Advertisement

Funktionentheorie

  • J. Lense
  • Th. Radakovic
Part of the Handbuch der Physik book series (HBUP, volume 3)

Zusammenfassung

Unter einer komplexen Zahl verstehen wir den Ausdruck
$$a + bi$$
, wobei a und b reelle Zahlen sind, während i die imaginäre Einheit bedeutet:
$$i = \sqrt { - 1} i^{2} = - 1$$
(1)
.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. L. Bieberbach, Lehrbuch der Funktionentheorie, 2. Bde. Leipzig u. Berlin: B. G. Teubner 1921, 1926Google Scholar
  2. H. Burkhardt, Funktionentheoretische Vorlesungen, 3 Bde. 3. Aufl., bearbeitet von G. Faber, Berlin u. Leipzig: Walter de Gruyter 1920–1921Google Scholar
  3. H. Durege, Elemente der Theorie der Funktionen einer komplexen veränderlichen Größe, 5. Aufl., bearbeitet von L. Maurer. Leipzig: B. G. Teubner 1906Google Scholar
  4. H. Durège, Theorie der elliptischen Funktionen, 5. Aufl., bearbeitet von L. Maurer, Leipzig: B. G. Teubner 1908Google Scholar
  5. A. Hurwitz u. R. Courant, Funktionentheorie, Bd. III der Grundlehren der mathematischen Wissenschaften, 2. Aufl., Berlin: Julius Springer 1925Google Scholar
  6. E. Jahnke u. F. Emde, Funktionentafeln mit Formeln und Kurven. Leipzig u. Berlin: B. G. Teubner 1909Google Scholar
  7. G. Kowalewski, Die komplexen Veränderlichen und ihre Funktionen. Leipzig u. Berlin: B. G. Teubner 1911.zbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • J. Lense
    • 1
  • Th. Radakovic
    • 2
  1. 1.MünchenDeutschland
  2. 2.WienÖsterreich

Personalised recommendations