Schlußkapitel

  • A. Jakob
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 37)

Zusammenfassung

Wir haben in unserem extrapyramidalen Hauptsystem und seinen Zentren ein hoch entwickeltes der Motilität dienendes Koordinationssystem kennen gelernt, das mit dem Cortex mannigfaltige Beziehungen unterhält. Cortex und extrapyramidales System stehen funktionell in gegenseitiger Wechselbeziehung, und zwar beeinflussen die corticalen Leistungen jene des extrapyramidalen Systems und umgekehrt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. auch Kleist: Monatsschr. f. Neurol. u. Psychiatrie 1923.Google Scholar
  2. 1).
    So kann ich Kleist nicht beipflichten, wenn er (1923) gewisse Erscheinungen der Parkinsonkranken als „negativistische Reaktionen“ auffaßt, die ganz offenbar als vermehrte Muskel — Kontraktionsnachdauer u. dgl. zu deuten sind und trotz äußerer Ähnlichkeit durchaus nichts zu tun haben mit dem Negativismus der Katatonie.Google Scholar
  3. 2).
    Z. f. d. ges. Neurol. u. Psych. 1923 (im Druck).Google Scholar
  4. 1).
    Vgl. auch E. Forster: Linsenkern und psychische Symptome. Monatsschr. f. Psych. u. Neurol. 54, 1923 u. J. Lange: Encephalitis epidemica u. Dementia praecox. Zeitschr. f. d. ges. Neurol. u. Psych. 84. 1923. (Anm. b. d. Korr.)Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1923

Authors and Affiliations

  • A. Jakob
    • 1
  1. 1.Anatomischen Laboratoriums der Staatskrankenanstalt und Psychiatr. UniversitätsklinikHamburg-FriedrichsbergDeutschland

Personalised recommendations