Berechnung von elektrischen Strömungsfeldern

  • F. Noether

Zusammenfassung

Ohmsches Gesetz. Der Berechnung von Strömungsfeldern liegen die Regeln zugrunde, die aus den Strömungsgesetzen für lineare (drahtförmige) Leiter durch Erweiterung gewonnen werden. Diese Regeln gehen aus von den Begriffsbildungen der Elektrostatik. Wie in der Elektrostatik besteht bei jeder stationären elektrischen Strömung ein elektrisches Feld, charakterisiert durch eine von Ort zu Ort veränderliche Feldstärke (£, die ein Potential ϕ besitzt, d. h.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 2).
    B. Riemann, Ges. Werke S. 54; vgl. Riemann-Weber (Mises-Frank), Die Differentialgleichungen nnd Integralgleichungen der Mechanik und Physik, Bd. II, Kap. 9. Vieweg 1927.Google Scholar
  2. 2).
    A. Roiti, Nuovo Cim. Bd. 10, 1881; vgl. auch Mises-Frank, Bd. II, 1. c.ADSGoogle Scholar
  3. 1).
    R. Rüdenberg, Die Ausbreitung der Erdströme. ZS. f. angew. Math. u. Mech. Bd. 5, S. 361. 1925.MATHGoogle Scholar
  4. 1).
    Einen ähnlichen Weg geht G. Haberland: Theorie der Leitung von Wechselstrom durch die Erde. ZS. f. angew. Math. u. Mech. Bd. 6, S. 366. 1926.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • F. Noether
    • 1
  1. 1.BreslauPoland

Personalised recommendations