Advertisement

Allgemeines. Geschichtliches

  • E. Lax
  • M. Pirani
Part of the Handbuch der Physik book series (HBUP, volume 19)

Zusammenfassung

Die für Lichtquellen(Lampen) und Beleuchtung charakteristischen photometrischen Grundgrößen und Einheiten sind in der folgenden Tabelle zusammengestellt nach dem Entwurfe der „Kommission für Lichttechnik des Verbandes Deutscher Elektrotechniker“ und der „Kommission für Bewertung und Messung von Lichtquellen der Deutschen Beleuchtungstechnischen Gesellschaft1)“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Eine Gegenüberstellung von Energiegrößen und abgeleiteten Lichtgrößen findet sich z. B. in dem Berichte über Spektralphotometrie. Journ. Opt. Soc. Amer. Bd. 10, S. 169. 1925.Google Scholar
  2. 2).
    Während der Drucklegung erschien eine neue Zusammenstellung der Kommission für Einheiten und Bezeichnungen (Deutsche Beleuchtungst. Ges.), auf die hingewiesen sei: Licht und Lampe 1927, Heft 23, S. 767.Google Scholar
  3. 3).
    Außer auf 1 m2 wird die Beleuchtungsstärke auch auf 1 cm2 beiogen. Diese Größe cm2 Google Scholar
  4. 1).
    Vgl. z. B. A. S. Weaver, Trans. Ill. Eng. Soc. Bd. 22, S 547. 1927.Google Scholar
  5. 2).
    Diese Lichtstromdichte in I.C.P.Lm wird in Amerika Lambert genannt.Google Scholar
  6. 3).
    Dieser Umrechnungsfaktor ist nur für Temperaturen unterhalb 2000° abs. gültig. Siehe Kap. 1, Ziff. 24, Anmerkg. 2.Google Scholar
  7. 4).
    Die Werte 0,8 usw. sind für Wolfram 2% größer als 4 wegen der Abweichung vom Lambertschen Kosinusgesetz.Google Scholar
  8. 1).
    F. Schröter, ZS. f. techn. Phys. Bd. 4, S. 1 u. 162. 1923.Google Scholar
  9. 2).
    Vgl. E. N. Harvey, The Nature of Animal Light, Philadelphia 1920 u. W. W. Coblentz u. C. W. Hughes: Spectral Energy Distribution of the Light Emitted by Plants and Animals. Scient. Pap. Bur. of Stand. Bd. 21, Nr. 538. 1926.Google Scholar
  10. 3).
    Nach mündlichen Angaben von J. D’ANS wird bei Zinksulfid die Energie der a-Strahlen zu ca. 80% in Licht (Wellenlänge ca. 5,5 • 10-3 cm) umgewandelt. (Veröffentlichung mit genauen Angaben ist in Vorbereitung).Google Scholar
  11. 1).
    Elektrot. ZS. Bd. 20, S. 355. 1899; Bd. 24, S. 281. 1903.Google Scholar
  12. 2).
    F. Blau, Elektrot. ZS. Bd. 26, S 196. 1905.Google Scholar
  13. 3).
    J. Howell, Proc. Am. Journ. El. Eng. Bd. 24, S. 617. 1905.Google Scholar
  14. 4).
    W. v. Bolton u. O. Feuerlein, Elektrot. ZS. Bd. 26, S. 105. 1905.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • E. Lax
    • 1
  • M. Pirani
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations