Advertisement

Die Erkrankungen der Nase und der Nasennebenhöhlen

  • Franz Lust

Zusammenfassung

Als Sinnesorgan spielt die Nase im Kindesalter eine recht untergeordnete Die Nase als Rolle, wenn auch Geruchsempfindungen, selbst bei früngeborenen Kindern, schon von Sinnesorgan. den ersten Lebensstunden an vorhanden sind (Kulakowskaja) und auch Geruchseindrücke zuweilen schon recht frühzeitig haften bleiben und gelegentlich zu recht unliebsamen Reaktionen (z. B. in der ärztlichen Sprechstunde beim Öffnen der Ätherflasche) Veranlassung geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Eicken, Arch. Kinderheilk., Bd. 83, S. 295, 1928.Google Scholar
  2. Feer, in Pfaundler-Schloßmanns Handbuch der Kinderheilk. 2. Aufl., Bd. III.Google Scholar
  3. Finkelstein, Arch. Kinderheilk., Bd. 83, S. 305, 1928.Google Scholar
  4. Ders., Lehrb. d. Säuglingskrankheiten 3. Aufl. Berlin, 1924, Springer.Google Scholar
  5. Fischl, in Pfaundler-Schloßmanns Handbuch der Kinderheilk., 3. Aufl., Bd. III.Google Scholar
  6. Gohrbandt, Karger und Bergmann, Chirurg. Krankheiten im Kindesalter. Berlin, Karger 1928.Google Scholar
  7. Göppert, Berl. klin. Wschr., Nr. 20, 1913.Google Scholar
  8. Ders., Die Nasen-, Rachen- und Ohrenerkrankungen des Kindes. Berlin, Springer 1914.Google Scholar
  9. Kahn, Mschr. Kinderheilk., Bd. 33, S. 12, 1926.Google Scholar
  10. Lust, Diagnostik und Therapie der Kinderkrankheiten, 6. Aufl. Berlin (Urban & Schwarzenberg) 1929.Google Scholar

Copyright information

© F. C. W. Vogel in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Franz Lust
    • 1
  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations