Das Abloten von Bohrlöchern

  • Arthur Gerke
Part of the Die Bergwerksmaschinen book series (BWM, volume 1)

Zusammenfassung

Unter einem Stratameter versteht man einen Apparat, der es ermöglicht. die Richtung des Streichens und Fallens einer Gebirgsschieht zu messen. Vorbedingung für die Ausführung einer derartigen Messung ist
  1. 1.

    daß die Gebirgsschieht an sich genügend kompakt ist, um das Messen zu gestatten, und

     
  2. 2.

    daß ein Bohrverfahren angewendet wird, welches genaue Proben liefert.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Köbrich: Ein neuer Apparat zur Ermittelung des Streichens der Gebirgsschichten.Google Scholar
  2. Zeitschrift für das Berg-, Hütten- und Salinenwesen, 1888, S. 256.Google Scholar
  3. Tecklenburg: Handbuch der Tiefbohrkunde, Band III.Google Scholar
  4. Heise- Herbst: Lehrbuch der Bergbaukunde. Band I.Google Scholar
  5. Köhler: Bergbaukunde.Google Scholar
  6. Freise: Stratameter und Bohrlochsneigungsmesser.Google Scholar
  7. Erlinghagen: Die Feststellung des Fallens und Streichens von Tiefbohrlöchern durch Messung. Glückauf, 1907, S. 697.Google Scholar
  8. Gerke: Neuerungen im Tiefbohrwesen. Zeitschrift des Oberschlesischen Berg– und Hüttenmännischen Vereins, 1908, S. 371.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1912

Authors and Affiliations

  • Arthur Gerke

There are no affiliations available

Personalised recommendations