Advertisement

Das Betriebsverhalten der Kreiselpumpen

  • Karl Teiwes
Part of the Die Bergwerksmaschinen book series (BWM, volume 5)

Zusammenfassung

Das wirkliche Verhalten der Kreiselpumpe bezüglich des Zusammenhanges zwischen Umdrehzahl, Fördermenge und erzeugter Druckhöhe läßt sich nur auf dem Versuchsstande ermitteln. Die Versuche werden so vorgenommen, daß bei gleichbleibender Drehzahl die Fördermenge durch Handhabung eines Drosselschiebers S, Fig. 152, von null anwachsend eingestellt und zu jeder Schieberstellung die Fördermenge Q und der Wasserdruck H am Druckmesser Hp vor dem Drosselschieber durch geeignete Messung festgestellt wird. Die jeweils zusammengehörigen Werte von Q und H werden zur Gewinnung der Q-H-Kennlinie auf den Schenkeln eines Achsenkreuzes, Fig. 153, aufgetragen. Der Verlauf dieser Kennlinie zeigt dann deutlich die Abhängigkeit des von der Pumpe erzeugten Druckes von der Fördermenge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer, Berlin 1916

Authors and Affiliations

  • Karl Teiwes

There are no affiliations available

Personalised recommendations