55, S. 1077. 1912.Google Scholar
  257. Geber, H.: Die Technik der an unserer Klinik gebräuchlichen Wa-R. Dermatol. Wochenschrift. Bd. 36, Nr. 46, S. 1083.Google Scholar
  258. Gebermann, Adolf, Wesener, J. A. and Roman, M.: The prognostic and diagnostic values and interpretation of quantitative Wa-R. Illinois med. journ. Vol. 39, Nr. 3, p. 212. 1921.Google Scholar
  259. Georgi, W.: Aus Praxis und Theorie der Wa-R. Dtsch. med. Woehenschr. Nr. 49. 1918.Google Scholar
  260. Gilbert, W und Plaut, F.: Kammerwasseruntersuchungen bei syphilitischen Augenerkrankungen. Berl. klin. Woehenschr. Nr. 37. 1921.Google Scholar
  261. v. Giebke, E.: Über eigenlösende Eigenschaften des Meerschweinchenserums. Dtsch. med. Woehenschr. Nr. 15. 1913.Google Scholar
  262. Gillmann, George: Die Prinzipien und die Technik der Wa-R. Med. Rec. 4. Juni 1910.Google Scholar
  263. Gilbert, W.: The Wa-R, a more reliable technique. Journ. of ment, science. Vol. 67, Nr. 1, p. 23. 1911.Google Scholar
  264. Ginsbubg: Ein neues Verfahren der quantitativen Bestimmung der verschiedenen Grade in Fällen von positiver Wa-R. Wratsch. Gaz. Bd. 33. 1913.Google Scholar
  265. Goat: The serodiagnosis of syphilis, using the Noguchi system. New York med. Journ. p. 954. 1910.Google Scholar
  266. Golay, J.: Eine vereinfachte Fixationmethode für das hämolytische System. Rew. Suisse vom. 1919. Nr. 10.Google Scholar
  267. Golay, J.: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 71, S. 1022. 1920.Google Scholar
  268. Gonin et Cann: Index hémolytiique élevé. Presse méd. Jg. 30, p. 584. 1922.Google Scholar
  269. Gonin et Cann: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 55. 1922.Google Scholar
  270. Goss: Über eine neue Methode zur Herstellung des Antigens für die Wa-R. Russische syphilitische und dermatologische Gesellschaft Tarnowsky zu St. Petersburg. 27. Okt. 10. November 1912.Google Scholar
  271. Goss: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 56, S. 29. 1913. Zeitsehr. f. Immunitätsforsch. Bd 17, S. 99. 1913.Google Scholar
  272. Gradwohl: Die Hecht-Weinberg sche Reaktion als Kontrolle für die Wa-R. Journ. of the Amerie. med. assoc. Vol. 63, Nr. 3, p. 240. 1914. Ref. Arch. f. Dermatol, u. Syphil. Orig. Bd. 122, S. 779.CrossRefGoogle Scholar
  273. Die HechtWeinberg-Gradwohlsche Reaktion in der Syphilisdiagnose. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 68, Nr. 7.Google Scholar
  274. Gradwohl: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 302. 1920.Google Scholar
  275. Bemerkungen über die serologische Diagnose der Syphilis mit besonderer Berücksichtigung der Hecht-Gradwohlsehen Modifikation. Amerie. Journ. of syphilis. Vol. 1, H. 3. 1917.Google Scholar
  276. Gradwohl: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 283. 1920.Google Scholar
  277. Graetz: Zur Frage des verfeinerten Wassermann mit besonderer Berücksichtigung der sog. paradoxen Sera. Biol. Abt. Ärztl. Verein Hamburg, 27. Mai 1913. Ref. Münch. med. Wochenschr. Nr. 27, S. 1518. 1913. u. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 20. 1913 und Med. Klinik Nr. 45 u. 46, S. 1858 u. 1898. 1913.Google Scholar
  278. Über die Wa-R. Zeitschr. f. ärztl. Fortbildung. Nr. 5. 1913.Google Scholar
  279. Graetz: Über den Einfluß der Temperatür auf das Komple-mentbindungsvermögen bei der Wa-R und seine Bedeutung für die Serodiagnostik der Syphilis. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 89, S. 285. 1919.CrossRefGoogle Scholar
  280. Graetz: Über die Brauchbarkeit cholesterinierter Rinderherzextrakte bei der Serodiagnostik der menschlichen Syphilis. I. Der Einfluß des Cholesterinzusatzes auf den Ausfall der Wa-R. Zeitsch. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 31, S. 431. 1921.Google Scholar
  281. Graetz: Schwebende Fragen zur Theorie und Praxis der Wa-R. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 130, S. 199. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  282. Groat, A. W.: Die Serumdiagnose der Syphilis nach der Noguehi-Methode. New York med. Journ. 12. November 1910.Google Scholar
  283. Gross, Paul: Serologische und klinische Beobachtungen bei Primäraffekten mit besonderer Berücksichtigung der Kauf sehen Methode der Wa-R sowie der Ausflockungsreaktion nach Sachs-Georgi. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 163, S. 304. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  284. Gruber: Über Untersuchungen mittels der Wa-R an der Leiche. Münch. med. Wochenschr. Nr. 25 u. 31. 1912.Google Scholar
  285. Grünbaum: Über den Wert der v. Dungern sehen Syphilisreaktion. Prager med. Wochenschrift. Nr. 48. 1914.Google Scholar
  286. Guisan: Sur 1a reaction de v. Dungern-Hirschfeld. Rev. suisse de méd. Nr. 47. 1911.Google Scholar
  287. Guggenheimer, Hans: Über den Einfluß der Temperatur auf die Wassermann sche Syphilisreaktion. Münch. med. Wochenschr. Nr. 26. 1911.Google Scholar
  288. Guladze, J. S.: Die Wa-R in der pathologischen Anatomie. Wratsch Gaz. p. 899. 1914.Google Scholar
  289. Guladze, J. S.: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Referate. Bd. 9, S. 513. 1916.Google Scholar
  290. Gunzenhäuser: Untersuchungen über den praktischen Wert der sog. Wa-R in der Modifikation von M. Stern. Inaug.-Diss. Würzburg 1911.Google Scholar
  291. Gurd: The use of active human serum in the serum diagnosis of syphilis. Journ. of infect, dis. Vol. 8, Nr. 4, p. 427. 1911.CrossRefGoogle Scholar
  292. Guth: Über die zweite von Tschernogubow angegebene Modifikation der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 52, S. 2319.Google Scholar
  293. Refraktometrische Serumuntersuchungen bei Lues an der Leiche. Prager med. Wochenschr. Nr. 40. 1910.Google Scholar
  294. Hadjopoulos, L. G.: A standard method for preparing and standardizing lipoidal antigens for the Wassermann test. Journ. of laborat. a clin. med. Vol. 6, p. 624. 1921.Google Scholar
  295. Hadjopoulos, L. G.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 238. 1921.Google Scholar
  296. Halle und Pibram: Ausführung der Komplementbindungsreaktion (Wa-R) im hohlen Objektträger. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 32. 1916.Google Scholar
  297. Hallion und Bauer: Über bestimmte Ursachen für die Divergenz der Resultate bei der Wa-R und deren Modifikationen. Bull des hôp. p. 200. 1911.Google Scholar
  298. Die Anwendung der Wa-R mit inaktiviertem und nicht inaktiviertem Serum. Bull de la. soc. franç, de dermatol. et de syphilogr. 6. Juni 1912.Google Scholar
  299. Utilité de l’évaluation du pouvoir hémo-lytique naturel usw. S. m. Nr. 46, p. 549. 1910.Google Scholar
  300. Sur certaines causes de divergence dans les résultats du sérodiagnostic etc. Ann. de dermatol. et de syphiligr. p. 430. 1911.Google Scholar
  301. Sur l’utilité pour le diagnostic de la syphilis d’adjoindre systématiquement usw. S. m. Nr. 18, p. 213. 1912.Google Scholar
  302. Sur l’adjonction systématique à l’épreuve de Wassermann usw. Bull de la soc. franç, de dermatol. et de syphil. p. 257. 1912.Google Scholar
  303. Hammacher: Komplementbestimmung bei der Wa-R. Nederlandsch. Tijdschr. v. Geneesk. Nr. 14. 1912. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Bd. 42. 1912.Google Scholar
  304. Über die Notwendigkeit der Komplementbestimmung bei der Wa-R. Nederlandsch. Tijdschr. v. Geneesk. Bd. 2. 1912.Google Scholar
  305. Hammebschmidt, Joh.: Über Komplementkonservierung. (Zu dem Artikel von Dr. Kabl Klein in Nr. 45 1921 Müneh. med. Wochenschr.) Münch. med. Wochenschr. Nr. 4.Google Scholar
  306. Hara: Untersuchungen über die Eigenhemmung der Sera. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 17, H. 2. 1913.Google Scholar
  307. Hatziwassiliu, P.: Eine neue Verfeinerung der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1918. Zur Frage der Wa-R. Dtseh. med. Wochenschr. Nr. 22. 1919.Google Scholar
  308. Hauptmann und Hössli: Erweiterte Wassebmannsehe Methode zur Differentialdiagnose zwischen Lues cerebrospinalis und multipler Sklerose. Münch. med. Wochenschr. Nr. 30, S. 1581. 1910.Google Scholar
  309. Hayn und Schmidt: Über die angebliche Brauchbarkeit des chlorsauren Kali für die Serodiagnose der Syphilis. Dermatol. Zeitschr. S. 325. 1910.Google Scholar
  310. Über die praktische Brauchbarkeit der Wa-R mit Berücksichtigung der Sternschen Modifikation. Münch. med. Wochenschr. Nr. 49, S. 2576. 1910 u. Dermatol. Zeitschr. H. 3. 1911.Google Scholar
  311. Hecht: Eine Vereinfachung der Komplementbindungsreaktion bei Syphilis. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 50, S. 1742. 1908.Google Scholar
  312. Untersuchungen über hämolytische, eigenhemmende und komplementäre Eigenschaften des menschlichen Serums. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 8, S. 265. 1909.Google Scholar
  313. Eine Vereinfachung der Komplementbindungsreaktion bei Syphilis. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 10, S. 338. 1909.Google Scholar
  314. Zur Technik der Seroreaktion bei Syphilis. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 5, H. 5. S. 572.Google Scholar
  315. Eigenhemmung menschlicher Sera. Berl. Min. Wochenschr. Nr. 18, S. 830. 1910.Google Scholar
  316. Auswertung des Antigenextraktes. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 20, S. 922. 1911.Google Scholar
  317. Hecht: Bemerkungen zu „Vergleichende Untersuchungen der Originalmethode von Wassermann mit den übrigen gebräuchlichen Modifikationen“ von Hoehne und Kalb. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 107, S. 419. 1911.CrossRefGoogle Scholar
  318. Hecht: Zur Methodik der Wa-R. Dermatol. Wochenschr. Bd. 68, S. 289. 1919.Google Scholar
  319. Meine Aktivmethode der Wa-R bei Syphilis. Dermatol. Wochenschr. Bd. 74, S. 300.Google Scholar
  320. Hecht und Lederer: Die Wassermann sche Seroreaktion mit aktiven Seren. Verhandl. d. intern. Kongr. in Rom, April 1912 u. Med. Klinik. Nr. 19. 1912.Google Scholar
  321. Heimann: Quantitative Bestimmung des Ausfalles der Syphilisreaktion. Journ. of the Americ. med. assoc. 21. Mai 1910.Google Scholar
  322. Eine Methode zur zahlenmäßigen Bestimmung der Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 54, Nr. 21.Google Scholar
  323. Heinlein: Vergleichende Versuche mit Antigen verschiedener Herkunft. Inaug.-Diss München 1912.Google Scholar
  324. Helleb: Kritisches zur modernen Syphilislehre. Berl. klin. Wochenschr. S. 978. 1916.Google Scholar
  325. Zur Frage der Zuverlässigkeit der Wa-R. Eine Erwiderung auf die Arbeit des Herrn v. Wassermann in der Berl. klin. Wochenschr. Nr. 5. 1917. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 13. 1917.Google Scholar
  326. Hellström, Nils: Einige Erfahrungen über die Zuverlässigkeit der Wa-R. Svenska läkartidningen. Jg. 18, S. 390. 1921.Google Scholar
  327. Hellström, Nils: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 240. 1921.Google Scholar
  328. Hesse: Über Verwendung von aktivem und inaktivem Serum bei dem Komplementablenkungsversuch. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 16. 1913.Google Scholar
  329. Über die Bedeutung der Eigenhemmung. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 20. 1916.Google Scholar
  330. Heues, Edwin: Cholesterinämie und die Wa-R. The Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 64, Nr. 24.Google Scholar
  331. Heues, Edwin: Ref. Dermatol. Zeitschr. Bd. 23, S. 743. 1916.Google Scholar
  332. Henrichs: Der serologische Luesnachweis mit der Bauebsehen Modifikation der Wa-R. Med. Klinik. Nr. 35, S. 1349. 1908.Google Scholar
  333. Diskussion des Ärztlichen Verein Hamburg. 25. März 1913. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 29, S. 1436. 1913.Google Scholar
  334. Hinton, William, A.: Specific inhibitory reaction of cholesterinized antigens in the Wassermann test. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, p. 81. 1921.Google Scholar
  335. Hintz: Zur Frage der Vervollkommnung der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Orig. Bd. 9, S. 29.Google Scholar
  336. Hintz: Ein ungiftiges Konservierungsmittel für Sera. Berl tierärztl. Wochenschr. Jg. 37, Nr. 13, S. 148. 1921.Google Scholar
  337. Hintze, K.: Über die Beeinflussung der Wa-R durch das Komplement infizierter Tiere, nebst Bemerkungen über den Komplementsgehalt des Meerschweinserums. Zentralbl f. Bakteriol, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Bd. 84, H. 1.Google Scholar
  338. Hoehne: Über die Verwendung von Urin zur Wassermann sehen Syphilisreaktion. Berl klin. Wochenschr. Nr. 32, S. 1488. 1908.Google Scholar
  339. Über die verschiedenen Modifikationen der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 8, S. 334. 1910.Google Scholar
  340. Entgegnung auf vorstehende Bemerkungen von Hugo Hecht. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 107, S. 423.Google Scholar
  341. Hoehne und Kalb: Reagiert das vor oder nach dem Essen entnommene Blut verschiedenartig nach Wasseemann? Berl. klin. Wochenschr. Nr. 29, S. 1367. 1910.Google Scholar
  342. Vergleichende Untersuchungen der Originalmethode nach Wassermann mit den übrigen gebräuchlichen Modifikationen. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 104, H. 3, S. 387.Google Scholar
  343. Hoffmann, K. F.: Die Modifikation der Wa-R nach Hecht und Wechselmann. Med. Klinik. Nr. 33. 1910.Google Scholar
  344. Holzmann: Scharlach und Wassebmannsche Syphilisreaktion. Münch. med. Wochenschr. Nr. 14, S. 715. 1909.Google Scholar
  345. Immunitätsreaktionen bei Erkrankungen des Zentralnervensystems. Neue Dtsch. Chirurgie. Bd. 12. Teil II. S. 297.Google Scholar
  346. Hough, W. K.: Die Wirkung von Alkoholgaben auf die Wa-R. Zeitschr. f. d. ges. Neurol, u. Psyehiatr., Orig. Bd. 10, H. 3, S. 281. 1912.CrossRefGoogle Scholar
  347. Hübschmann, P.: Das Verhalten der „aktiven“ Sera bei der Wa-R und die antikomplementäre Wirkung alter „aktiver“ Sera. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 26, H. 1.Google Scholar
  348. Hundeshagen: Zur Verfeinerung der Wa-R nach Dr. M. Mandelbaum. Münch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1919.Google Scholar
  349. v. Ingebsleben: Zur Technik der Wa-R. Zeitschr. f. Medizinalbeamte. Nr. 6. 1911.Google Scholar
  350. Mc Intosh and Fildes: Eine Untersuchung über den Wert gewisser Antigene, besonders des neuen Antigens von Sachs, für den Gebrauch bei der Wa-R. Zeitschr. f. Chemo-therap. Bd. 1, H. 1. 1912.Google Scholar
  351. An investigation of the value of certrain antigens for use in the Wa-R usw. Zeitschr. f. Chemotherap. Bd. 1, S. 79.Google Scholar
  352. Mc Intybe, H. D., Wobth, E. A. and Mc Intybe, A. P.: The Hecht-Gbadwohl test employing ice chest fixation. A. prelinary report. Journ. of laborat. a. clin, med. Vol. 6, p. 706. 1921.Google Scholar
  353. Isabolinski: Über syphilitische Antigene. Wratsch. Gaz. Nr. 9/10. 1912.Google Scholar
  354. Ito: Über die Vereinfachung der Wassermann schen Serodiagnostik. Japan. Zeitschr. f. Dermatol, u. Urol. H. 12. 1909.Google Scholar
  355. Jacobaeus: Die störende Einwirkung der im Menschenserum enthaltenen Ambozeptoren bei der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 8, S. 615.Google Scholar
  356. Jacobaeus und Backmann: Über verschiedene Modifikationen der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 4, Nr. 1-2, S. 78.Google Scholar
  357. Jacobi: Das Zustandekommen unspezifischer Serumreaktionen. Therap. d. Gegenw Nr. 12. 1908.Google Scholar
  358. Jacobsthal: Zur Technik der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 13, S. 689. 1910.Google Scholar
  359. Jacoby und Schütze: Über die Inaktivierung des Komplementes durch Schütteln. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 48, S. 2139. 1909.Google Scholar
  360. Jaiser, A.: Studien über Organextrakte. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 24, S. 568. 1916.Google Scholar
  361. Jolowicz: Über eigenlösende Eigenschaften des Meerschweinserums und dadurch bedingte Fehlerquellen der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Bd. 17, S. 798. 1913.CrossRefGoogle Scholar
  362. Joltbain et Bénard: Vereinfachte Methoden des Wassermann schen Verfahrens zur Serodiagnose der Syphilis. Ann. de malad, vénér. August 1910.Google Scholar
  363. Joltrain und Levy-Bing: Méthodes de simplification du procédé de Wassermann pour le sérodiagnostic de la syphilis. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 106, S. 337.Google Scholar
  364. Jousset et Paraskevolopoulos: De la variabilité du complément et des causes d’erreur dans le syphilo-diagnostic pour la réaction de fixation. Soc. de Biol. 3. Juli 1909. Nr. 28, S. 335.Google Scholar
  365. Joy: The Duboscp colorimeter as a means of estimating hemolysis in the Wa-R. Journ. Americ. med. assoe. Nr. 6. 1911.Google Scholar
  366. Judd, Charles, O. W.: Ein Vergleich des cholesterinierten und nicht cholesterinierten künstlichen Antigens bei der Wa-R. Journ. of the Americ. mcd. assoc. Vol. 63, Nr. 4.Google Scholar
  367. Kabrhel, G. und Kredba, M.: Bereitung hochwertiger hämolytischer Ambozeptoren. Casopis lekaruv ceskych. Jg. 61, p. 21. 1922.Google Scholar
  368. Kabrhel, G. und Kredba, M.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschleehts-krankh. Bd. 4, S. 370. 1922.Google Scholar
  369. Kafka, V.: Die Luesdiagnostik in Blut und Rückenmarksflüssigkeit. Dermatol. Wochenschrift. Bd. 61, Nr. 48.Google Scholar
  370. Kafka, V. und Haas: Über die Veränderung der hämolytischen Komponenten, besonders der Komplemente im Blutserum der Syphilitiker. Med. Klinik Nr. 50. 1916.Google Scholar
  371. Kahn: Hundert Untersuchungen mit der v. Dungern-Hirschfeldschen Modifikation der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 16, S. 704. 1911.Google Scholar
  372. Kahn: The rate of fixation of complement at various temperatures. Proc. of the soc. f. exp. biol. a. med. Vol. 18, p. 168. 1921.Google Scholar
  373. Kahn: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 289. 1921.Google Scholar
  374. Kahn: A simple method for the removal of natural ambozeptor from human sera. Journ. of laborat a. clin. med. Vol. 6, Nr. 4, p. 218. 1921.Google Scholar
  375. Kahn: The quantitative relation between complement and complement fixing antibody. Proc. of the soc. f. exp. biol. a. med. Vol. 18, p. 170. 1921.Google Scholar
  376. Kahn: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 289. 1921.Google Scholar
  377. Kahn: Optimum conditions of fixation of complement in the Wassermann test. Arch, of dermatol. a. syphil. Vol. 4, p. 358. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  378. Kahn: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 74, S. 435. 1921.Google Scholar
  379. Kahn, Johnson, S. R. and Body, A. G.: Studies on complement fixation antibodies. III. The effect of heat on complement-fixing. Journ of infect, dis. Vol. 29, p. 639. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  380. Kahn, Johnson, S. R. and Body, A. G.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 449. 1922.Google Scholar
  381. Kahn and Johnsen, S. R.: Determination of optimum amount of antigen in complement fixation tests. Proc. of the soc. f. exp. biol. a. med. Vol. 19, p. 128. 1921.Google Scholar
  382. Kahn and Johnsen, S. R.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 35. 1922.Google Scholar
  383. Kahn and Olin, R. M. Jr.: Studies on complement fixation. II. The velocity of fixation of complement in the Wasseemann test. Journ. of infect, dis Vol. 29, p. 630. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  384. Kahn and Olin, R. M. Jr.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 448. 1922.Google Scholar
  385. Kallos: Daten der Technik der Wa-R. Budapesti Orvosi Ujsàg. Nr. 44. 1909.Google Scholar
  386. Kallos, Joseph: Beiträge zur Kenntnis der Wa-R. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 42. 1918.Google Scholar
  387. Kaliski: Eine Vereinfachung der Wa-R. Med. Record. S. 86. 1911.Google Scholar
  388. Kaplan: Die Wassermann sche Probe; einige Faktoren nicht spezifischer Hemmung. New York med. Journ. 7. September 1912.Google Scholar
  389. Kaplan: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1683. 1912.Google Scholar
  390. The principles and technique of the Wassermann and Noguchi reactions and their comparative value to the clinician. Americ. Journ. of the med. sciences. Januar 1910. Nr. 1, p. 82.Google Scholar
  391. Kapsenberg: Technik der Wa-R. Nederlandsch. Tijdschr. v. Geneesk. Nr. 45, p. 2211. 1913.Google Scholar
  392. Über eine einfache zuverlässige Ausführung der Wa-R. Münch. med. Wochenschrift. Nr. 2. 1919.Google Scholar
  393. Kapsenberg: Untersuchungen über die Bedeutung der Globuline bei der Wa-R., zugleich ein Beitrag zur Technik der Dialyse und zur Ausführung der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 31, S. 301. 1921.Google Scholar
  394. Karmin, W.: Über eine empfindlichere Modifikation der Reaktion nach Wassermann. Kurze Mitteilung der Technik. Arch. f. Dermatol. u. Syphilis, Orig. Bd. 140, S. 336. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  395. Karmin, W.: Kurze Mitteilung über die Technik einer Verfeinerung der Wa-R. Semana mcd. Jg. 29, p. 909. 1922.Google Scholar
  396. Karmin, W.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 287. 1922.Google Scholar
  397. Kaufmann: Beiträge zur Praxis der Wa-R. I. Teil. Med. Klinik. Nr. 25. 1918.Google Scholar
  398. Kaup, J.: Kritik der Methodik der Wa-R und neue Vorschläge für die quantitative Messung der Komplementbindung. München und Berlin 1917. R. Oldenbourg und Arch. f. Hyg. Bd. 87. H. 1-4. 1917.Google Scholar
  399. Zur Frage der Zuverlässigkeit der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 34. 1917.Google Scholar
  400. Kaup, J. und Kretschmer: Kritik der Methodik der Wa-R und neue Vorschläge für die quantitative Messung der Komplementbindung. Münch. med. Wochenschr. Nr. 5. Feldbeilage. 1917.Google Scholar
  401. Kawamura und Kawakita: Über die Wa-R in der pathologischen Anatomie. Saikingakuzasshi. Nr. 201. 1911.Google Scholar
  402. Keidel, Alb.: Eine einfache Tube zur Erhaltung von Blutproben für die Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. 25. Mai 1912.Google Scholar
  403. Keidel, Alb.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1370. 1912.Google Scholar
  404. Keidel, Alb. und Hurwitz: Ein Vergleich der Normal-und Syphilisextrakte mittels der Wassermann-und Epiphaninreaktion. Journ. of the Americ. med. assoc. 5. Oktober 1912. Ref. Dermatol. Wochenschr. Nr. 51b. S. 1688. 1912.Google Scholar
  405. Keidel, Alb. and Joseph Earle Moore: The ice box modifikation of the Wassermann test in the diagnosis and treatment of syphilis. Bull, of Johns Hopkins hosp. Vol. 32, p. 367. 1921.Google Scholar
  406. Keidel, Alb. and Joseph Earle Moore: Ref. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 585. 1922.Google Scholar
  407. Kelleogg, W. H.: Ein Versuch, die Empfindlichkeit der Komplementbindungsreaktion für die Syphilis zu verstärken ohne Minderung der Genauigkeit. Arch, of dermatol. a. syphil. März 1921. Vol. 3, H. 3.Google Scholar
  408. McKenzie: Individuelle Eigenschaften des Komplementes und Organextraktes bei der Wa-R. Brit. med. Journ. p. 1435. 1910.Google Scholar
  409. Kepinow, L.: Über weitere Erfahrungen mit der vereinfachten Wa-R nach v. Dungern-Hirschfeld. Münch. med. Wochenschr. H. 4, S. 2135. 1910.Google Scholar
  410. Keresstes, Marie:.Die Modifikation der Wassermann schen Originalmethode nach Kaup. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 10. 1918.Google Scholar
  411. Kildutfe, Rober A.: Concerning the specificity of cholesterinized antigens in the serologic, diagnosis of syphilis. Arch, of dermatol. of syphil. Vol. 3, Nr. 5, p. 598. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  412. Kildutfe, Rober A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 1, H. 10, S. 588. 1921.Google Scholar
  413. Kiss, J.: Beiträge zur Kenntnis der Wa-R. Gyogyâszat 1912. Nr. 11-12.Google Scholar
  414. Kiss, J.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 842. 1913.Google Scholar
  415. Klauder, Jos. and John A. Kolmer: The urine in syphilis. Report of laboratory observations including the Wassermann in sixty cases. Proc. of the pathol. soc. of Philadelphia Vol. 23, p. 78. 1921.Google Scholar
  416. Klauder, Jos. and John A. Kolmer: Wassermann test with secretions, transsudate and exsudâtes in siphilis, with a note on the origin of the complement fixing antibody. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 76, p. 1635. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  417. Klauder, Jos. and John A. Kolmer: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 290. 1921.Google Scholar
  418. Klauder, Jos. and John A. Kolmer: The Wassermann test performed with chancre fluid as an aid to the early diagnosis of syphilis. Arch, of dermatol. a. syphil. Vol. 5, p. 566. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  419. Klauder, Jos. and John A. Kolmer: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 107. 1922.Google Scholar
  420. Klein, Karl: Über zwei zur Komplementkonservierung bei der Wa-R empfohlene Verfahren. Münch. med. Wochenschr. S. 1453. 1921.Google Scholar
  421. Die Verwendung der Wa-R vom quantitativen Standpunkt aus. Lancet. 7. Mai 1910.Google Scholar
  422. Kleinschmidt, Hans: Über die Sternsche Modifikation der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 3, S. 512. 1909.Google Scholar
  423. Klinczew: Die mikroskopische Methode der Wa-R. Russky Wratsch. Nr. 27, p. 1113. 1911.Google Scholar
  424. Knick: Die praktische Bedeutung der v. Dungern sehen Modifikation in der Oto-Rhino-Laryngologie. Monatsschr. f. Ohrenheilk. Bd. 45, H. 7.Google Scholar
  425. Knöpfelmacher und Schwalbe: Hydrozephalus und Lues. Zeitschr. f. Kinderheilk. Bd. 3, S. 428. 1912.CrossRefGoogle Scholar
  426. Kobayash: Über die Verwertbarkeit wässeriger und alkoholischer Extrakte aus normalen Organen zur Komplementbindungsreaktion bei Syphilis. Neisser, Beiträge zur Pathologie und Therapie der Syphilis. S. 507. Berlin 1911.Google Scholar
  427. Koch: Die Wassermann sche Serodiagnostik der Syphilis und ihre technische Vereinfachung Med. Korrespbl. f. Württ. 7. Mai 1910.Google Scholar
  428. Kolle und Stiner: Die Verwendung von Azetonextrakten zur Serodiagnostik der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 38, S. 1739. 1911.Google Scholar
  429. König: Warum ist die Hecht sche Modifikation der Wassermann sehen Luesreaktion dieser und der Stern sehen Modifikation vorzuziehen? Wien. klin. Wochenschr. Nr. 32, S. 1127. 1909.Google Scholar
  430. Über die Hecht sche Modifikation der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 10, S. 506. 1910.Google Scholar
  431. Körte: Untersuchungen über die v. Dungern sche Modifikation der Wa-R. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 44, S. 275.Google Scholar
  432. Kolmer, J. A., Williams, W. W. und Laubough, E. E.: A study of complement fixation in syphilis with Treponema antigens. Journ. of med. research. Vol. 28, p. 345. 1913.Google Scholar
  433. Kolmer, J. A., Williams, W. W. und Laubough, E. E.: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 9, S. 1331. 1916.Google Scholar
  434. Kolmer, J. A.: Vergleichende Untersuchungen über die Wassermann-und die Hecht-Weinberg-Reaktion bei Syphilis, mit besonderer Berücksichtigung der cholesteri-nierten Antigene. Journ. of the Americ. med. assoc. p. 70. 1916.Google Scholar
  435. Studies in the Standardization of the Wa-R. I. Americ. Journ. of siphilis. Jan. 1919. Vol. 3. Nr. 1.Google Scholar
  436. Kolmer, J. A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 73, S. 1134. 1921.Google Scholar
  437. Kolmer, J. A. und Claude P. Brown: Studies in the Standardization of the Wa-R III. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 3, Nr. 2. 1919.Google Scholar
  438. Kolmer, J. A. und Claude P. Brown: Ref. Dermatol. Wochensehr. Bd. 73, S. 1136. 1921.Google Scholar
  439. Kolmer, J. A. und Anna Rule: Studies in the Standardization of the Wa-R IV. Americ Journ. of syphilis. Vol. 4, Nr. 3. 1920.Google Scholar
  440. Kolmer, J. A., Toitsa Matsunami und Anna Rule. Studies in the Standardization of the Wa-R V. Amerie. Journ. of syphilis. Vol. 4, Nr. 3. 1920.Google Scholar
  441. Kolmer, J. A. and Mary, E. Trist: Studies in the Standardization of the Wa-R XV. The influence of temperature and duration of primary incubation upon the anticomplementary activity. Americ. journ. of syphilis. Vol. 5, p. 30. 1921.Google Scholar
  442. Kolmer, J. A. and Mary, E. Trist: Ref. Zentralbl f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 447. 1922.Google Scholar
  443. Kolmeb, J. A., Anna, M. Rule and Elisabeth, M. Yagle: Studies in the standardization of the Wa-R. XVI. The influence of temperature and duration of primary incubation upon the velocity and amount of complement fixation in syphilis with different organ extracts (antigenes). Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, S. 44. 1921.Google Scholar
  444. Kolmeb, J. A., Anna, M. Rule and Elisabeth, M. Yagle: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 308. 1922.Google Scholar
  445. Kolmeb, J. A., Toitsu Matsunami and Mary E. Trist: Studies in the standardization of the Wa-R XVII. A comparative study of Methods for conducting the primary incubation for complement fixation in syphilis with the technik recommended for a standardized test. Amerie. Journ. of syphilis. Vol. 5, p. 63. 1921.Google Scholar
  446. Kolmeb, J. A., Toitsu Matsunami and Mary E. Trist: Ref. Zentralbl f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 308. 1922.Google Scholar
  447. Kolmeb, J. A.: Studies in the standardization of the Wa-R XVIII. The influence of the order of mixing serum, antigen and complement and total volume upon, complement-fixation reactions in syphilis. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, p. 290. 1921.Google Scholar
  448. Kolmer, J. A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 366. 1921.Google Scholar
  449. Kolmer, J. A.: Studies in the standardization of the Wa-R XIX. A study of factors relating to the serum and control tube. Amerie. Journ. of syphilis. Bol. 5, p. 439. 1921.Google Scholar
  450. Kolmer, J. A.: Ref. Zeitschr. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 65. 1921.Google Scholar
  451. Kolmeb, J. A., Elisabeth Yagle and Anna M. Rule: Studies in the standardization of the Wa-R XX. A study of factors influencing the amount of hemolysin employed in complement-fixation tets. Amerie. journ. of syphilis. Vol. 5, p. 451. 1921.Google Scholar
  452. Kolmeb, J. A., Elisabeth Yagle and Anna M. Rule: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 65. 1921.Google Scholar
  453. Kolmeb, J. A.: Studies in the standardization of the Wa-R XXI. A study of methods for conducting the secondary incubation and time of reading of complement fixation reactions in syphilis. Amerie. Journ. of syphilis. Vol. 5, p. 614. 1921.Google Scholar
  454. Kolmeb, J. A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 370. 1922.Google Scholar
  455. Kolmeb, J. A.: Studies in the standardization of the Wa-R XXII. A method for prenenting the influence of natural antisheep haemolysin upon complementfixation reactions after the secondary incubation. Amerie. journ. of syphilis. Vol. 5, p. 628. 1921.Google Scholar
  456. Kolmeb, J. A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 173. 1922.Google Scholar
  457. Kolmeb, J. A.: Standardization of the Wa-R. Journ. of the Amerie. med. assoc. Vol. 77, p. 776. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  458. Kolmeb, J. A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 184. 1921.Google Scholar
  459. Kolmeb, J. A.: Der Charakter der Wa-R bezüglich der Standardisierung der Technik. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 34, S. 341. 1922.Google Scholar
  460. Serumdiagnose der Syphilis und Gonorrhöe bei Verwendung von menschlichem Komplement mit besonderer Beachtung der Reaktionen von Noguchi, Hecht und Hecht-Gradwoht. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 2, Nr. 4. 1918.Google Scholar
  461. Kolmeb, J. A.: Ref. Dermatol. Wochensehr. Bd. 72, S. 655. 1921.Google Scholar
  462. Kobeszies, Martin: Die Modifikation der Wassermann sehen Originalmethode nach Kaup. Münch. med. Wochensehr. 1918. Nr. 10.Google Scholar
  463. Kostrzewsky, J.: Über die Wa-R im Blutserum, Bauchhöhlenflüssigkeit und Harn eines und desselben Kranken. ZentralbL f. Bakteriol, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Bd. 80, H. 7.Google Scholar
  464. Kotzewaloff, S.: Zur Frage der Titration des Komplements bei der Wa-R. Zentralbl f. BakterioL, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig, Bd. 70, S. 98. 1913.Google Scholar
  465. Das Komplement bei der Wa-R. Charkowsky med. Journ. Vol. 14, Nr. 10. 1912.Google Scholar
  466. Kbauss, William: The whis and wherefores of unreliable Wassermann reports. Southern med. Journ. Vol. 14, p. 186. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 196. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  467. Kromayer und Trinchese: Der verfeinerte Wassermann. Med. Klinik Nr. 41, S. 1670. 1912.Google Scholar
  468. Entgegnung auf den Artikel von R. P. Sormani usw. Med. Klinik. Nr. 43, S. 1746. 1912.Google Scholar
  469. Der negative Wassermann. Med. Klinik. Nr. 10, S. 404. 1912.Google Scholar
  470. Krulle: Das Syphilisdiagnostikum von Dungern. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 113, S. 535.Google Scholar
  471. Laird: Die Technik und klinische Bedeutung der Wa-R. Med. society of the State of Pennsylvania. September 1911. Med. record, 4. November 1911. p. 945.Google Scholar
  472. Landsteiner und Müller: Über den Wert der Verwendung aktiver Sera und Rinderherzextrakte bei der Wa-R. Ges. f. int. Med. u. Kinderheilk. Wien. med. Wochenschr, Nr. 40. 1909.Google Scholar
  473. Landsteiner und Pötzl: Über die Gleichwertigkeit nichtluetischer Organe für die Komplementbindungsreaktion bei Syphilis. Vortrag i. d. Ges. d. Ärzte Wiens. Wien, klin. Wochenschr. Nr. 17, S. 514. 1907.Google Scholar
  474. Lang: Die Modifikation der Wa-R nach Prof. v. Düngern und Dr. Hirschfeld. Schweiz. W. f. Chemie u. Pharm. S. 53. 1910.Google Scholar
  475. Lange, Carl: Die Wa-R mit chlorsaurem Kalinach Brieger und Renz. Berl. klin. Wochenschrift Nr. 2, S. 87. 1910.Google Scholar
  476. Ergebnisse der Wa-R bei Vorbehandlung der Sera mit Baryumsulfat nach Wechselmann. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 5, S. 217. 1910.Google Scholar
  477. Die Wa-R mit chlorsaurem Kali nach Brieger und Renz. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 8, S. 337. 1910.Google Scholar
  478. Die Bedeutung der Herzextrakte für den heutigen Stand der Wa-R. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 11, H. 1. 1912.Google Scholar
  479. Die Lebensdauer der für die Wa-R benötigten Reagenzien. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig Bd. 26, H. 4.Google Scholar
  480. Entgegnung auf A. v. Wassermanns modifizierte Lipoidhypothese. Berl. klin. Wochenschr. S. 330. 1921.Google Scholar
  481. Langer, Hans: Eine durch Watte bedingte Fehlerquelle bei der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 6. 1914.Google Scholar
  482. Über die Kaup sche Modifikation der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. S. 588. 1922.Google Scholar
  483. Larkin, Max E.: Complement fixation tests with two antigens. Comparison of résultats of a series of routine public health complement-fixation tests for syphilis with two antigens. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, Nr. 3, p. 476. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 63. 1921.Google Scholar
  484. Lederer, Max: On the value of the Noguchi reaction to general practitioner. New York med. Journ. p. 1229. 1911.Google Scholar
  485. Ledermann: Über die Verwendung größerer Serumdosen zur Verfeinerung der Wa-R. Med. Klinik. Bd. 50, S. 2070. 1913.Google Scholar
  486. Die technische Syphilisdiagnose in der Hand des Arztes. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. Nr. 9. 1916.Google Scholar
  487. Lenartowicz und Potrzolowski: Über Sensibilisierung der Wa-R durch Titrierung des Komplements. Poln. Zeitschr. f. Dermatol, u. Venerologie. Nr. 10. 1910.Google Scholar
  488. Lenartowicz und Potrzolowski: Ref. Monatsschr. f. pr. Dermatol. Bd. 53, Nr. 8, S. 451. 1911.Google Scholar
  489. Leredde: Die Reaktion von Hecht-Weinberg bei syphilitischen Augenaffektionen. Soc. de méd. de Paris. 27. Januar 1912.Google Scholar
  490. Leredde und Rubinstein: Über die Wa-R. Bull. méd. p. 320. 1911.Google Scholar
  491. Die maximale Variation der Wa-R. Bull, de la soc. franç, de dermatol. 5. Dezember 1912.Google Scholar
  492. Vergleichende Studien über einige Methoden der Serodiagnostik der Syphilis. Bull, de 1a soc. franç, de dermatol. et de Syphilis. 6. Februar 1913.Google Scholar
  493. Leredde und Rubinstein: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 432. 1913.Google Scholar
  494. Leredde und Rubinstein: Réaction de fixation du complément et pouvoir hémolitique des sérums humains. Procédé de Wassermann et procédé de Hecht-Weinberg. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 19, S. 499. 1913.Google Scholar
  495. Sero-diagnostik der Syphilis. Bull, de la soc. franç, de dermatol. et de Syphilographie. 2. Juli 1914. Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 62, S. 462.Google Scholar
  496. Sérodiagnostic de la Syphilis. Influence de la température sur la réaction de fixation. Cpt. rend, des séances de la soc. de Mol. Tome 76, Nr. 11. 1914.Google Scholar
  497. Leredde und Rubinstein: Ref. Zentralbl. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Referate. Bd. 9, S. 125. 1916.Google Scholar
  498. La „standardisation“ de la réaction de Bordet-Wassermann. Presse méd. Nr. 45. 1920.Google Scholar
  499. Leschly, W.: Versuche über Komplement I. Komplement und Ambozeptor. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 24, S. 499.Google Scholar
  500. Versuche über Komplement III. Die Komplemente verschiedener Tiere. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Orig. Bd. 25, H. 2.Google Scholar
  501. Versuche über Komplement IV. Die Bedeutung der Wasserstoffionenkonzentration. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Orig. Bd. 25, S. 203.Google Scholar
  502. Lessee, F.: Zur Technik und zum Wesen der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 21, S. 974. 1909.Google Scholar
  503. Die verschiedenen Modifikationen der Wa-R und ihre Bewertung. Dermatol. Zeitschr. S. 504. 1910.Google Scholar
  504. Lessee, F.: Zur Verfeinerung der Wa-R und Vermeidung divergierender Resultate. Dermatol. Zeitschr. Bd. 20, Nr. 3, S. 193. 1913.CrossRefGoogle Scholar
  505. Die praktische Bedeutung der quantitativen Wa-R für die Behandlung der Syphilis. Münch. med. Wochenschr. Nr. 2, S. 70. 1914.Google Scholar
  506. Lessee, F.: Zur Verfeinerung der Wa-R. Sitzungsber. der Berl. Dermatol. Ges. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 87. 1913.Google Scholar
  507. Lessee, F.: Bedeutung der quantitativen Wa-R. Dermatol. Wochenschr. Bd. 58, S. 23. 1914.Google Scholar
  508. Lessee, F.: Müssen Punktionsflüssigkeiten für die Wa-R inaktiviert werden? Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 131, S. 87. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  509. Lesser, F. und Klages, R.: Über ein eigenartiges Verhalten syphilitischer Neugeborener gegenüber der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 26. 1914.Google Scholar
  510. Levaditi und Latapie: Die Serodiagnostik der Syphilis nach den im Institut Pasteur im Jahre 1910–1911 verzeichneten Ergebnissen. Presse méd. Nr. 88. 1911.Google Scholar
  511. Levaditi und Latapie: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 54, S. 156. 1912.Google Scholar
  512. Levy, A.: Wie soll man das Blut für die Wa-R gewinnen? Journ. d’Urologie médic. et Chirurg. Tome 5, Nr. 4. p. 194.Google Scholar
  513. Levy, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 59, S. 860. 1914.Google Scholar
  514. Lévy, A. und Dogny, M.: Die Wa-R, ihre Interpretation und Fehlerquellen. Ann. de malad vénér. Tome 7, Nr. 10. 1912.Google Scholar
  515. Lévy, A. und Dogny, M.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1598. 1912.Google Scholar
  516. Levy, Gerbay und Haag: Der Einfluß der Antigene. Ann. de malad, vénér. H. 8. 1918.Google Scholar
  517. Levy, Gerbay und Haag: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 69, S. 694. 1919.Google Scholar
  518. Leyv-Lenz: Der Wert der Kaup schen Modifikation der Wa-R für die Praxis. Dtsch. med. Wochenschr. S. 588. 1922.Google Scholar
  519. Levy, P. P.: Aufbewahrung der Stahlnadeln für Venenpunktion und Injektion. Therap. Halbmonatsschr. Jg. 35, S. 802. 1921.Google Scholar
  520. Liebermann, L. v.: Über künstliches Komplement. Dtsch. med. Wochenschrschr. S. 1283. 1921.Google Scholar
  521. Liefmann: Ein Wasserbad für serologische Zwecke. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Bd. 10, S. 537. 1911.Google Scholar
  522. Lindenfeld, Bêla: Eine verbesserte Methode der Blutentnahme. Wien. klin. Wochenschr. S. 379. 1921.Google Scholar
  523. Loele: Technik der Wa-R. Zwickauer med. Ges., 9. September und 7. Oktober 1913.Google Scholar
  524. Loele: Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Bd. 50, S. 2484. 1913.Google Scholar
  525. Lode und Ballner: Zur Methodik der Komplementbindung. Münch. med. Wochenschr. Nr. 10, S. 503. 1908.Google Scholar
  526. Lyon, B. B. V. und Eimann, J.: Die Verwendung der Zentrifuge zur Beschaffung eine gleichmäßigen Maßstabes zur Beurteilung von Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. Dezember 1914.Google Scholar
  527. Lyon, B. B. V. und Eimann, J.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 62, S. 60. 1915.Google Scholar
  528. Macchi, A.: Über die Wa-R. Societa lombarda di Scienza Mediche e Biologiche. 3. Januar 1913.Google Scholar
  529. Macchi, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 344. 1913.Google Scholar
  530. Mahlo, A.: Kritik der Mandelbaum schen Veränderung der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschrift. Nr. 49. 1918.Google Scholar
  531. Mahr, Ernst, F.: Studies in the serology of syphilis. Syphilimetric. colorindex (Preliminary report on 317 consecutive cases). Journ. of laborat. a. clin. med. Vol. 7, p. 1. 1921.Google Scholar
  532. Mahr, Ernst, F.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 481. 1922.Google Scholar
  533. Malan, G. und Dematteis, F.: Über die Methode Dungerns zur Serodiagnose der Syphilis. Giorn. d. R. Accad. di Med. di Torino,1911. Nr. 6-10.Google Scholar
  534. Mandelbaum: Neue Beobachtungen über Komplemente und deren Bedeutung. Münch. med. Wochenschr. S. 1038. 1916.Google Scholar
  535. Eine neue Verfeinerung der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 11. 1918.Google Scholar
  536. Manoiloff: Natürlicher Magensaft bei der Serodiagnostik der Syphilis. Zentralbl. f. Bakteriol, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Bd. 57, Nr. 5. S. 463.Google Scholar
  537. Die Bedeutung des natürlichen Magensaftes für die Serodiagnostik der Syphilis. Wratsch Gaz. Nr. 40. 1910. Ref. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 110, Nr. 1-2, S. 331.Google Scholar
  538. Mantovani, M.: La sierodiagnosi della sifilide col metodo J. Sabrazès-Eckenstein. Bull. d. scienze med. 1910.Google Scholar
  539. L’uso del siero attivo nella sierodiagnose della sifilide col metodo di Wassermann. Soc. med. Chir. Bologna, Sitzung, 5. Febraur 1914.Google Scholar
  540. Mantovani, M.: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Referate. Bd. 9, S. 375. 1916.Google Scholar
  541. Anwendung von aktivem Serum bei der Wa-R. Policlinico sez. med. 1. Juli 1914.Google Scholar
  542. Mantovani, M.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 60, S. 86. 1915.Google Scholar
  543. Marcheldon: Wässerige und alkoholische Extrakte. Journ. of Americ. med. assoc. Nr. 5. 1908.Google Scholar
  544. Martelli, Carlos: Wissenschaftlich-praktische Bemerkungen über Wa-R. Arch, de cardiol. y haematol. Tome 2, p. 389. 1921.Google Scholar
  545. Martelli, Carlos: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 279. 1922.Google Scholar
  546. Martfyama: Anwendung des Schweineserums zur Wa-R. Mitt. d. Med. Ges. zu Formosa. Nr. 100. 1912.Google Scholar
  547. Über Anwendung des Gehirnextraktes als Antigen bei der Wa-R. Jahrb. f. Psychiatr. u. Neurol. 1914.Google Scholar
  548. Maslaköwetz und Liebermann: Zur Technik der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Orig. Bd. 2, H. 5, S. 554.Google Scholar
  549. Massone: Menschliche Plazenta und Wa-R. Pathologica. Vol. 3, Nr. 60, p. 204. 1911.Google Scholar
  550. Matsumoto und Ando: Über die sog. „Paradoxe Reaktion“ bei Wassermanns Serodiagnose. Japan. Zeitschr. f. Dermatol, u. Urol. Bd. 12, Nr. 7. Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, Nr. 45. S. 1389.Google Scholar
  551. Mayer, Herm.: Der Einfluß von Soda auf die Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 6, S. 231. 1912.Google Scholar
  552. Welchen Zweck hat die quantitative Bewertung der Wa-RJ? Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 46, S. 2174. 1912.Google Scholar
  553. Zur Frage der Divergenzen der Wassermann-Resultate. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 4. 1918.Google Scholar
  554. Mazza, S.: Méthode thermique pour réhmination du pouvoir anti-complémentaire des sérums dans la réaction de Wassermann. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Tome 85, Nr. 25, p. 311. 1921.Google Scholar
  555. Mazza, S.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, H. 10, S. 525. 1921.Google Scholar
  556. Meier, Georg: Die technischen und klinischen Grundzüge der Wa-R. Fol. serol. Bd. 7, H. 8. 1911.Google Scholar
  557. Meier, Georg: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 56, S. 210. 1913.Google Scholar
  558. Über die Unvermeidlichkeit von Divergenzen in den Ergebnissen der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 34. 1920.Google Scholar
  559. Meirowsky: Über die von Bauer vorgeschlagene Technik der Wassermann-A. NeisserBruck schen Reaktion. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 4, S. 152. 1909.Google Scholar
  560. Über die von M. Stern vorgeschlagene Modifikation der Wassermann-A. Neisser-Bruck schen Reaktion. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 28, S. 1310. 1909.Google Scholar
  561. Meirowsky: Über paradoxe Erscheinungen bei der Wa-R. Med. Klinik. Nr. 24, S. 947. 1910.Google Scholar
  562. Die Bedeutung der paradoxen Sera bei der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 27, S. 1287. 1912.Google Scholar
  563. Melkich: Über die Antigene bei der Wa-R. Chark. med. Journ. Vol. 2, Nr. 5, p. 2. Ref. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 42, S. 1474. 1911.Google Scholar
  564. Technik der Wa-R. Russk. Wratsch. Bd. 6. 1913 u. Bd. 2. 1914. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 19, S. 915. 1913 u. Nr. 12, S. 609. 1914.Google Scholar
  565. Mellon, Ralph, R. and Pauline, M. Avery: An experimental verification of the significance of the delayed negative Wa-R. Arch, of dermatol. a. syphil.Google Scholar
  566. Mellon, Ralph, R. and Pauline, M. Avery: Ref. Zeitschr. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 64. 1921.Google Scholar
  567. Meyer, Fritz: Ein Beitrag zur Frage des Wesens der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Orig. Bd. 31, S. 278. 1921.Google Scholar
  568. Meyer, K.: Die Normalhämolysine als Fehlerquelle für die Wa-R. Med. Klinik. Nr. 18. 1922.Google Scholar
  569. Die Modifikation der Wa-R. Fol. serol. Bd. 5, H. 1, S. 1.Google Scholar
  570. Meyer, L.: Ein Beitrag zur Theorie und Technik der Wa-R. und zur Wertbemessung der geprüften Sera. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 18. S. 829. 1909.Google Scholar
  571. Michaelis: Über die Bedeutung der Wa-R für die Therapie. Therap. d. Gegenw. S. 241. 1916.Google Scholar
  572. Michaelis und Skwirsky: Das Verhalten des Komplements bei der Komplementbindungsreaktion. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 4. S. 139. 1910.Google Scholar
  573. Milian und Girauld: Der Wert des Antigens von Desmouliere bei der Wa-R. Bull, de la soc. franç, de dermatol. et de Syphil. 8. Mai 1913.Google Scholar
  574. Milian und Girauld: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 1080. 1913.Google Scholar
  575. Milne, L. S.: Die derzeitige Bedeutung der Wa-R. Amerie. Journ. of the med. sciences. Februar 1913.Google Scholar
  576. Milne, L. S.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 843. 1913.Google Scholar
  577. Mintz: Zur Frage der Vervollkommnung der Wa-R. Wratsch. Gaz. Nr. 29. 1910.Google Scholar
  578. Mintz: Ref. Monatsschr. f. prakt. Dermatol. Bd. 52, S. 250. 1911. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Orig. Bd. 9, H. 1, S. 29.Google Scholar
  579. de Montval, L.: Beitrag zur Kenntnis der Serodiagnostik der Syphilis durch die Hecht sche Methode. Inaug.-Diss. Toulouse 1911.Google Scholar
  580. de Montval, L.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1077. 1912.Google Scholar
  581. Much: Eine Studie über die sogen. Komplementbindungsreaktion, mit besonderer Berücksichtigung der Lues. Med. Klinik. Nr. 28, S. 1076. 1908. u Nr. 29, S. 1117.Google Scholar
  582. Much und Eichelberg: Die Komplementbindung mit wässerigem Luesextrakt bei nichtsyphilitischen Krankheiten. Med. Klinik. Nr. 18, S. 671. 1908.Google Scholar
  583. Komplementbindung bei Scharlach. Med. Klinik. Nr. 39, S. 1500. 1908.Google Scholar
  584. Mühlmann und Abulow: Zur Frage der Technik und klinischen Bedeutung der Wa-R und ihrer Modifikation von M. Stern. Wratsch. Gaz. Nr. 30-31. 1914.Google Scholar
  585. Mühlmann und Abulow: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 69, S. 457. 1919.Google Scholar
  586. Mühsam: Zur Blutentnahme für serodiagnostische Zwecke. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 42, S. 1811. 1908.Google Scholar
  587. Müller, Otto: Über den Einfluß der Temperatur auf die spezifische Komplementbindung. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 23, S. 306. 1914.Google Scholar
  588. Müller, Rudolf: Wa-R. Zur Antigenfrage. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 24, S. 911. 1912.Google Scholar
  589. Wa-R und zur Antigenfrage. Verhandl. d. internat. Kongr. in Rom. 10. April 1912.Google Scholar
  590. Über den technischen Ausbau der Wa-R nebst klinischen Betrachtungen über deren Wert und Wesen. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 40, S. 1376. 1909.Google Scholar
  591. Die Serodiagnose der Syphilis und ihre Bedeutung für Diagnose, Prognose und Therapie. Berlin: Urban u. Schwarzenberg 1913.Google Scholar
  592. Über die Bedeutung der Eigenhemmung. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 39. 1916.Google Scholar
  593. Einige Grundsätze bei der Bewertung der Wa-R in Fragen der Luesdiagnose und Therapie. Wien. med. Wochenschr. Nr. 28. 1916.Google Scholar
  594. Über die Wirkung von Druck auf Immunkörper und Immunreaktionen. Wien, klin. Wochenschr. Nr. 27. 1917.Google Scholar
  595. Über die Grundlagen der von J. KAUP-München und J. Kretzschmar vorgeschlagenen Modifikationen der Wa-R nebst Bemerkungen zur Kritik der bisherigen Methoden. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 10. 1917.Google Scholar
  596. Mulzer: Die Weidanz sche Modifikation der Wassermann sehen Syphilisreaktion (Verwendung geringer Blutmengen) und ihre praktische Verwertung. Berl. med. Ges. 16. Juni 1909. Ref. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 26, S. 1231. 1909.Google Scholar
  597. Mulzer: Zur Technik und praktischen Verwertung der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 5, H. 2-3, S. 236. 1910.Google Scholar
  598. Technik der Blutentnahme zur Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 26, S. 1429. 1913.Google Scholar
  599. Munk, Fritz: Über weitere Erfahrungen mit Acetonextrakten bei der Serumdiagnostik der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 52, S. 2457. 1912.Google Scholar
  600. Über Antigene zur Wa-R. Ein Beitrag zur Biologie der Lipoide. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 19. 1912.Google Scholar
  601. Murakani: Bedarf die Wassermann sche Methode in bezug auf sichere Resultate einer Verbesserung? Japan. Zeitschr. f. Dermatol, u. Urol. Bd. 11, H. 6. 1911.Google Scholar
  602. Mutermilch, S. und Herz, R.: Untersuchungen über den Gehalt an Komplement in normalen und pathologischen Flüssigkeiten des Körpers. Zeitschr. f. klin. Med. Bd. 76, H. 5/6.Google Scholar
  603. Mutermilch, S. et Latapie, A.: Sur une simplifixation du procédé dit rapide pour le sero-diagnostic de la syphilis. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Tome 86, p. 748. 1922.Google Scholar
  604. Mutermilch, S. et Latapie, A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 366. 1922.Google Scholar
  605. Nakano: Wassermann sche und Bauersche Serumreaktion. Januar–April 1911. Med. Ges. in Tokio.Google Scholar
  606. Nakano: Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Bd. 29, S. 1376. 1911.Google Scholar
  607. Nathan: Über die Tschebnogubow sche Modifikation der Wa-R. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 121, H. 3. 1915.Google Scholar
  608. Zur Bewertung der hämolytischen und hämo-lysehemmenden Funktion syphilitischer Sera. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 51. 1914.Google Scholar
  609. Nathan: Experimentelle Untersuchungen über das Wesen der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Bd. 27, S. 219. 1918.Google Scholar
  610. Beiträge zur Kenntnis der Inaktivierbarkeit des Meerschweinchenkomplementes und ihrer Abhängigkeit von der Serumbeschaffenheit. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 26, H. 5.Google Scholar
  611. Nauwebk, C. und Weichest, M.: Die Wassermann sehe Syphilisreaktion an der Leiche. Münch. med. Wochenschr. Nr. 45, S. 2329. 1910.Google Scholar
  612. Nedrigailoff und Kolobaieff: Zur Frage über die Ursachen der nicht spezifischen Komplementbindung bei der Wa-R. Fol. urol. Bd. 7, Nr. 5, S. 483.Google Scholar
  613. Negru, Elena: Eine neue Modifikation der Bobdet-Wassermann schen Reaktion. Clujul. med. Jg. 2, S. 138. 1921.Google Scholar
  614. Negru, Elena: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 60. 1921.Google Scholar
  615. Mc Neil-Galvebton: Kritische Studien über die Wassermann-und Luetinreaktion nach Untersuchungen von 500 Fällen. Dermatol. Wochenschr. Bd. 67, S. 47.Google Scholar
  616. Mc Neil-Galvebton: A preliminary report on a method of determining the number of complement binding units in sera giving positive Wa-R. Journ. of laborat. a. clin. med. Vol. 7, p. 109. 1921.Google Scholar
  617. Mc Neil-Galvebton: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 173. 1922.Google Scholar
  618. Suggestion for the Avoidance of the Wassermann-Fast State in the Treatment of Chronic Syphilis. Journ. of the Americ. med. assoc. Nr. 25, p. 1970. 1921.Google Scholar
  619. Mc Neil-Galvebton: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 75, S. 813. 1922.Google Scholar
  620. Nue: Über eigenlösende Eigenschaften des Meerschweinserums und dadurch bedingte Fehlerquellen der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 25. 1913.Google Scholar
  621. Neukirch, P.: Beiträge zur Kenntnis der Wa-R und und ihrer Beziehungen zur Ausflockung. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. Bd. 29, S. 177. 1920.Google Scholar
  622. Neumark, Eugen und Wolff, Geoeg: Kurze Mitteilung zur Wa-R nach der neuen Vorschrift. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 20. 1921.Google Scholar
  623. Niculescu, P.: Vergleichende Studie über den Wert der serodiagnostischen Methoden bei Syphilis. Revista stiintzelor med. Oktober 1910.Google Scholar
  624. Nielsen, R. F.: Erfahrungen und Experimente über die Fehlerquellen in der Serodiagnostik der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1912.Google Scholar
  625. Niessen, M. v.: The Official Approbation of the Wa-R. The Urol. and Cutan. Rev. Mai 1921. Tome 25, Nr. 5.Google Scholar
  626. Niessen, M. v.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 73, S. 1161. 1921.Google Scholar
  627. Noguchi, H.: Eine für die Praxis geeignete, leicht ausführbare Methode der Serumdiagnose bei Syphilis. Münch. med. Wochenschr. Nr. 10, S. 494. 1909.Google Scholar
  628. Modifikation der Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. 12. Juni 1909. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 28, S. 1247. 1909.Google Scholar
  629. A rationel and simple system of serodiagnosis of syphilis. Journ. of Americ. med. assoc. p. 1532. 1909.Google Scholar
  630. The butyric, acid, reaction for syphilis in man and monkeys. Proc. of the soc. f. exp. biol. a. med. p. 51. 1909.Google Scholar
  631. Weiteres Erfahrungen mit vereinfachter Methode der Serumdiagnose der Syphilis. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Bd. 7, H. 3, S. 353.Google Scholar
  632. The present status of the Noguchi System of serodiagnosis of syphilis. Internat, med. Journ. Vol. 18, Nr. 1.Google Scholar
  633. Die quantitative Seite der Serodiagnostik der Syphilis mit Bemerkungen über den Globulin-und natürlichen Antihammel-Ambozeptorgehalt syphilitischer Sera, sowie über die angebliche Gefahr von Auftreten des Neisser-Sachs schen Phänomens beim Verwenden antimenschlichen Ambozeptors. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Bd. 9, H. 6.Google Scholar
  634. Noguchi, H.: The comparative merits of various complements and ambozeptors in the serum diagnosis of syphilis. Journ. of exper. med. Vol. 13, Nr. 1, p. 78. 1911.CrossRefGoogle Scholar
  635. Barium sulphate absorption and the serum diagnosis of syphilis. Ebenda Vol. 13, Nr. 2, p. 217.Google Scholar
  636. On non-fixation of Complement. Proc. of the soc. f. exp. biol. a. med. Vol. 7, Nr. 14. 1909.Google Scholar
  637. Serum Diagnosis of Syphilis. Philadelphia und London 1910. Lippincot u. Co.Google Scholar
  638. Noguchi, H.: Influence of temperature upon the velocity of the complement fixation reaction in Syphilis. Journ. of exp. med. 1. September 1918. Vol. 28, Nr. 3, p. 297.CrossRefGoogle Scholar
  639. Noguchi, H.: Ref. Dermatol. Zeitschr. Bd. 31, S. 157. 1920.Google Scholar
  640. Noguchi, H.: A homohemo-lytic system for the serum diagnosis of syphilis. Journ. exp. med. 1. Juni 1918. Vol. 28, Nr. 1, p. 43.CrossRefGoogle Scholar
  641. Noguchi, H.: Ref. Dermatol. Zeitschr. Bd. 31, S. 157. 1920.Google Scholar
  642. The fate of so-called syphilis antibody in the specific precipitation reaction. Proc. soc. exper. biol. and med. Vol. 7, Nr. 16. 1909.Google Scholar
  643. Noguchi und Bbonfenbrennee: Biochemical studies on socalled syphilis antigen. Journ. of exp. med. Vol. 13, Nr. 1, p. 43.Google Scholar
  644. Noguchi, H.: Interference of inactive serum and egg-white in the complement fixation. Ebenda Vol. 13, p. 92. 1911.Google Scholar
  645. Nonne, M. und Holzmann, W.: Über Wa-R im Liquor spinalis bei Tabes dorsalis sowie über quantitative Auswertung von Stärkegraden der Wa-R bei syphilitischen Krankheiten des Zentralnervensystems. Monatsschr. f. Psychiatr. u. Neurol. Bd. 27, S. 128. 1910.CrossRefGoogle Scholar
  646. Obregia de Bruckner: Résistence da la putréfaction de l’anticorps syphilitique. Soc. med. Nr. 13, p. 154. 1909.Google Scholar
  647. Obregia, Al., Ureihia, G. F. und Carniol, A.: Die Wa-R mit Antigenextrakt aus dem Gehirn von Paralytikern. Cpt. rend, hebdom. de la soc. de biol. Tome 79, p. 890. 1916.Google Scholar
  648. Obregia, Al., Ureihia, G. F. und Carniol, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 66, S. 652. 1918.Google Scholar
  649. Olivi, Girolamo: Sul contegno dei complementi nelle siero-diagnose Wassermann e Stern. Pathologica. Jg. 13, p. 457. 1921Google Scholar
  650. Olivi, Girolamo: Ref. Zentralbl f. Haut-u. Geschlechts-krankh. Bd. 3, S. 481. 1922.Google Scholar
  651. Orkin, G.: Erfahrungen mit dem Sachs schen Cholesterinalkohol und dem Lesser schen Ätherextrakt bei der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. S. 690. 1914.Google Scholar
  652. Palier, E.: Die Wa-R nach Wassermann selbst. Medical Record, p. 62. 1915.Google Scholar
  653. Palmer, Lester, J.: Wassermann variations. A study of the serums of seventif ive patients by eight laboratories. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 79, p. 724–726. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  654. Palmer, Lester, J.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 57. 1922.Google Scholar
  655. Panton und Fleming: Flemings Modifikation und die Wa-R. Lancet 1912.Google Scholar
  656. Paris und Desmoulière: Das Antigen beim Wassermann. Ann. de malad vénér. Tome 8, Nr. 9. September 1913.Google Scholar
  657. Paris und Desmoulière: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 1482. 1913.Google Scholar
  658. Sur un point de technique de la réaction de Wassermann. Bull, de la soc. franç, de dermatol. Nr. 2, p. 86. 1912.Google Scholar
  659. Parvu: Wie soll man das Blut zur Serodiagnose gewinnen? Arch, des malad, du coeur, des vaisseaux et du sang. Dezember 1915. Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 62.Google Scholar
  660. Pedersen: Serodiagnosis of Syphilis. New York med. Journ. Vol. 91, p. 1113. 1910.Google Scholar
  661. Penecke: Erfahrungen mit der quantitativen Komplementbindungsreaktion nach Sormani. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Bd. 118, p. 2. 1913.Google Scholar
  662. Pereira: Der Wert der Wa-R mit inaktinaktivem Serum. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 35, S. 1649. 1912.Google Scholar
  663. Perelmann, A.: Beitrag zur Modifikation der Wa-R nach Sabrazès-Eckenstein und ihre Anwendbarkeit in der Kinderklinik. Rev. méd. de la Suisse romaine. Nr. 2. 1913.Google Scholar
  664. Perelmann, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 1485. 1913.Google Scholar
  665. Pesch, Karl und Thomas, E.: Beitrag zur Serologie des Scharlachs. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 34, S. 502. 1922.Google Scholar
  666. Peters, L. B.: Die Beziehungen des natürlichen Anti-Schaf-Ambozeptors zur Wa-R. New-York med. Journ. 18. November 1911.Google Scholar
  667. Peters, L. B.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1078. 1912.Google Scholar
  668. Petroff, S. A.: A new needle for collecting blood for serologic tests. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 77, p. 1495. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  669. Petroff, S. A.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 166. 1922.Google Scholar
  670. Peyre, Eduard: Intérêt de la méthode des dilutions dans la réaction, de Bordet-Wassermann: numération des unités d’anticorps (Σ). Presse mèd. Jg. 29, Nr. 6, p. 56. 1921.Google Scholar
  671. Pfeiler, W. und Soheyer, Z.: Über die gleichzeitige Verwendung des Hämolysins und Hämagglutinins als Indikatoren bei der Komplementablenkungsreaktion zur Feststellung der Syphilis. Münch. med. Wochenschr. Nr. 12. 1915.Google Scholar
  672. Phleps, W. M.: Die Noguchi reaktion in der Serodiagnostik. New York med. Journ. 23. Juli 1910. p. 155.Google Scholar
  673. Philippson, Luigi: Osservazioni intorno alla reazione di Wassermann nella sifilide. II Policlinico sez. med. Nr. 1. 1914.Google Scholar
  674. Philippson, Luigi: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Ref. Bd. 9, S. 562. 1916.Google Scholar
  675. Picado, C.: Wa-R mit Ochsenblutkaninchenserum und mit Komplement aus Schweineblut. Cpt. rend, des séances de 1a soc. de biol. Nr. 20. 1914.Google Scholar
  676. Picado, C.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 62, S. 63. 1915.Google Scholar
  677. Pines, Noé: Klinische Bedeutung der Reaktion von Hecht. Journ. de Bruxelles 1912. Nr. 26.Google Scholar
  678. Pines, Noé: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1487. 1912.Google Scholar
  679. Plaut, H. C.: Zur Wertschätzung der Brendel-Müller sehen Reaktion. Münch. med. Wochenschr. Nr. 5. 1913.Google Scholar
  680. Podwyssotzki, O. N. und Sacknowsky, A. A.: Zur Frage der quantitativen Ablesung der Wa-R. Russky Wratsch. Nr. 41. 1912.Google Scholar
  681. Pöhlmann, A.: Physiologische Kochsalzlösung der neuen Pharmakopoe und Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 48, S. 2554. 1911.Google Scholar
  682. Über die Verwendung sodahaltiger physiologischer Kochsalzlösung bei der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 14, S. 650. 1912.Google Scholar
  683. Ist die Ausführung der Brendel-Müller schen Reaktion durch den praktischen Arzt empfehlenswert? Münch. med. Wochenschr. Nr. 11. 1913.Google Scholar
  684. Die Technik der Wa-R. München: Rud. Müller u. Steinicke 1917.Google Scholar
  685. Die Technik der Wa-R und der Sachs-Geogei-Reaktion. Kurzgefaßte praktische Anleitung zur Ausführung der beiden Reaktionen. Zweite völlig umgearbeitete Auflage. München: Rud. Müller u. Steinicke 1921.Google Scholar
  686. Polak-Daniels, L.: Über die Bedeutung der Verwendung von Antigenen verschiedener Herkunft bei der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 10, H. 1 u. 2. 1911.Google Scholar
  687. Polleri, Pio Mariano: Richerche sul complemento emolitico nell’ uomo. Determinazione del valore complementare del siero umano. Pathologica. Jg. 14, Nr. 329, p. 466. 1922.Google Scholar
  688. Polleri, Pio Mariano: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 7, S. 56. 1922.Google Scholar
  689. Pollio: La reazione di Wassermann con 1e urine ha valore practico. Rif. med. Nr. 9. 1909. Ref. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 30, S. 1418. 1909.Google Scholar
  690. Pollitzer, S. und Spiegel, L.: The „Provocative“ Wassermann Test. Americ. Journ. of syphilis. Januar 1919. Vol. 3, Nr. 2.Google Scholar
  691. Pollitzer, S. und Spiegel, L.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 73, S. 1137. 1921.Google Scholar
  692. Pomine, F.: La reazione di Wassermann sul sangue retroplacentare. Policlinico sez. prat. Jg. 28, p. 1214. 1921.Google Scholar
  693. Pomine, F.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 65. 1921.Google Scholar
  694. Popoff, Methodi: Über hämolysehemmende Erscheinungen bei luetischen Seren und über die Möglichkeit ihrer Ausnützung für eine Serodiagnostik bei Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 39. 1912.Google Scholar
  695. Popowski: Zur Technik der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 34, S. 1481. 1909.Google Scholar
  696. Portmann: Eine neue Modifikation der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 4, S. 191. 1913.Google Scholar
  697. Erwiderung auf vorstehende Bemerkungen. Berl. klin. Wochenschr. S. 239. 1913.Google Scholar
  698. Putter, E.: Zur Technik der Herzpunktion beim Meerschweinchen. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. 1. Teil. Orig. Bd. 32, S. 475. 1921.Google Scholar
  699. Quadflieg: Beitrag zur Modifikation der Wassermann-Neisser-Bruck schen Reaktion nach M. Stern. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 18, S. 847. 1913.Google Scholar
  700. Raab: Technik der Blutentnahme für die Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 35, S. 1941. 1913.Google Scholar
  701. Zur Technik der Blutentnahme für die Wa-R. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. Nr. 1. 1914.Google Scholar
  702. Rabinowitsch: Über eigenlösende Eigenschaften des Meerschweinchenserums und dadurch bedingte Fehlerquellen der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 25. 1913.Google Scholar
  703. Radaeli, Allessandro: Il metodo die Hecht e la reazione di Sachs-Georgi in confronto alla Wassermann originale nella diagnosi della sifilide. Giorn. ital. mallatt. vener, e. d. pelle. Vol. 62, p. 506. 1921.Google Scholar
  704. Radaeli, Allessandro: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 537. 1922.Google Scholar
  705. Mc Rae, Eisenbrey und Swift: Die Anwendung von reinen Lipoiden und alkoholischen Extrakten mit aktivem und inaktivem Serum bei der Komplementfixation bei Syphilis. Arch, of internal a. pathol med. November 1910. Nr. 6, p. 469.Google Scholar
  706. Rapisardi, S.: Sulla proprietà fissatrice aspecifica del siero nella reazione di Wassermann-Kaup modification. Pathologica. Jg. 13, Nr. 293. p. 65. 1921.Google Scholar
  707. Rasp und Sonntag: Über die sog. „paradoxe“ Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 15, S. 683. 1911.Google Scholar
  708. Ray, Henry, M.: The Wa-R: Reasons for discrepancies in estimation of clinical value: Necessity for uniformity and standardization: Suggestions: Repart of a series and interpretation. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, Nr. 2, p. 320. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 1, S. 590. 1921.Google Scholar
  709. Redaelli: Über eine serumdiagnostische Methode bei Syphilis für den praktischen Arzt. Biochem. e terap. sperim. Anno II. Fasc. 4.Google Scholar
  710. Reggiani, Astorre: Über Technik u. Resultate der Wa-R. Morgagni 1913. Nr. 4.Google Scholar
  711. Reggiani, Astorre: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 1421. 1913.Google Scholar
  712. Reich, F.: Ein Apparat zur Blutentnahme bei Meerschweinchen. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 4. 1917.Google Scholar
  713. Reichert, Eritz: Eine neue Methode zur Bestimmung der Konzentration der Hammelblutkörperchenaufschwemmung, für die Wa-R. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u, Infektionskrankh., Abt. I. Orig. Bd. 87, S. 315. 1921.Google Scholar
  714. Reichert, Er.: Über die Konservierung von Blutproben zur Wa-R. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I. Orig. Bd. 88, S. 593. 1922.Google Scholar
  715. Reinhardt: Wa-R in der Modifikation nach Margarethe Stern. Ärztl. Verein Hamburg. 12. Oktober 1909. Ref. Dtseh. med. Wochenschr. 1910. Nr. 4, S. 197.Google Scholar
  716. Reinhardt und Celler: Hamster-Komplement an Stelle von Meerschweinchen-Komplement bei der Wassermann schen Luesreaktion. Münch. med. Wochenschr. Nr. 39. 1916. Feldärztl. Beü. S. 1399.Google Scholar
  717. Reschke, K.: Zur Diagnose der* Gelenksyphilis. Arch. f. klin. Chirurg. Bd. 2, H. 2. 1919.Google Scholar
  718. Respighi, E.: Über eine Vereinfachung der Wa-R nach Prof. v. Düngern. Giorn. ital. malatt. vener, e d. pelle. Vol. 57, p. 79. 1916.Google Scholar
  719. Respighi, E.: Ref. Dermatol. Zeitschr. Bd. 31, S. 156. 1920.Google Scholar
  720. Rhamy, B. W.: The value of ice box incubation and cholesterin antigen as shown by 1600 comparative tests. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 5, p. 300. 1921.Google Scholar
  721. Rhamy, B. W.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 366. 1921.Google Scholar
  722. DeRidder und Marzorati: v. Düngern sche Modifikation der Wa-R. Journ. de Bruxelles. Nr. 22. 1911. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 25, p. 1184. 1911.Google Scholar
  723. Riser: La Réaction de Bordet-Wassermann dans les Transsudats chez les Syphilitiques. Ann. de dermatol. et de syphilogr. Tome 1, Nr. 10. 1920.Google Scholar
  724. Riser: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 72, S. 125. 1921.Google Scholar
  725. Ritz, H. und Sachs, H.: Erfahrungen mit der Serodiagnose der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 43. S. 2009. 1921.Google Scholar
  726. Robinsohn, D. O.: La méthode de Noguchi dans le sérodiagnostic de 1a Syphilis. Ann. de malad, vénér. Nr. 12. 1910.Google Scholar
  727. Robinsohn, D. O.: Ref. Monatschr. f. prakt. Dermatol. Bd. 52, H. 4, S. 182. 1911.Google Scholar
  728. Der praktische Wert der Methode von Noguchi. Med. Record. 23. Juli 1910.Google Scholar
  729. Robinsohn, D. O.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 54, S. 155. 1911.Google Scholar
  730. Diagnostic value of the Nocguhi luetin reaction. Journ. of cut. dis. Juli 1912.Google Scholar
  731. Rosenoff und Wiesemann, Syphilis and Insanity. Americ. Journ. of insanity. Vol. 66, pag. 419. 1910.Google Scholar
  732. Rossi: Über die Methodik der Wassermann selten Syphilisreaktion. Ein Verfahren zwecks Absorption der im Menschenserum normalerweise enthaltenen Ambozeptoren gegen rote Hammelblutkörperchen. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 10, H. 3.Google Scholar
  733. Roth: Über die Modifikation der Wa-R nach v. Düngern. Korrespbl. f. Schweiz. Ärzte. Nr. 8, S. 257. 1911.Google Scholar
  734. Rouchèse: Wa-R. Presse méd. 1917. Nr. 70.Google Scholar
  735. Rouchèse: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 66, S. 634. 1918.Google Scholar
  736. Rubinstein und Roubakine: La Réaction de Bordet-Wassermann dans l’urine. Bull, de la soc. franç, de dermatol. et syphilis. 20. November 1920.Google Scholar
  737. Rubinstein und Roubakine: Ref. Dermatol. Wochenschrift Bd. 72, S. 589. 1921.Google Scholar
  738. Ruediger, E. H.: Konservierung des Serums für die Wa-R. Philippine Journ. of science. Januar 1916.Google Scholar
  739. Ruediger, E. H.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 66, S. 636. 1918.Google Scholar
  740. Ruge, Heinrich: Vergleichende Untersuchungen über die Methoden der serologischen Luesdiagnostik. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Bd. 89, S. 127. 1922.Google Scholar
  741. Rusca, C. L.: Ulteriori osservazioni intorno alla sierodiagnosi di Wassermann sul latte muliebre. Rass. d’obstetr. e ginecol. Jg. 30, p. 31. 1921.Google Scholar
  742. Rusca, C. L.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 481. 1922.Google Scholar
  743. Rusca, C. L.: Ulteriori osservazioni intorno alla sierodiagnosi di Wassermann sul latte muliebre. (Nota II.) Pediatria. Vol. 29, p. 121. 1921. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 196. 1921.Google Scholar
  744. Ruta: Über die angebliche Substitution des Kalium chloricum an Stelle des hämolytischen Ambozeptors bei der Wa-R. Gazz. internaz. di med., chirurg., ig. etc. Nr. 24. 1910.Google Scholar
  745. Ruta: Ref. Arch. f. Dermatol. u. Syphilis, Orig. Bd. 112, Nr. 2, S. 202. 1912.Google Scholar
  746. Saalfeld, Edmund: Zur Ausführung der Wa-R in der Praxis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 44. 1916.Google Scholar
  747. Sabrazès und Eckenstein: Über eine einfache Methode zur Komplementfixation bei der Syphilis. Lancet. 22. Januar 1910.Google Scholar
  748. Diagnostic de 1a Syphilis, par un procédé simplifié de dévation du complément. Paris 1910.Google Scholar
  749. Sachs, H.: Zur Methodik der Wa-R. Hyg. Rundschau 1914. S. 675.Google Scholar
  750. Über den Einfluß des Cholesterins auf die Verwendbarkeit der Organextrakte zur Wassermann sehen Syphilisreaktion. Berl. Hin. Wochenschr. Nr. 46. 1911.Google Scholar
  751. Die Bedeutung physikalischer Einflüsse für das biologische Verhalten des Blutserums. Berl. Hin. Wochenschr. Nr. 52. 1916.Google Scholar
  752. Über den Einfluß der Cholesterinierung auf die Empfindlichkeit der Organextrakte bei der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 26. H. 5.Google Scholar
  753. Zur Fage der Brauchbarkeit cholesterinierter Organextrakte für die Sero-diagnostik der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 3. 1919. Ebenda 1920. Nr. 3.Google Scholar
  754. Ein Hilfsmittel für die Methodik der Wa-R. Berl. Hin. Wochenschr. S. 1075. 1921.Google Scholar
  755. Aus Theorie und Praxis des serologischen Luesnachweises. Münch. med. Wochenschr. Nr. 32. 1921.Google Scholar
  756. Des modifications du scrum sanguin par le chauffage. Soc. med. Nr. 26. 1908.Google Scholar
  757. Über Differenzen der Blutbeschaffenheit in verschiedenem Lebensalter. Zentralbl. f. BakterioL, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Bd. 34. 1903.Google Scholar
  758. Sachs und Altmann: Über den Einfluß von Temperatur und Reaktion des Mediums auf die Serodiagnostik der Syphilis. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 26, S. 470. 1917.Google Scholar
  759. Über die Wirkung des Oleinsäuren Natrons bei der Wa-R. auf Syphilis. Berl. Hin. Wochenschr. Nr. 10, S. 494. 1908.Google Scholar
  760. Über den Einfluß des Cholesterins auf die Verwendbarkeit der Wassermann schen Komplementbindung bei Syphilis. Berl. Hin. Wochenschr. Nr. 14, S. 699. 1908.Google Scholar
  761. Komplementbindung. Handbuch von Kolle und Wassermann. 2. Ergänzungsband. S. 455.Google Scholar
  762. Sachs und Rondoni: Beiträge zur Theorie und Praxis der Wassermann schen Syphilisreaktion. I. Berl. Hin. Wochenschr. Nr. 44, S. 1968. 1908. II. Zeitschr. f. Immunitätsforsch u. exp. Therap., Orig. Bd. 1, H. 1, S. 132.Google Scholar
  763. Saenger, Alfred: Über den Wert einiger Modifikationen (Cholesterinherzextrakte und Kältemethode) der Wa-R für die Neurologie. Neurol. Zentralbl. Nr. 22. 1913.Google Scholar
  764. Sagastume, C. A.: Sur le antigènes artificiels dans la réaction de Wassermann. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Tome 76, Nr. 9. 1914.Google Scholar
  765. Sagastume, C. A.: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Referate. Bd. 9, S. 72. 1916.Google Scholar
  766. Saito: Vergleichende Versuche der verschiedenen Antigene zur Wa-R. Zeitschr. f. Militärärzte. Nr. 32. 1912.Google Scholar
  767. Samelson: Über die v. Dungern sche Syphilisreaktion bei Lues congenita. Zeitschr. f. Kinderheilk. Bd. 2. 1913.Google Scholar
  768. Sanford, A. H.: The Preparation of Ambozeptor with human Erythrocytes. The Amer. Journ. of syphilis. Oktober 1920.Google Scholar
  769. Sanford, A. H.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 72, S. 565. 1921.Google Scholar
  770. Satta und Donati: Über das Verhalten von verschiedenen Extrakten bei der Wa-R mit Berücksichtigung ihrer antikomplementären und hämolytischen Wirkung. Wien. Hin. Wochenschr. Nr. 18, S. 659. 1910.Google Scholar
  771. Scheidemandel: Über das Wesen und die Technik und die Hinische Bedeutung der Serodiagnostik der Lues. Würzb. Abhandl. a. d. Ges. f. prakt. Med. Bd. 10, H. 1. 1909.Google Scholar
  772. Scheidemandel: Erfahrungen über die Spezifität der Wa-R, die Bewertung und Entstehung inkompletter Hemmungen. Dtsch. Arch. f. Hin. Med. Bd. 101, H. 5-6, S. 482. 1911.Google Scholar
  773. Schereschwsky: Syphilisdiagnostik und das Syphilisdiagnostikum nach v. Düngern. Dtsch. med. Wochenschr. H. 18, S. 828. 1911.Google Scholar
  774. Schlesinger, M. F.: Gründe für den verschiedenen Ausfall der Wa-R von der technischen Seite. Medical. Record, p. 61. 1915.Google Scholar
  775. Schlimpert: Beobachtungen bei der Wa-R. Dbsch. med. Wochenschr. Nr. 32, S. 1386. 1909.Google Scholar
  776. Schlimpert und Voswinkel: Modifikation der Wassermann sehen Serodiagnostik der Syphilis. Ges. f. Natur-u. Heilk. Dresden. 20. März 1909. Ref. Münch. med. Wochenschr. Nr. 29, S. 1505. 1909.Google Scholar
  777. Schmidt, P.: Zur Apparatur und Technik der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 15, S. 793. 1911.Google Scholar
  778. Schmith: Die Laboratoriumsdiagnose der Syphilis. Journ. of Americ. med. assoc. 18. Nov. 1911.Google Scholar
  779. Schlossberger: Beiträge zur Serodiagnose der Syphilis mittels der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 13, S. 115. 1913.Google Scholar
  780. Schubert: Über die Bedingungen zur exakten Anwendung der Komplementablenkungsmethode. Arch. f. wiss. u. prakt. Tierheilk. Bd. 35, S. 319. 1909.Google Scholar
  781. Schultz, J. H.: Über Hemmung der Alkoholhämolyse durch Blutserum Luetischer. Folia serol. Vol. 7. p. 99. 1911 und Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 12, H. 4.Google Scholar
  782. Schultz, Marta: Steigerung der Ambozeptorbildung im Kaninchenserum durch intravenöse Deutero-Albumose-Injektion. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 135, S. 350. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  783. Schultz-Zehden: Erfahrungen über die Düngern sehe Methode der Syphilisreaktion in der Sprechstunde. Med. Klinik 1910. Nr. 27, S. 1058.Google Scholar
  784. Bemerkungen zur Arbeit von Dr. Richard Frühwald und Dr. Felix Weiler über die v. Dungern sehe Modifikation der Wa-R. Nr. 44. Diese Wochenschr. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 45, S. 2087. 1911.Google Scholar
  785. Schürmann: Ein künstlicher Extrakt zur Anstellung der Luesreaktion. Med. Klinik. Nr. 17, S: 627. 1909.Google Scholar
  786. Schwab, Eberhard: Über den Einfluß der Temperatur auf die Reaktivität des Syphilitikerserums. (Zugleich ein Beitrag zur Frage der technischen Ausgestaltung der Wa-R.) Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 32, S. 87. 1921.Google Scholar
  787. Seiffert, H.: Über Serodiagnose der Syphilis. Korrespbl. f. Schweiz. Ärzte. Nr. 12. 1910.Google Scholar
  788. Seiffert, O.: Eine neue serologische Methode zur Syphilisdiagnose. Dtsch. med. Wochenschrift. Nr. 50. 1910.Google Scholar
  789. Seligmann: Zur Kenntnis der Seruminaktivierung. Biochem. Zeitschr. Bd. 10, H. 4-6. 1908.Google Scholar
  790. Seligmann und Blume: Die Luesreaktion an der Leiche. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 24, S. 1116. 1909.Google Scholar
  791. Seligmann und Pinkus: Beiträge zur Theorie und Praxis der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Org. Bd. 5, H. 4, S. 377. 1910.Google Scholar
  792. Selter, H.: Zur Methode der Wa-R und die Frage ihrer Zuverlässigkeit. Münch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1918.Google Scholar
  793. Serra, A.: Wa-R im Blute des Nabelstranges, im Blute der Mutter und des Kindes nach der Geburt usw. Pathologica III. Jg. Nr. 63. 1911.Google Scholar
  794. Serra, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 54, S. 130. 1912.Google Scholar
  795. Serra, A. und Gentili, A.: Wa-R im Nabelstrangblut, im mütterlichen und fötalen Blut nach der Geburt. Ihre Wichtigkeit beim Studium der hereditären Lues. Zusammenhänge zwischen serologischer Probe, klinischen Erscheinungen, Parasitologie und ev. anatomischen Veränderungen der Eihäute. Ann. di obstetr. e ginecol. 1911.Google Scholar
  796. Serra, A. und Gentili, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1052. 1912.Google Scholar
  797. Sezary und Borel: Die Verwendung von Nebennierenextrakt als Antigen zur Wa-R. Soc. de Biol. 28. Febraur 1914. Bd. 76, H. 8, S. 334.Google Scholar
  798. Shaw, B. H.: Der Einfluß der Syphilis auf das Komplement der Patienten. Brit. med. Journ. 26. Juli 1919. Nr. 3056.Google Scholar
  799. Shaw, B. H.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 71, S. 756. 1920.Google Scholar
  800. Shearman, C. H.: The Wa-R as an index of cure, with special reference to the value of cold fixation in the technique of the test. Med. Journ. of Australia. Vol. 1, p. 656. 1922.Google Scholar
  801. Shearman, C. H.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 6, S. 366. 1922.Google Scholar
  802. Shiga, R.: Das E. R.-Lezithin als Antigen bei der Wa-R. Zentralbl. f. Bakteriol, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Beilage zu Bd. 54.Google Scholar
  803. Signorelli, Ernesto: Über den Einfluß des Phenols auf die Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch u. exp. Therap., Orig. Bd. 19, S. 293. 1913.Google Scholar
  804. Silberstein, S.: Über die Provokation der Wa-R durch Salvarsaninjektionen. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 132, S. 227. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  805. Simon, Clement: Note sur la recherche comparative de la réaction der Bordet-Wassermann, dans le sang et dans les urines. Bull. méd. Jg. 35, p. 536. 1921.Google Scholar
  806. Simon, Clement: Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 196. 1921.Google Scholar
  807. Simon, C und Gastinel, P.: Serologische Untersuchungen in der Primärperiode der Lues. Ann. de dermatol. et de syphilogr. Nr. 3, p. 97.Google Scholar
  808. Simon, Cl. und Lebert, M.: Technik der Wa-R im Urin. Bull, de la soc. franç, de dermatol. et syphilis. 11. März 1920.Google Scholar
  809. Simon, Cl. und Lebert, M.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 72, S. 165. 1921.Google Scholar
  810. Sobernheim: Zur Organisation der Serodiagnostik nach Wassermann. Berl. klin. Wochenschrift. Nr. 29, S. 1365. 1910.Google Scholar
  811. Sonntag: Über die Brauchbarkeit der v. Düngern sehen vereinfachten Methode der Wa-R. für die Syphilisdiagnostik. Med. Klinik Nr. 52. 1916.Google Scholar
  812. Neuere Erfahrungen über die Serumdiagnostik der Syphilis mittels der Wa-R. Schweiz. Korrespbl. Nr. 12-13. 1911.Google Scholar
  813. Zur Frage der Spezifität der Wa-R: Tumor-und Narkosesera. Dtsch. med. Wochenschrift. Nr. 51 u. 52. 1916.Google Scholar
  814. Sonntag: Die Wa-R in ihrer serologischen Technik und klinischen Bedeutung. Berlin: Julius Springer 1917.Google Scholar
  815. Sormani, B. P.: Quantitative Bestimmung der luetischen Serumveränderungen mittels der Reaktion von Wassermann, Neisser und Bruck. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 48, H. 1, S. 73 1909 und Bd. 68, H. 1. 1913.CrossRefGoogle Scholar
  816. Sormani, B. P.: Quantitative Komplementbindungsreaktion (insbesondere Reaktion von Wassermann) mit vorausberechneten Komplementsquanta. Genaue Technik für kleinere Quantitäten. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 11, Nr. 2, S. 243. 1911.Google Scholar
  817. Über die von Prof. Kromayer und Dr, Trinchese vorgeschlagene „Therapia causalis“ der pseudonegativen Wa-R. Med. Klinik. Nr. 34, S. 1393. 1912.Google Scholar
  818. Die Bedeutung der paradoxen Sera bei der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 37, S. 1470. 1912.Google Scholar
  819. Sormani, B. P.: Wert und Methodik der Bestimmung des luetischen Index. (Σ—J) Münch. med. Wochenschr. Bd. 2, S. 69. 1914.Google Scholar
  820. Eine rationelle Verbesserung der Komplementbindungsmethodik, insbesondere der quantitativen W-R. Nederlandsch. Tijdschr. v. Geneesk. 1911. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 11, H. 2.Google Scholar
  821. Die Σ.—J.-Bestimmung. Dermatol. Wochenschr. Bd. 62, Nr. 17, 18 u. 19.Google Scholar
  822. Sormani, B. P.: Eine neue Erklärung des Neisser-Wechsberg schen Phänomens vermittels des „Phänomens der spezifischen Sprödigkeit.“ Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 24, S. 336. 1916.Google Scholar
  823. Spiegel: Was leistet die v. Düngern sche Methode der Syphilisreaktion? Münch. med. Wochenschr. Nr. 46,-S. 2334. 1910.Google Scholar
  824. Spiethoff, B.: Der Verlauf zeitweise unbehandelter Syphilis und das Verhalten der ausgewerteten Wa-R während dieser Zeit. Klin. Wochenschr. S. 367. 1922.Google Scholar
  825. Steinhaus, J.: Die Noguchi-v. Düngern sche Modifikation der Wassermann sche Methode der Serodiagnose der Syphilis. La Policlinique. Bruxelles 1911. Nr. 12.Google Scholar
  826. Steinhaus, J.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 54, Nr. 5, S. 155. 1912.Google Scholar
  827. Bemerkungen zu den neuen Arbeiten über die Anwendung der v. Düngern sehen Methode der Serodiagnostik der Syphilis. La Policlinique. Nr. 2. 1912.Google Scholar
  828. Steinitz: Über die vereinfachte Wa-R nach v. Dungern-Hirschfeld. Münch. med. Wochenschr. Nr. 47, S. 2476. 1910.Google Scholar
  829. Stephens: Ein einfacher Ersatz der Wa-R. The Arch, of.diagnosis. Vol. 8, H. 2. 1915. Ref. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 31, S. 819. 1915.Google Scholar
  830. Stern, Carl: Vergleichende Untersuchungen mit „amtlichen Extrakten“ zur Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. S. 1463. 1921.Google Scholar
  831. Über einige Bedenken gegen die Bauer-sche Modifikation der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 11, S. 497. 1909. Über die sog. „Verfeinerungen“ der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 24, S. 1118. 1910.Google Scholar
  832. Über eigenlösende Eigenschaften des Meerschweinserums und dadurch bedingte Fehlerquellen der Wa-R. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 9. 1913.Google Scholar
  833. Stern, Henni: Die Technik der Wa-R. The urologic and cutaneous Review. September 1915. Dermatol. Wochenscr.h Bd. 62, S. 277. 1915.Google Scholar
  834. Über die praktische Verwertbarkeit der von Wassermann kontrollierten Luesextrakte. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 27, S. 1264. 1911.Google Scholar
  835. Stern, Marg.: Eine Vereinfachung und Verfeinerung der serodiagnostischen Syphilisreaktion. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 1, S. 422. 1909.Google Scholar
  836. Stern, Marg.: Über die Bewertung der unsicheren und „paradoxen“ Reaktionen bei der serodiagnostischen Untersuchung der Syphilis. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 5, S. 201. 1910.Google Scholar
  837. Stern, Marg.: Über die praktische Verwendbarkeit der Hermann-Perutz-schen Luesreaktion und der Popoff sehen Serodiagnose. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 118, S. 772. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  838. Zur Technik der Serodiagnostik der Syphilis. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 32, S. 1489. 1908.Google Scholar
  839. Stern, Marg.: Über die Brauchbarkeit der Bariumsulfat-behandlung von Leichenserum zwecks serodiagnostischer Untersuchung. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 13, S. 688. 1912.Google Scholar
  840. Theorie und Praxis der Wa-R. Zeitschrift f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap., Orig. Bd. 22, H. 2. 1914.Google Scholar
  841. Stern, Marg. und Danziger, Hel.: Zur Technik der Kaup sehen Methode der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 28, S. 377. 1919.Google Scholar
  842. Sternberg, Karl: Versuche über die Wa-R. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 18. 1914.Google Scholar
  843. Steyerthal: Die Wa-R in den Sprechstunden. Eortschr. der Med. Nr. 34, S. 1549. 1911.Google Scholar
  844. Stillians, Arthur, W.: Einige Einzelheiten in der Technik der Wa-R. Journ. of cutaneous diseases incl. Syphilis. Mai 1913.Google Scholar
  845. Stillians, Arthur, W.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 806. 1913.Google Scholar
  846. Vorschlag, die Wa-R nach einer Standardvorschrift auszuführen. Americ. Journ. of syphilis. Vol. 1, H. 4. 1917.Google Scholar
  847. Stillians, Arthur, W.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 70, S. 126. 1920.Google Scholar
  848. Stilling, Ebwin: Über den Einfluß der Serumaktivierung bei der Wa-R. Berl. klin. Woehenschr. Nr. 11. 1917.Google Scholar
  849. Stiner, Otto: Untersuchungen über die Brauchbarkeit der v. Dungerf schen Reaktion für die Serodiagnostik der Syphilis. Schweiz. Korrespbl. Nr. 33. 1911.Google Scholar
  850. Weitere Erfahrungen über Verwendung von Acetonextrakten bei der Serumdiagnostik der Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 49. 1912.Google Scholar
  851. Stiner, Otto: Über die Modifikation der Wa-R nach Mintz und Rossi. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therapie., Orig. Bd. 13, S. 378. 1913.Google Scholar
  852. Stone, Chester, T.: Quellen von Irrtümern bei der Wa-R. New York med. Journ. 20. Juni 1914.Google Scholar
  853. Stone, Chester, T.: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 60, S. 52. 1915.Google Scholar
  854. Stbophibe, Coubtney, W. und Wattebston, Chas.: Zur notwendigen Vereinheitlichung der Wa-R. Dermatol. Woehenschr. Bd. 63, Nr. 51.Google Scholar
  855. Stühmeb: Über ein Verfahren aus Meerschweinchenleber den spezifisch syphilitischen gleichwertige Extrakte für die Wassermann sche und die Sachs-Georgi sche Reaktion herzustellen. Berl. klin. Woehenschr. Nr. 26. 1921.Google Scholar
  856. Über die von Tscherkogubow angegebene Modifikation der Wa-R. Dtsch. med. Woehenschr. Nr. 35, S. 1517. 1909.Google Scholar
  857. Über die Verwendung autolysierter Lebern zu Organextrakten für die Wa-R. Zen-tralbl. f. inn. Med. Nr. 14. 1910.Google Scholar
  858. Stühmeb und Dbeyeb: Die Unzulässigkeit der Serumuntersuchungen auf Syphilis bei Schwangeren und Gebärenden. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol. Bd. 84, S. 289. 1921.Google Scholar
  859. Swift: Der Gebrauch aktiven und inaktiven Serums in der Komplementablenkungsprobe der Syphilis. Arch. f. int. Med. November 1909.Google Scholar
  860. Taege: Die Technik der Wassermann-Neisser-Bruck schen Serodiagnostik der Syphilis. Münch. med. Woehenschr. Nr. 33, S. 1730. 1908.Google Scholar
  861. Quantitativer Wassermann. Münch. med. Woehenschr. Nr. 47. 1917.Google Scholar
  862. Tatsukawa: Wa-R mit Erland schem Lezithin im Vergleich mit Cuorinseroaktion. Saikingakkuzasshi. Nr. 186. 1911.Google Scholar
  863. Terajima: Ersatzpräparate der Luesantigene zur Wa-R. Mitt. d. Marineärztl. Ges. zu Tokio. Nr. 2. 1911.Google Scholar
  864. Thaysen, Th. E. Hess: Spontaneous variations in the strength of the Wa-R. Acta med. scandinav. Vol. 55, S. 281. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  865. Thaysen, Th. E. Hess: Ref. Zeitschr. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 3, S. 63. 1921.Google Scholar
  866. Thiele und Embleton: Some observations on the Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therap. Orig. Bd. 17, H. 4, S. 430. 1913.Google Scholar
  867. Methoden zur Erhöhung der Genauigkeit und Empfindlichkeit der Wa-R. Lancet. 21. Februar 1914 und 11. April 1914. Nr. 4721 und 4728. Ref. Berl. klin. Woehenschr. Nr. 13, S. 609 u. Nr. 20, S. 941. 1914.Google Scholar
  868. Thomas, B. A. und Ivy, R. H.: Bemerkungen zur Wa-R. Americ. Journ. of the med. sciences. Juli 1914.Google Scholar
  869. Thomas, B. A. und Ivy, R. H.: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 60, S. 35. 1915.Google Scholar
  870. Thomas, B. A. und Ivy, R. H.: Use of chole-sterinized antigens in the Wa-R. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 62, p. 363. 1914.CrossRefGoogle Scholar
  871. Thomas, B. A. und Ivy, R. H.: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Ref. Bd. 9, S. 275. 1916.Google Scholar
  872. Thompson, L.: Cholesterinierte Antigene. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 62, p. 19. 1914. Ref. Med. Klinik. Nr. 23, S. 994. 1914.Google Scholar
  873. Komplement fixier ung bei Syphilis nebst vorläufiger Mitteilung über eine neue Technik. Americ. Journ. of syphilis. Juli 1917. Vol. 1, Nr. 3.Google Scholar
  874. Thompson, L.: Ref. Dermatol. Woehenschr. Bd. 70, S. 91. 1920.Google Scholar
  875. Thomsen, Oluf: Wa-R. med. Maelk. Hospitalst. Nr. 41, p. 1289. 1909.Google Scholar
  876. Die Wa-R mit Milch. Berl. klin. Woehenschr. Nr. 46, S. 2052. 1909.Google Scholar
  877. Thomson, Olaf und Boas, Harald: Über den Wert der Anwendung von größeren Mengen Patientenserum bei der Wa-R. Dermatol. Zeitschr. Bd. 26, S. 189. 1918.CrossRefGoogle Scholar
  878. Der Einfluß der Temperatur auf die Komplementbindung bei Wa-R. Hospitalstitende. Vol. 36. 1913 und Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 18, S. 516. 1913.Google Scholar
  879. Über die Thermoresistenz der in der Wa-R wirksamen „Antikörper“ in den verschiedenen Stadien der Syphilis und anderen Krankheiten. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exper. Therap., Orig. Bd. 10, H. 3.Google Scholar
  880. Tilgren, S. und Bbun, G.: Über die Bedeutung der im Menschenserum enthaltenen Normalambozeptoren gegen Hammelblut bei der Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 20, H. 6.Google Scholar
  881. Tobday: Über paradoxe Wa-R. Orvosi hetilap. Nr. 50. 1912.Google Scholar
  882. Tribondeatt: Emploi d’extraits végétaux dans la réaction de Wassermann. Accad. de sciences. 27. Januar 1913. Ref. S. med. H. 6, p. 68. 1913.Google Scholar
  883. Trinchese: Die Beeinflussung der Wa-R durch Schwankungen des Komplements. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 41, S. 1935. 1912.Google Scholar
  884. Die Eigenhemmung der Sera, ein Symptom der Lues. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 34. 1913.Google Scholar
  885. Tbolleb: Die Komplementablenkung und die Wa-R. Ihr Wert in der ärztl. Praxis. Journ. de méd. de Paris. Nr. 14. 1911.Google Scholar
  886. Tbossabello, M.: Über die Aufbewahrung der luetischen Seren. La Riforma med. Nr. 4. 1914.Google Scholar
  887. Tbossabello, M.: Ref. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Ref. Bd. 122, S. 47. 1915.CrossRefGoogle Scholar
  888. Tbossabello, M.: Süll’ azione paradossa degli antigeni nella Wa-R. Pathologica. Vol. 13, Nr. 291. p. 16. 1921.Google Scholar
  889. Tschernogurow. Die Serumdiagnose der Syphilis mit aktivem Serum. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 120, H. 1.Google Scholar
  890. Der Wert und die Technik der Syphilisdiagnose mittels der aktiven Methode. Russ. Zeitsehr. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Januar-März 1914. Bd. 27.Google Scholar
  891. Eine einfache Methode der Serumdiagnose bei Syphilis. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 47, S. 2107. 1908.Google Scholar
  892. Zur Frage der Herstellung von syphilitischen Antigenen. Wien. klin. Wochenschr. Nr. 10, S. 336. 1909.Google Scholar
  893. Ein vereinfachtes Verfahren der Serumdiagnose bei Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 15, S. 668. 1909.Google Scholar
  894. Zur Technik der Serodiagnostik nach Wassermann, Neisser und Bbuok. Russk. Wratsch. Nr. 26. 1909. Ref. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 31, S. 1367. 1909.Google Scholar
  895. Zur Frage von der Anwendung aktiver Sera für die Serumdiagnose der Syphilis. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 40, S. 1808. 1909.Google Scholar
  896. Tschidschawadze: Das künstliche Antigen bei der Wa-R. Wratsch. Gaz. Nr. 5. 1912.Google Scholar
  897. Tuschinski und Iwaschenzow: Die Wa-R bei der Krankenhauspraxis. Russk. Wratsch. Nr. 13-15. 1912.Google Scholar
  898. Tuschinski und Iwaschenzow: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 55, S. 1484. 1912 und Münch. med. Wochenschr. Nr. 12, S. 662. 1913.Google Scholar
  899. Uhle, A. und Mc Kinney, W.: Vergleichende Untersuchungen über die Wa-R. Journ. of the Ameiic. med. assoc. p. 863. 1915.Google Scholar
  900. Uhle, A. und Mc Kinney, W.: Ref. Arch. f. Dermatol, u. Syphilis, Orig. Bd. 122, S. 77. 1916.Google Scholar
  901. Unger, K.: Wa-R mit wässerigem Antiformin-Antigen (Freund). Orvosi hetilap. 1920.Google Scholar
  902. Unger, K.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 72, S. 623. 1921.Google Scholar
  903. Ullom: Noguchis Modifikation der Wa-R, Technik, Resultate. Americ. journ. of dermatol. Juni 1911.Google Scholar
  904. Die Reaktion nach Wassermann-Noguchi. Americ. Journ. of Dermatol. and genitourin. diss. 1911. Vol. 15.Google Scholar
  905. Ullom: Ref. Monatsschr. f. prakt. Dermatol. Bd. 53, Nr. 6, S. 335. 1911.Google Scholar
  906. Valerio und Bobnaud: Untersuchungen über.die Komplementbindung nach der Methode von Sabrazès-Eckenstein. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 10, Nr. 1, S. 440. 1911.Google Scholar
  907. Vallez, G.: Les Procédés dérivés de la Technique de Calmette et Massol pour la réaction de Wassermann. Presse méd. Nr. 79. 1920.Google Scholar
  908. Vallez, G.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 72, S. 622. 1921.Google Scholar
  909. Vabney, H. R. und Baeslack, F. W.: Eine vergleichende Studie über Antigene für die Wa-R. Journ. Amer. med. assoc. 6. Sept. 1913.Google Scholar
  910. Vabney, H. R. und Baeslack, F. W.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 60, S. 54. 1915.Google Scholar
  911. Vattuone: Neues Antigen für die Wa-R. Gazz. d. ospedali. Vol. 29. 1914. Ref. Dermatol. Wochenschr. Nr. 14, S. 715. 1914.Google Scholar
  912. Vernes,Arthub: Présentation d’un distributeur automatique des liquides, application à la réaction de Wassermann. Cpt. rend, des séances de la soc. de biol. Tome 76, Nr. 10. 1914.Google Scholar
  913. Vernes, Arthub: Ref. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap. Referate. Bd. 9, S. 74. 1916.Google Scholar
  914. Veszpbémi, D.: Die Bedeutung der Wassermann schen Syphilisreaktion bei Sektionen. Orvosi hetilap. Nr. 47. 1909.Google Scholar
  915. de Villa und Roucm, A.: Ricerche sperimentali sulla R. die Wassermann nei bambini. Il Policlinico. H. 6 u. 7. 1922.Google Scholar
  916. de Villa und Rouchi, A.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 75, S. 815. 1922.Google Scholar
  917. Voisin: Die biologische Reaktivierung der Wa-R als diagnostisches Hilfsmittel. Bull, des hôp. p. 271. 1912.Google Scholar
  918. Wagner, Gerhabd: Über den Einfluß des Antigen-Alkohols auf die Wa-R. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 30, S. 26. 1920.Google Scholar
  919. Vergleichende quantitative Untersuchungen über die Wa-R in Kantharidenblasen-und anderen Körperflüssigkeiten. Med. Klinik. S. 1468. 1922.Google Scholar
  920. Walbum, L. E.: Die Einwirkung verschiedener Alkohole auf Antigene und ähnliche Körper. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 7, Nr. 5. S. 544.Google Scholar
  921. Wällenstein, Sidney: The Interpretation of the Wa-R. Its Reliability and Limitations. New York med. Journ. Vol. 115, Nr. 9. 1922. Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 75, S. 1055.Google Scholar
  922. Wassermann, A. v.: Zur Frage der Zuverlässigkeit der Wa-R. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 5.1917.Google Scholar
  923. Neue experimentelle Forschungen über Syphilis. Berl. klin. Wochenschr. S. 193. 1921.Google Scholar
  924. Über die Antikörpernatur der Wassermannsubstanz. Berl. klin. Wochenschr. S. 331. 1921.Google Scholar
  925. Bemerkungen zu den Ausführungen E. Weils. Berl. klin. Wochenschr. S. 970. 1921.Google Scholar
  926. Diskussion. Freie Vereinigung f. Mikrobiol. 5. Tagg. 1911. (Schereschewsky-und v. Düngern sche Reaktion.)Google Scholar
  927. Wassermann, A. v.: The diagnostic use of the complement-fixation method. Brit. med. Journ. Vol. 2, p. 1427. 1910.Google Scholar
  928. Wassermann, A. v., Neisser und Bruck: Eine serodiagnostische Reaktion bei Syphilis. Dtsch. med. Wochenschr. Nr. 19, S. 745. 1906.Google Scholar
  929. Wassermann, A. v., Neisser und Bruck: Eine serodiagnostische Reaktion bei Syphilis. Nachweis spezifisch luetischer Substanzen durch Komplementveränderung. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 55, S. 541. 1906.CrossRefGoogle Scholar
  930. Waugh, J. F.: Die Resultate der Noguchi-Modifikation der Wassermann schen Serumdiagnose bei Syphilis. Journ. of the Americ. med. assoc. Vol. 55, Nr. 10.Google Scholar
  931. Untersuchungen mit Noguchis Modifikation der Wassermann schen Serumdiagnostik bei Syphilis. Journ. of the Americ. med. assoc. p. 844. 3. September 1910.Google Scholar
  932. Wechselmann: Über Verschleierung der Wa-R durch Komplementoidverstopfung. Zeitschrift f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 3, H. 5, S. 525. 1909.Google Scholar
  933. Wehrli: v. Düngern sche Modifikation der Wa-R. Schweiz. Rundschau f. Med. Bd. 7, S. 375. 1911. Ref. Med. Klinik. Nr. 34, S. 1324. 1911.Google Scholar
  934. Weichert: Die Stern sche Modifikation an 600 Seren im Vergleiche zur Wassermann-schen Syphilisreaktion. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 16, S. 702. 1911.Google Scholar
  935. Weidanz: Demonstration der Technik der Wa-R auf Syphilis bei Anwendung kleinster Blutmengen. Bericht über die 2. Tagung d. Fr. Verein, f. Mikrobiol. 11.–13. Juni 1908. Ref. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 44, S. 1996. 1908.Google Scholar
  936. Die Wa-R bei Anwendung kleinster Blutmengen. Berl. klin. Wochenschr. Nr. 50, S. 2240. 1908.Google Scholar
  937. Weil, E.: Das Problem der Serologie der Lues in der Darstellung Wassermanns. Berl. klin. Wochenschr. S. 966. 1921.Google Scholar
  938. Weil und Kafka: Weitere Untersuchungen über den Hämolysingehalt der Cerebrospinal-flüssigkeit bei akuter Meningitis und progressiver Paralyse. Med. Klinik. S. 1314. 1911.Google Scholar
  939. Weinberg, U.: Technique rationelle de la réaction de fixation. Ann. de l’inst. Pasteur. Nr. 6, p. 424. 1912.Google Scholar
  940. Weiss, Richard: Ein neues Rezept zur Ausführung der Wa-R im Sprechzimmer des Arztes. Münch. med. Wochenschr. Nr. 40. 1915.Google Scholar
  941. Werdt: Über die Wa-R an der Leiche. Korrespbl. f. Schweiz. Ärzte. Nr. 28-29. 1911.Google Scholar
  942. Wermel: Zur Technik der Serodiagnostik der Syphilis nach Wassermann. Med. Obosrinje. p. 955. 1909.Google Scholar
  943. Wermel: Ref. Monatsschr. f. prakt. Dermatol. Bd. 51, Nr. 8, S. 380. 1910.Google Scholar
  944. Wesener, F.: Zweijährige Erfahrungen mit der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. Nr. 33. 1913.Google Scholar
  945. Wetterer: Ein schonendes Verfahren der Entblutung von Tieren für die Zwecke der Wa-R. Münch. med. Wochenschr. S. 796. 1910.Google Scholar
  946. Welk, Karl: Original-Wa-R: Kältemethode: Ausflockungsmethode nach Sachs-Georgi. Zentralbl. f. Bakteriol, Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I Orig. Bd. 86, S. 169. 1921.Google Scholar
  947. Woiciechowsky: Über den praktischen Wert der Wa-R und die von Bauer vorgeschlagene Modifikation derselben. Zeitschr. f. Dermatol. 1909.Google Scholar
  948. Die Bewertung der nach Bauer und Hecht modifizierten Wassermann schen Methode. Poln. Zeitschr. S. 206. 1912. Ref. Zeitschr. f. Dermatol. Nr. 1, S. 34. 1913.Google Scholar
  949. Wolbarst, A. L.: Widersprechende Befunde bei der Wassermann schen Probe. Große Verschiedenheiten in den Resultaten verschiedener Untersucher. New York med. Journ. 22. Febraur 1913.Google Scholar
  950. Wolbarst, A. L.: Ref. Dermatol. Wochenschr. Bd. 57, S. 844. 1913.Google Scholar
  951. Wolff: Die Wa-R in der pathologischen Anatomie. Zeitschr. f. Immunitätsforsch, u. exp. Therap., Orig. Bd. 11, H. 2, S. 154.Google Scholar
  952. Über Untersuchungen mittels der Wa-R an der Leiche. Münch. med. Wochenschr. Nr. 29. 1912.Google Scholar
  953. De reactie van Wassermann in de pathologische Anatomie. Nederlandsch. Tijdschr. v. Geneesk. Nr. 9, p. 693. 1911.Google Scholar
  954. Bemerkungen zu der Pobtmann schen Notiz: „Eine neue Modifikation der Wa-R.“. Berl. klin. Woehenschr. Nr. 6. 1913.Google Scholar
  955. Wyler, E. J.: Observations on the Wassermann test using a method of prolonged fixation at ice-chest temperature. Journ. of pathol. a. bacteriol. Vol. 24, p. 349. 1921.CrossRefGoogle Scholar
  956. Wyler, E. J.: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 2, S. 364. 1921.Google Scholar
  957. Wyler, E. J.: Further obzervations on the Wassermann test with prolonged fixation at icechest temperature (with a note on tests with Bordets antigen). Journ. of pathol. a. baeteriol. Vol. 25, p. 271. 1922.CrossRefGoogle Scholar
  958. Zaloziecki: Bemerkung zu S. Portmanns Notiz: „Eine neue Modifikation der Wa-R.“ Berl. klin. Woehensehr. Nr. 5, S. 239. 1913.Google Scholar
  959. Über eigenlösende Eigenschaften des Meerschweinserums und dadurch bedingte Fehlerquellen der Wa-R. Dtsch. med. Woehensehr. Nr. 17, S. 797. 1913.Google Scholar
  960. Zeissler, Z.: Die Wa-R bei Scharlach. Berl. klin. Woehensehr. Nr. 42, S. 1887. 1908.Google Scholar
  961. Quantitative Hemmungskörperbestimmung bei der Wa-R. Berl. klin. Woehensehr. Nr. 44, S. 1968. 1909.Google Scholar
  962. Komplementschädigung durch Schütteln. Berl. klin. Wochenschrift Nr. 52, S. 2340. 1909.Google Scholar
  963. Quantitative Hemmungskörperbestimmung bei der Wa-R. II. Mitteil. Berl. klin. Woehensehr. Nr. 21, S. 968. 1910.Google Scholar
  964. Über die quantitative Bestimmung der bei der Wa-R nachweisbaren Hemmungskörper. Biolog. Abt. d. ärztl. Vereins in Hamburg. 18. Oktober 1910. Ref. Münch. med. Wochenschrift Nr. 47, S. 2498. 1910.Google Scholar
  965. Zieleb: Zur Frage der Zuverlässigkeit der Wa-R. Münch. med. Woehensehr. Nr. 33. 1918.Google Scholar
  966. Zrlz: Prof. v. Dungern s Syphilisdiagnostikum. Ashs. Wien. Viertelj. Fachbl. 1911. 2.Google Scholar
  967. Zimmebn, F.: Die akute Schwankung der Serumreaktion bei primärer Lues. Dermatol. Woehensehr. Bd. 73, S. 1080. 1921.Google Scholar
  968. Zuccôla, Pier Francesco: Dosaggio degli anticorpori nella prova di Wassermann. Poli-clinico sez. prat. Jg. 28, p. 1463. 1921.Google Scholar
  969. Zuccôla, Pier Francesco: Ref. Zentralbl. f. Haut-u. Geschlechtskrankh. Bd. 4, S. 61. 1922.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • J. Zeissler
    • 1
  1. 1.AltonaDeutschland

Personalised recommendations