Psychologie und Physiologie der Sprachentwicklung

  • Max Nadoleczny
Part of the Handbuch der Kinderheilkunde book series (HDB KINDERHEIL, volume 5)

Zusammenfassung

Eine genaue Kenntnis der Sprachentwicklung beim Kinde ist eine unentbehrliche Grundlage zur Beurteilung und Behandlung der Sprachstörungen geworden. Wozu der Mangel an Verständnis für diese Entwicklung führen kann, sieht man u. a. an den psychoanalytischen oder individualpsychologischen Auffassungen von Sprachstörungen. Im folgenden werde ich im großen und ganzen den Darlegungen Meumanns und des Ehepaares C. und W. Stern folgen, welch letzteres eine ausgezeichnete und umfassende Monographie über die,, Kinder spräche“ (Leipzig 1907) (Literatur) geschrieben hat. Beobachtungen Cutzmanns (Monatsschr. f. Sprachheilk. 1911) ergänzen sie. Ferner sei noch hingewiesen auf Bühlers grundlegendes Werk über die geistige Entwicklung des Kindes (Jena 1924), auf die Tagebücher des Ehepaars Scupin (Leipzig 1907 und 1910) über ihren Bubi und die Arbeit von A. und ir. Hoyer in der Zeitschrift für angewandte Psychologie Bd. 25, S. 363. 1924. Zu all diesen Sprachentwieklungsbeobachtungen ist zu bemerken, daß es sich wohl stets um gescheite Kinder gebildeter Eltern handelt, daß aus ihnen also kein durchschnittliches Maß abgeleitet werden darf. Gleichwohl sind sie ungemein lehrreich und lesenswert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Physiologie der Stimme und Sprache. II. Aufl. (Braunschweig 1926) ferner Isserlin, Psychologisch-phonetische Untersuchungen. Allg. Zeitschr. f. Psychiatrie Bd. 75, 1919 und Zeitschr. f. d. ges. Neurologie u. Psychiatrie Bd. 94, 1924, Nadoleczny, Physiologie der Stimme und Sprache im Handbuch d. Hals-, Nasen- u. Ohrenheilk. Bd. I, 1925.Google Scholar

Copyright information

© F. C. W. Vogel, Leipzig Printed in Germany 1926

Authors and Affiliations

  • Max Nadoleczny
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations