Das natürliche System der chemischen Elemente

  • Fritz Paneth
Part of the Handbuch der Physik book series (HBUP, volume 22/1)

Zusammenfassung

Im Rahmen eines Handbuchs der Physik kann es sich bei der Besprechung des natürlichen Systems der chemischen Elemente nicht darum handeln, die Fülle der chemischen Tatsachen zu bringen, die zur Aufstellung des Systems geführt haben und durch dieses ihre übersichtliche Ordnung erfahren; eine solche Darstellung bildet bekanntlich seit Jahrzehnten einen umfangreichen Teil des Lehrstoffs der anorganischen Chemie. Während aber die Chemie sich im wesentlichen mit der Ausarbeitung dieser überraschend leistungsfähigen Systematik begnügen mußte, ist es der physikalischen Forschung der letzten Jahre gelungen, in weitgehendem Maße die Gründe für die hier zutage tretenden Gesetzmäßigkeiten aufzuklären, und darin liegt das Interesse, das das System der Elemente für die Physik bietet. Es dürfte sich darum empfehlen, an dieser Stelle in der Weise eine Auswahl aus dem Stoff zu treffen, daß wir von den experimentellen Ergebnissen jene herausgreifen, die für die theoretische Erkenntnis des natürlichen Systems in erster Linie maßgebend waren, und daran anschließend auf die Deutung der experimentellen Ergebnisse vom Standpunkt des Rutherford-Bohr schen Atommodells ganz kurz eingehen. Die nähere Ausführung dieser in das Gebiet der theoretischen Physik gehörenden Erörterungen ist in verschiedenen anderen Abschnitten ds. Handb. zu finden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ober das Hafnium s. die Monographien von G. v. Hevesy (Berlin: Julius Springer 1926) und von H. Rose (Sammlung Vieweg, H. 86. Braunschweig: Fr. Vieweg & Sohn 1926); über das Rhenium die Monographie von W. Schröter (Stuttgart: F. Enke 1932).Google Scholar
  2. 2.
    W. Noddack, J. Tacke U. O. Berg, Naturwissensch. Bd. 13, S. 567. 1925.Google Scholar
  3. 3.
    J. A. Harris, L. F. Yntema U. B. S. Hopkins, Journ. Amer. Chem. Soc. Bd. 48, S. 1585 u. 1594. 1926; vgl. auch R. J. Meyer, G. Schuhmacher U. A. Kotowski, Naturwissensch. Bd. 14, S. 771. 1926.Google Scholar
  4. 4.
    L. Rolla U. L. Fernandez, Gaz. Chim. Ital. Bd. 56, S. 435. 1926.Google Scholar
  5. 5.
    F. Allison u. E. J. Murphy, Phys. Rev. Bd. 35, S. 285. 1930; F. Allison, E. J. Murphy, E. R. Bishop u. A. L. Sommer, ebenda Bd. 37, S. 1178. 1931.Google Scholar
  6. 8.
    J. Papish U. E. Wainer, Joum. Amer. Chem. Soc. Bd. 53, S. 3818. 1931.Google Scholar
  7. 7.
    R. Swinne, ZS. f. techn. Phys. Bd. 7, S. 166 u. 205. 1926, bes. S. 213ff; Wiss. Veröffentl. a. d. Siemens-Konz. Bd. lo, S. 137. 1931; V. M. Goldschmidt, Fortschr. d. Min., Krist. u. Petrogr. Bd. 15, S. 73. 1931, bes. S. 93.Google Scholar
  8. 1.
    A. Sommerfeld, Atombau und Spektrallinien, S. 465ff. Braunschweig: Fr. Vie-weg & Sohn 1924.Google Scholar
  9. 2.
    J. H. Jeans, Nature Bd. 121, S. 173. 1928.Google Scholar
  10. 3.
    P. Lenard, Sitzungsber. Heidelb. Akad. 1910, Nr. 17.Google Scholar
  11. 4.
    R. Swinne, Naturwissensch. Bd. 7, S. 529. 1919; W. Nernst, Das Weltgebäude im Lichte der neueren Forschung, S. 33ff. Berlin: Julius Springer 1921.Google Scholar
  12. 6.
    Vgl. das von W. Lenz vor Jahren für den Heliumkern aufgestellte „invertierte“ Modell von Protonen, die um Elektronen kreisen. Münchener Ber. 1918, S. 355; ZS. f. Elektrochem. Bd. 26, S. 277. 1920.Google Scholar
  13. 8.
    E. Rutherford, Proc. Roy. Soc. London (A) Bd. 97, S. 396. 1920.Google Scholar
  14. 7.
    J. L. Glasson, Phil. Mag. Bd. 42, S. 596. 1921.Google Scholar
  15. 8.
    J. Chadwick, Nature Bd. 129, S. 312. 1932; Proc. Roy. Soc. London (A) Bd. 136, S. 692. 1932.Google Scholar
  16. 9.
    W. Bothe u. H. Becker, ZS. f. Phys. Bd. 66, S. 289. 1930; J. Curie-Joliot u. F. Joliot, C. R. Bd. 194, S. 273. 1932.Google Scholar
  17. 10.
    A. V. Antropoff, Naturwissensch. Bd. 14, S. 493. 1926.Google Scholar
  18. 11.
    R. Swinne, ZS. f. techn. Phys. Bd. 13, S. 279. 1932.Google Scholar
  19. 12.
    P. B. Moon, Nature Bd. 130, S. 57. 1932.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Fritz Paneth
    • 1
  1. 1.Königsberg i. Pr.Russland

Personalised recommendations