Advertisement

Tierische Darmparasiten

  • Hermann Brüning
  • Hans Bischoff
Chapter

Zusammenfassung

Unter den tierischen Darmparasiten, welche als Krankheitsursache bei Kindern von den Laien auch heute noch vielfach überschätzt, von den Ärzten jedoch durchweg nicht genügend gewürdigt werden, können wir zweckmäßig drei große Gruppen unterscheiden, und zwar:
  1. I.

    Die Protozoen (Rhizopoden, Flagellaten und Infusorien).

     
  2. II.

    Die Eingeweidewürmer.

     
  3. III.

    Die Arthropoden.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Braun und Seifert, Lehrbuch, 6. Auflage, 1925.Google Scholar
  2. Brüning, H., Sammelreferate,M. f. K. 1921, 1923, 1924, 1925, 1926, 1928. Dtsch. med. Wschr. 1923, 49. Arch. Kinderheilk. 1927, 82. Fortschr. Ther. 1928, 8. Erg. inn. Med. 1923, Bd. 24.Google Scholar
  3. Fischer, W., Handbuch d. spez. pathol. Anat. u. Hist. 1929, Bd. 4.Google Scholar
  4. Reichenow-Wülker, Leitfaden, Leipzig 1929.Google Scholar
  5. Hosemann, Lehmann, Schwarz, Possehlt, Neue Dtsch. Chir. Bd. 40, 1928.Google Scholar

Copyright information

© F. C. W. Vogel in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Hermann Brüning
    • 1
  • Hans Bischoff
    • 1
  1. 1.RostockDeutschland

Personalised recommendations