Advertisement

Pathologie und Therapie des Wochenbettes

  • Rud. Th. v. Jaschke
  • O. Pankow
Part of the M. Runges Lehrbücher der Geburtshilfe und Gynäkologie book series (MRLBG)

Zusammenfassung

Die Pathologie des Wochenbetts wird beherrscht von dem Puerperal- oder Kindbettfieber. Die Bezeichnung Kindbettfieber ist ein Sammelbegriff, der eine ganze Reihe verschiedenartiger Krankheitsprozesse umfaßt, die sich auf den Uterus beschränken, auf die Adnexe und die Nachbarorgane übergreifen und auch den ganzen Organismus auf dem Wege der Blut- und Lymphbahnen befallen können. Hervorgerufen wird das Kindbettfieber durch das Eindringen von Infektionserregern in die Geburtswunden. Von diesen ist das nach Ausstoßung der Plazenta und der Eihäute von einem schützenden Epithel entblößte Endometrium und hier wiederum die Plazentarstelle mit ihren zahlreichen breit eröffneten Blut- und Lymphgefäßen die wichtigste Eingangspforte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahlfeld, Beitrag zur Lehre vom Resorptionsfieber in der Geburt und im Wochenbett und von der Selbstinfektion. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 27, 1893Google Scholar
  2. Ahlfeld, Über den heutigen Stand der Puerperalfieberfrage. Berl. klin. Wochenschr. 1895, S. 925, These Nr. 6Google Scholar
  3. Ahlfeld, Selbstinfektion. Zeitschr. f. Med.-Beamte 1897.Google Scholar
  4. Aschoff, Über Spontaninfektion. Zentralbi. f. Gynäk. 1911Google Scholar
  5. Aschoff, Die Frage der Thrombose vom morphologischen Standpunkte aus. 83. Versamml. deutscher Naturforsch. u. Ärzte i. Karlsruhe 1911Google Scholar
  6. Aschoff, Deutsche med. Wochenschr. 1911, Nr. 11.Google Scholar
  7. Bail, O. und Kleinhans, Versuche über die Infektiosität von Streptokokken beim Meerschweinchen. Zeitschr. f. Immunitätsforschung. I. Orig.-Bd. 12, 1912, S. 199.Google Scholar
  8. Baisch, Der Einfluß der Scheidendesinfektion auf die Morbidität im Wochenbett. Arch. f. Gynäk. Bd. 79, H. 2Google Scholar
  9. Baisch, Die operative Behandlung der diffusen, speziell puerperalen Peritonitis. Mönch. med. Wochenschr. 1911Google Scholar
  10. Baisch, Zur Frage der endogenen Infektion im Wochenbett. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 1912, Bd. 35, H. 4.Google Scholar
  11. Badereisen, Zentralbi. f. Gynäk. 1912, S. 389.Google Scholar
  12. Bexrhin, Zur Frage der Indikationsstellung bei der operativen Behandlung der puerperalen Pyämie. Med. Klin. 1912.Google Scholar
  13. Bondy, Die hämol. Strept. und die Prognose des Puerperalfiebers. Monatsschr. f. Gynäk. Bd. 29, 1909, S. 557Google Scholar
  14. Bondy, Zum Problem der Selbstinfektion. Zentralbi. f. Gynäk. 1911, Nr. 48Google Scholar
  15. Bondy, Über Vorkommen und klinische Wertigkeit der Streptokokken beim Abort. Mönch. med. Wochenschr. 1911, Nr. 38, S. 2011Google Scholar
  16. Bondy, Monatsschr. f. Gynäk. Bd. 34, 1911, S. 544.Google Scholar
  17. Bumm, Zur Kenntnis des Eintagsfiebers im Wochenbett. Zentralbl. f. Gynäk. 1897, Nr. 45, S. 1340;Google Scholar
  18. Bumm, Über puerperale Wundinfektion. Zentralbi. f. Bakteriol. 1887, S. 343; Grundriß 1911, S. 697Google Scholar
  19. Bumm, Histologische Untersuchungen über die puerperale Endometritis. Arch. f. Gynäk. Bd. 40, 1891, S. 398.CrossRefGoogle Scholar
  20. Bunm, E., Über das Eintagsfieber im Wochenbett. Zentralbl. f. Gynäk. 1897Google Scholar
  21. Bunm, E., Über die chirurgische Behandlung des Puerperalfiebers. Samml. zwangl. Abhandl. d. Frauenheilk. u. Geburtsh. Halle, Marhol, 1901Google Scholar
  22. Bunm, E., Über Serumbehandlung bei Puerperalfieber. Berl. klin. Wochenschr. 1904, Nr. 47Google Scholar
  23. Bunm, E., Die operative Behandlung des Puerperalfiebers. Verhandl. d. XIII. Versamml. d. deutsch. Gesellsch. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 13, Straßburg 1909Google Scholar
  24. Bunm, E., Zur Aseptik in den Gebäranstalten. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 44, 1916Google Scholar
  25. Bunm, E., Über die Aufgaben weiterer Forschung auf dem Gebiete der puerperalen Wundinfektion. Arch. f. Gynäk Bd. 34, 1889Google Scholar
  26. Bunm, E., Über Diphtherie und Kind - bettfieber. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 33, 1 95Google Scholar
  27. Bunm, E., Über Serumbehandlung des Puerperalfiebers; Gonorrhoische Erkrankungen der weiblichen Harn-und Geschlechtsorgane. VEIT s Handb. d. Gynäk. Bd. I, 1897.Google Scholar
  28. Bumn und Siowaut, Zur Frage der Selbstinfektion. Arch. f. Gynäk. Bd. 97, 1912.Google Scholar
  29. Burckhardt, O., Über Fäulnisfieber im Wochenbett. Hegars Beitr. Bd. 2, 1899Google Scholar
  30. Burckhardt, O., Saprämie oder Bakteriämie? Arch. f. Gynäk. Bd. 95, 1912Google Scholar
  31. Burckhardt, O., Selbstinfektion; Die endogene Puerperalinfektion. Hegars Beitr. Bd. 5.Google Scholar
  32. Burgusurn, Arch. f. exper. Pathol. u. Pharm. Bd. 30, 1892, S. 463.CrossRefGoogle Scholar
  33. Czerniewsks, Arch. f. Gynäk. Bd. 33, 1888, S. 73.CrossRefGoogle Scholar
  34. Döderlein, Untersuchungen über das Vorkommen von Spaltpilzen in den Lochien gesunder und kranker Wöchnerinnen. Arch. f. Gynäk. Bd. 21, 1887Google Scholar
  35. Döderlein, Das Scheiden - sekret und seine Bedeutung für das Puerperalfieber. Leipzig, Georgi, 1892.Google Scholar
  36. Dreser, H., Zum Argentum colloidale des Arzneibuches. Zeitschr. f. exper. Pathol. u. Therap. 1917.Google Scholar
  37. Duffek, Untersuchungen über septische Thrombosen. Arch. f. Gynäk. Bd. 96.Google Scholar
  38. Eisemann, Wund-und Kindbettfieber. Erlangen 1837.Google Scholar
  39. Escx, and Schröder, Bakteriologische Studien über die Wirkung von Vaginalspülungen bei graviden Frauen. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 70, 1912, S. 178.Google Scholar
  40. Fehling, Über die Behandlung der Fehlgeburt. Arch. f. Gynäk. Bd. 13, 1878, S. 222CrossRefGoogle Scholar
  41. Fehling, Physiologie und Pathologie des Wochenbettes. Stuttgart 1897; Über Selbstinfektion. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. Freiburg 1889 u. Mönch. med. Wochenschr. 1900, Nr. 48 u. 49Google Scholar
  42. Fehling, Über die Berechtigung der Selbstinfektionslehre in der Geburt. Munch. med. Wochenschr. 1900.Google Scholar
  43. Flügge, Ätiologie und Prophylaxe der Wundinfektion in Kutner, Die Infektion. Jena, 1811, S. 342.Google Scholar
  44. Fränkel, E., Über Gasphlegmonen. Leipzig 1893.Google Scholar
  45. Franz, Über leichte Fiebersteigerungen im Wochenbett. HEGARS Beitr. Bd. 3, 1900, S. 51Google Scholar
  46. Franz, Zur Klinik der puerperalen Peritonitis. Therap. d. Gegenw. 1912.Google Scholar
  47. Freund, R., Erfahrungen mit Antistreptokokkensera in der Geburtshilfe in Wolff-Etsners Handb. d. Serotherapie. München 1910, S. 133–141.Google Scholar
  48. Fromme, Die Venenunterbindung bei chronischer Streptokokkensepsis. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk Bd. I, 1909Google Scholar
  49. Fromme, Physiologie und Pathologie des Wochenbettes, 1910, bei S. Karger.Google Scholar
  50. Gönner, Über Mikroorganismen im Sekrete der weiblichen Genitalien während der Schwangerschaft und bei puerperalen Erkrankungen. Zeitschr. f. Gynäk. 1887.Google Scholar
  51. Goldscumidt, Arch. f. Gynäk. Bd. 93, 1911, S. 291.Google Scholar
  52. Hamm, Beobachtungen über Bakterienkapseln auf Grund der Weidenreicxschen Fixationsmethode. Zentralbi. f. Bakteriol. I. Orig.-Bd. 43, 1907, S. 287Google Scholar
  53. Hamm, Munch. med. Wochenschr. 1912, S. 867Google Scholar
  54. Hamm, Gibt es eine physiologische puerperale Bradykardie? Preisschrift der medizinischen Fakultät Straßburg, 1903Google Scholar
  55. Hamm, Über aktiv-passive Immunisierung beim Puerperalfieber. Verhandl. d. Gesellsch. f. Gynäk. 1909, Bd. 13, S. 220.Google Scholar
  56. Hartmann, Über die Ätiologie von Erysipel und Puerperalfieber. Arch. f. Hyg. 1887, Bd. 7.Google Scholar
  57. Heinricus, Experimentelle Untersuchungen über Bacillus aerogenes capsulat. Arch. f. Gynäk Bd. 85.Google Scholar
  58. Hellendall, Bakteriologische Beiträge zur puerperalen Wundinfektion. I. Hegars Beitr. Bd. 10, 1906.Google Scholar
  59. v. Herff, Das Kindbettfieber. In Wrnckels Handb. d. Geburtsh. Bd. 3, 2. Teil; Über die Bewertung gewisser Behandlungsmethoden der Bakteriämien des Kindbettes, insbes. der Hysterektomie. Deutsche med. Wochenschr. 1908, Nr. 24–26Google Scholar
  60. v. Herff, Die Ursache des Kindbettfiebers ist eine einheitliche, beruht ausschließlich auf dem Eindringen von Spaltpilzen, daher muß die Schilderung auch eine einheitliche sein, gleichgültig, ob die Spaltpilze zu einer schweren Vergiftung oder zu einer Überschwemmung des Körpers mit Keimen führen. Wrnckels Handb. d. Geburtsh. Bd. III, 2, S. 337.Google Scholar
  61. v. Herff, Waltnard und Wildbold, Das Kindbettfieber, 1906, in WRNCKELS Handb. d. Geburtsh. Bd. III, 2.Google Scholar
  62. Heynemann, Arch. f. Gynäk. Bd. 86, 1908, S. 79.CrossRefGoogle Scholar
  63. Heynemann, Tx., Der E. Fränkelsche Gasbazillus in seiner Bedeutung für die puerperale Infektion. Zentralbl. f. Gynäk Bd. 68, 1911, S. 425, wo auch ausführliche Literaturangaben.Google Scholar
  64. Hofbauer, Zur Verwertung einer Leukozytose bei der Behandlung septischer Puerperalprozesse. Zentralbi. f. Gynäk. 1896Google Scholar
  65. Hofbauer, Zur Steigerung der Widerstandskraft des Organismus durch künstliche Leukozytose. Beitr. z. Geburtsh. u. Gynäk. 1910.Google Scholar
  66. Hofmezer, Die Verhütung des Kindbettfiebers den geburtshilflichen Unterrichtsanstalten. Samml. klin. Vortr. N. F. Nr. 177; Die Verhütung puerperaler Infektionen. Deutsche Klin. Bd. 9.Google Scholar
  67. Hössli, Das Verhalten der Streptokokken gegenüber Plasma und Serum und ihre Umzüchtung. Mitteilung a. d. Handb. Staatskrankenanstalten, Bd. XV, 1911, S. 259.Google Scholar
  68. Hüssy, Zur Variation der Hämolyse der Streptokokken. Gynäk. Rundsch. 1911, S. 54; 6 Puerperalfieberfälle mit interessantem bakteriellem Befund. Zentralbl. f. Gynäk. 1912, S. 359.Google Scholar
  69. Imu, Über die Bedeutung des Fiebers in der Geburt. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk.Google Scholar
  70. Jaschre, Zur Prognose des Puerperalfiebers. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 1910.Google Scholar
  71. Jung, P., Beitrag zur Kenntnis der Vaginalstaphylokokken. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 64, 1909, S. 505.Google Scholar
  72. Jung, Über Thrombose und Embolie im Wochenbett. Arch. f. Gynäk. Bd. 96.Google Scholar
  73. Koblanck, Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 40, 1899, S. 92Google Scholar
  74. Koblanck, Das Kindbettfieber, seine Ursache, Prophylaxe und Behandlung. Zeitschr. f. ärztliche Fortbildung 1913.Google Scholar
  75. Koch, R., Über die Ätiologie der Wundinfektionskrankheiten. Leipzig 1878.Google Scholar
  76. Koch, Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk Bd. 33, 1911, S. 315.Google Scholar
  77. Krönig, Über das bakterienfeindliche Verhalten des Scheidensekretes Schwangerer. Deutsche med. Wochenschr. 1894, S. 819Google Scholar
  78. Krönig, Bakteriologie des weiblichen Genitalkanals 1897, S. 135–186Google Scholar
  79. Krönig, Klinische Versuche über den Einfluß der Scheidenspülungen während der Geburt auf den Wochenbettsverlauf. Munch. med. Wochenschr. Nr. 1, 1900Google Scholar
  80. Krönig, Über Einschränkung der aseptischen Maßnahmen in der Geburtshilfe. Mönch. med. Wochenschr. 1908, Nr. 47Google Scholar
  81. Krönig, Über Selbstinfektion in der Geburtshilfe. Deutsche med. Wochenschr. 1909, Nr. 36Google Scholar
  82. Krönig, Thrombose und Embolie. 83. Versamml. deutscher Naturforsch. u. Ärzte in Karlsruhe 1911.Google Scholar
  83. Krönig und Menge, Über das bakterienfeindliche Verhalten des Scheidensekretes. Deutsche med. Wochenschr. 1894Google Scholar
  84. Krönig und Menge, Zentralbi. f. Gynäk. 1895, S. 409 u. 433Google Scholar
  85. Krönig und Menge, Bakteriologie des weiblichen Genitalkanales. Leipzig, Georgi, 1897Google Scholar
  86. Krönig und Menge, Monats-sehr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 9, 1899.Google Scholar
  87. Lamers, Arch. f. Geburtsh. Bd. 95, 1912, S. 22 des S.-A.Google Scholar
  88. Lenhartz, Die septischen Erkrankungen. Nothnagel s spez. Pathol. u. Therap. Bd. 3, 4. Teil. Wien 1903Google Scholar
  89. Lenhartz, Über die Unterbindung der Venen zur Bekämpfung des Puerperalfiebers. Med. Klirr. 1906.Google Scholar
  90. Leopold, Über gonorrhoisches Fieber im Wochenbett. Diss. inaug. Basel 1901Google Scholar
  91. Leopold, Zur operativen Behandlung der puerperalen Peritonitis und Pyämie. Arch. f. Gynäk. Bd. 78, 1906.Google Scholar
  92. Levy, H., Inaug.-Dissert. Straßburg 1912, S. 18.Google Scholar
  93. Levy und Hamm, A, Über kombinierte aktiv-passive Schutzimpfung und Therapie beim Puerperalfieber. Mönch. med. Wochenschr. 1909, S. 1728.Google Scholar
  94. Lubabsch, Thrombose und Embolie. Jahreskurse für ärztliche Fortbildung 1916.Google Scholar
  95. Marmorek, Le streptocoque et le serum anti-streptococcique. Annales de l’Institut Pasteur 1895.Google Scholar
  96. Mayer, A., Hegars Beitr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 12, 1908, S. 155.Google Scholar
  97. Meissl, Wien. klin Wochenschr. 1909, S. 10.Google Scholar
  98. Menge, Über ein bakterienfeindliches Verhalten der Scheidensekrete Nichtschwangerer. Deutsche med. Wochenschr. 1894, S. 867.Google Scholar
  99. Meyer, F., Der heutige Stand der Streptokokkentherapie. Ther. d. Gegenw. Bd. 47Google Scholar
  100. Meyer, F., Die Serumbehandlung der Streptokokkeninfektionen. Zeitschr. f. diät. u. physikal. Therap. 1902/03, Bd. 6.Google Scholar
  101. Natwig, Bakteriologische Verhältnisse in weiblichen Genitalsekreten. Arch. f. Gynäk. Bd. 76.Google Scholar
  102. Neufeld und Rimpau, Über die Antikörper des Streptokokken-und Pneumokokken-Immunserums.Google Scholar
  103. Olshausen, Über den Begriff des Puerperalfiebers etc. Zentralbi. f. Gynäk. 1899, Nr. 1.Google Scholar
  104. Pankow, Zur Steigerung der Widerstandskraft des Organismus durch künstliche Leukozytose. Hegars Beitr. Bd. 9, H. 3Google Scholar
  105. Pankow, Über die Schnelligkeit der Keimverbreitung u. a. m. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 1909Google Scholar
  106. Pankow, Die endogene Infektion in der Geburtshilfe. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 71, 1912.Google Scholar
  107. Pasteur, Sur la fièvre puerpérale. Bull. de l’academie de medecine 1879, p. 260, 271.Google Scholar
  108. Paul und Krönig, Die chemischen Grundlagen der Lehre von der Giftwirkung und Desinfektion. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 25, 97.Google Scholar
  109. Peisser, Klinische Beiträge zur Frage der Entstehung und Verhütung der fieberhaften Wochenbetterkrankungen. Arch. f. Gynäk. Bd. 58.Google Scholar
  110. Petruschky, Diskussionsbemerkung in der Nordd. Gesellsch. f. Gynäk. 28. XI. 1908 s. Deutsche med. Wochenschr. 1909, S. 510.Google Scholar
  111. Polano, Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 56, 1905, S. 463.Google Scholar
  112. Poten, Puerperale Spontaninfektion. Zentralbl. f. Gynäk. 1911, 39.Google Scholar
  113. Prochnowik, Die Anzeigestellung zur chirurgischen Behandlung des puerperalen Uterus. Sammelber. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 5 (hier auch die ältere Literatur) und die Ausscheidung der puerperal-septischen Gebärmutter. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 9, 5, 10.Google Scholar
  114. Rieche, Zentralbl. f. Bakteriol. I. Orig.-Bd. 36, 1904, S. 83.Google Scholar
  115. Rist, Zentralbl. f. Bakteriol. Bd. 30, 1901, S. 297 u. Heymannne, Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 68, 1911, S. 429.Google Scholar
  116. Robbers, Beiträge zur Bakteriotherapie des Puerperalfiebers. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. Bd XIII, 1909, S. 287.Google Scholar
  117. v. Rosthorn, Beobachtungen über Tetanus puerperalis. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. Bd. 8, 1899.Google Scholar
  118. Runge, Über Puerperalfieber. Sammelref. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 29, 1909, S. 602.Google Scholar
  119. Sach, Bakteriologie der Geburt. Jahreskurse f. ärztl. Fortbildung, 1911, H. 7, S. 30–38.Google Scholar
  120. Sachs, Bakteriologische Untersuchungen beim Fieber während der Geburt. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 70, 1912, S. 222.Google Scholar
  121. v. Scanzoni, Über den Wochenbettverlauf bei präzipitierten Geburten etc. Arch. f. Gynäk. Bd. 63.Google Scholar
  122. Schäfer, Zur Frage der Selbstinfektion. Arch. f. Gynäk. Bd. 106, H. 3; Zur Behandlung des Puerperalfiebers. Arch. f. Gynäk. Bd. 107.Google Scholar
  123. Schiller, Mastitis. Monatsschr. f. Kinderheilk. Bd. 10.Google Scholar
  124. Schimmelbusch und Sachs, Arch. f. klirr. Chir. Bd. 50, 1895, S. 467.Google Scholar
  125. Schottmtjller, Die Artunterscheidung der für den Menschen pathogenen Streptokokken durch Blutagar. Munch. med. Wochenschr. 1903, Nr. 20, 21Google Scholar
  126. Schottmtjller, Zur Pathogenese des septischen Abortes. Munch. med. Wochenschr. 1910, S. 1817Google Scholar
  127. Schottmtjller, Streptokokken. Aborte und ihre Behandlung, ebenda Nr. 39–41Google Scholar
  128. Schottmtjller, Zur Bedeutung einiger Anaerobien in der Pathologie. Grenzgeb. 1901, Bd. 21, Nr. 35Google Scholar
  129. Schottmtjller, Mitteilungen aus den Grenzgebieten, Bd. 21, 1910, S. 184Google Scholar
  130. Schottmtjller, Infektion und Fäulnis. Zentralbi. f. Gynäk. 1911, Nr. 17Google Scholar
  131. Schottmtjller, Die bakteriologische Untersuchung und ihre Methoden bei Febr. puerp. Mönch. med. Wochenschr. 1911, Nr. 15.Google Scholar
  132. Schweitzer, Zur Prophylaxe puerperaler Infektion. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. Halle 1913.Google Scholar
  133. Seitz, Die operative Behandlung der puerperalen Pyämie. Samml klin. Vortr. Nr. 464, 1908Google Scholar
  134. Seitz, Gonorrhoe und Fortpflanzungsvorgänge. Im Handb. d. Geburtsh. Herausgeg. v. Döderlein, Bd. II, Wiesbaden, Bergmann, 1916.Google Scholar
  135. Semmelweis, Die Ätiologie, der Begriff und die Prophylaxis des Kindbettfiebers. Pest, Wien u. Leipzig bei Hartleben, 1861.Google Scholar
  136. Sigwart, Arch. f. Gynäk. Bd. 87, 1909, S. 469.CrossRefGoogle Scholar
  137. Stach V. Gotzheim, Über das Vorkommen der hämolytischen Streptokokken in der Außenwelt und deren Bedeutung für das Puerperalfieber. Inaug.-Dissert. Straßburg 1910 in demselben Sinne äußert sich C. Koci, Monatschi. f. Gynäk. Bd. 33, 1911, S. 311.Google Scholar
  138. Stefpeck, Zentralbl. f. Gynäk. 1888, S. 449.Google Scholar
  139. v. Steinbüc El, Zur Frage des Einflusses der Gonorrhoe aufs Wochenbett. Wien. klin. Wochenschr. 1892.Google Scholar
  140. Stilher, Die Bedeutung der Scheidenkeime in der Geburtshilfe. Zeitschi. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 44, 1901.Google Scholar
  141. Traugott, Mönch. med. Wochenschr. 1912, S. 189Google Scholar
  142. Traugott, Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 68, 1911, S. 335.Google Scholar
  143. Trendelenburg, Über die chirurgische Behandlung der puerperalen Pyämie. Munch. med. Wochenschr. 1902, S. 513Google Scholar
  144. Trendelenburg, Surgical treatment of puerperal pyaemia. Journ. of amer. med. Assoc. Vol. 47, July.Google Scholar
  145. Vel, Die Uterusexstirpation bei Puerperalfieber. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. L, 1909Google Scholar
  146. Vel, Über Fieber bei der Geburt. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. I, 1909Google Scholar
  147. Vel, Weitere Untersuchungen über die Entstehung der puerperalen In - fektion. Prakt. Ergebnisse von FRANZ-VEIT, Bd. IV, 1, 1911, S. 181Google Scholar
  148. Vel, Die operative Behandlung puerperaler Pyämie. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk. Rd. 4, 1912Google Scholar
  149. Vel, Zur Behandlung der puerperalen Pyämie. Zentralbl. f. Gynäk. 1912.Google Scholar
  150. Venus, Die chirurgische Behandlung der puerperalen Infektionen. Zentralbl. f. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir. Bd. 14, Nr. 13, 1911.Google Scholar
  151. Walthard, Bakteriologische Untersuchungen des weiblichen Genitalsekretes in der Gravidität und im Puerperium. Arch. f. Gynäk. Bd. 48, 1895Google Scholar
  152. Walthard, Spezielle Bakteriologie der puerperalen Wunderkrankungen. v. WINCKELS Handb. d. Geburtsh. Bd. 3, 2Google Scholar
  153. Walthard, Grundlagen zur Serotherapie des Streptokokkenpuerperalfiebers. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 51, 3Google Scholar
  154. Walthard, Interne Behandlung der puerperalen Infektionen. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. Bd. 13. Straßburg 1909; s. bei Traugott, Zur Frage der Bakteriologie und der lokalen Behandlung des fiebernden Aborts. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 68, 1911, S. 328.Google Scholar
  155. Warnekuos, Bakteriologische Untersuchungen bei Fieber im Wochenbett, bei Aborten und während der Geburt. Zentralbl. f. Gynäk. 1911, S. 1010Google Scholar
  156. Warnekuos, Über drei bemerkenswerte Fälle von puerperaler Pyämie. Arch. f. Gynäk. Bd. 97, 1912Google Scholar
  157. Warnekuos, Zur Prognose der puerperalen Fiebersteigerungen auf Grund bakteriologischer und histologischer Untersuchungen. Arch. f. Gynäk. Bd. 104Google Scholar
  158. Warnekuos, Plazentare Bakteriämie. Arch. f. Gynäk. Bd. 100.Google Scholar
  159. Wegelius, Bakteriologische Untersuchungen der weiblichen Genitalsekrete usw. Arch. f. Gynäk. 1909, Bd. 88.Google Scholar
  160. Weicuselbeum, Diploc. pneumoniae in Kolle-Wassermanns Handb. d. pathog. Mikroorg. Bd. 3, 1903, 208.Google Scholar
  161. Weissmann, Über Kollargol. Therap. Monatsh. 1906.Google Scholar
  162. Winckel, Die Pathologie und Therapie des Wochenbettes. Berlin 1878.Google Scholar
  163. Winter, Lokale Behandlung der puerperalen Infektionen. Verhandl der deutschen Gesellsch. f. Gynäk. Bd. 13. Straßburg 1909Google Scholar
  164. Winter, Über Selbstinfektion. Zentralbl. f. Gynäk. 1911, Nr. 43Google Scholar
  165. Winter, Zur Prognose und Behandlung des septischen Abortes. Zentralbl. f. Gynäk. 1911, S. 569.Google Scholar
  166. Wirz, Hegars Beitr. Bd. 14, 1909, S. 430Google Scholar
  167. Wirz, Fieberhafte Geburten und deren Wochenbettprognose. Beitr. z. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 14, 1909, S. 398.Google Scholar
  168. Wyssokowitsch, Über die Schicksale der ins Blut infizierten Mikroorganismen im Körper der Warmblüter. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 1, 1886, S. 3.CrossRefGoogle Scholar
  169. Zangemeister, Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk 1909, S. 211; Die bakteriologische Untersuchung im Dienste etc. Berlin 1910, S. 23Google Scholar
  170. Zangemeister, Über die Verbreitung der Streptokokken im Hinblick auf ihre Infektiosität und ihre hämolytischen Eigenschaften. Munch. med. Wochenschr. 1910, S. 1269Google Scholar
  171. Zangemeister, Über Antistreptokokkenserum. Berl. klin. Wochenschr. 1909, S. 970 und Über Streptokokkenimmunität und Serumbehandlung. Verhandl. d. deutsch. Naturforscher in Königsberg 1910Google Scholar
  172. Zangemeister, Franz-Veits praktische Ergebnisse, Bd. 1, 2, 1909, S. 435Google Scholar
  173. Zangemeister, Der heutige Stand der Puerperalfieberfrage. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk I Jahrg. 2. Abt. Bergmann, Wiesbaden; Über puerperale Selbstinfektion. Arch. f. Gynäk. Bd. 92, 1910Google Scholar
  174. Zangemeister, Mönch. med. Wochenschr. 1911, Nr. 33Google Scholar
  175. Zangemeister, Über die Serotherapie der Streptokokkeninfektionen. Mönch. med. Wochenschr. 1908, Nr. 16.Google Scholar
  176. Zangemeister und Kirstein, Zur Frage der Selbstinfektion. Arch. f. Gynäk. Bd. 104.Google Scholar
  177. Zangemeister, and Meissl, Untersuchungen über die Verwandtschaft saprophytischer und pathogener Puerperalstreptokokken. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 58, 1906, S. 425.Google Scholar
  178. Zöppritz, B., Über bakterizide Eigenschaften des Vaginalsekrets und des Urins Schwangerer. Monats-sehr, f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 33, 1911, S. 287.Google Scholar
  179. Zweifel, Verhandl. d. Gesellsch. deutsch. Naturforsch. u. Ärzte in Meran 1905, Bd. 1, S. 2.Google Scholar
  180. Zweifel, Ign. Phil. Semmelweis, Ätiologie, Begriff und Prophylaxe des Kindbettfiebers (1861). Klassiker der Gegenwart. Leipzig 1912.Google Scholar
  181. Arkwright, Eine Familienserie tödlicher und gefährlicher Fälle von Ikterus neonatorum. Edinb. med. Journ. 1902, August. Ref. v. SPIEGELBERG, Jahrb. f. Kinderheilk. 56, 763.Google Scholar
  182. D’Astros, L’épistaxis chez le nouveau-né. Arch. d. méd. des enfants V, 1902. Ref. Jahrb. f. Kinderheilk. 56, 121; Les oedèmes chez le nouveau-né et les nourrissons. Rev. mens. des maladies de l’enfant, 25. Sept. 1907, Ref. L. BALLIN, Jahrb. f. Kinderheilk. 67, 1908, 234.Google Scholar
  183. Bab, H., Bakteriologie und Biologie der kongenitalen Syphilis. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 60, 1907, 161.Google Scholar
  184. Baisch, Melaena. Winokels Handb. d. Geburtsh. III, 254; Der Pemphigus syphiliticus der Neugeborenen. Munch. med. Wochenschr. 1911, 240.Google Scholar
  185. Ballin, Zur Ätiologie und Klinik des Stridor congen. Jahrb. f. Kinderheilk. 62, 1905, 808.Google Scholar
  186. Badereisen, Über Tentoriumsrisse beim Neugeborenen. Zentralbl. f. Gynäk. 35, 1911, 1148.Google Scholar
  187. Baumm, P., Behandlung der Schädelimpressionen des Neugeborenen. Zentralbl. f. Gynäk. 27, 1903, 569.Google Scholar
  188. Berend, Über die Erkrankungen der Mundhöhle bei Neugeborenen und Säuglingen. Magyar Orvos Papja 1902, 79.Google Scholar
  189. Birb, Über die Bedeutung der Säuglingskrämpfe für die weitere Entwickelung der Individuen. Med. Klin. 1907, Nr. 12.Google Scholar
  190. Bloch, W., Über den Pemphigus ac. mal. neon. (non syphil.). Arch. f. Kinderheilk. 28, 1900, 61.Google Scholar
  191. Bohn, H., Die Mundkrankheiten. Gerhardts Handb. d. Kinderkrankh. IV., 2. Tübingen 1880; Die Hautkrankheiten. GERHARDTS Handb. d. Kinderkrankh. Nachtr. I, S. 43. Tübingen 1896.Google Scholar
  192. Bouchut, Traité des maladies des nouveau-nés, des enf. à la mamelle et de la sec. enfance. 7 Ed. Paris 1879.Google Scholar
  193. Brittin, Hämophilie bei Neugeborenen. Lancet 1908, 18. Juli, ref. Arch. f. Kinderheilk. 49, 427.Google Scholar
  194. Buchmann, Zur Lehre von der fötalen Lungenatelektase und fötaler Bronchiektasie. Frankf. Zeitschr. f. Pathol. 8, 263, 1911.Google Scholar
  195. Carpenter und Sheffield-Neave, Mikroskopische und chemische Untersuchung bei einem Fall von Sklerema neonatorum. Lancet 1906, 4325.Google Scholar
  196. Couvelaire, Hémorrhagies du système nerveux central des nouveau-nés. Ann. de gyn. et d’obst. 49, 1903, 235.Google Scholar
  197. Credé, Die Verhütung der Augenentzündung des Neugeborenen. Berlin 1884.Google Scholar
  198. Cruse, P., Über Sklerodermie bei Säuglingen. Jahrb. f. Kinderheilk. 13, 1879, 35.Google Scholar
  199. Cushing, Surgical intervention for intracraniell hemorrhages of the newborn. Amer. Journ. of med. Scienc. 1905.Google Scholar
  200. Dittrich, Geburtsverletzungen bei Neugeborenen und deren forensische Bedeutung. Vierteljahrsschr. f. ger. Med. 3. F., 9, 1895, 325.Google Scholar
  201. Engelmann, F., Die Sauerstoffdruckatmung zur Bekämpfung des Scheintodes Neugeborener. Zentralbl. f. Gynäk. 36, 1912, 65.Google Scholar
  202. Esch, Über Krämpfe bei Neugeborenen. Arch. f. Kinderheilk. 88, 1909, 60Google Scholar
  203. Esch, Zur Klinik des Sklerema neonatorum. Zentralbl. f. Gynäk. 32, 1908, 1003Google Scholar
  204. Esch, Über Kernikterus des Neugeborenen. Zentralbi. f. Gynäk. 32, 1908Google Scholar
  205. Esch, Über Eklampsia neonatorum. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 65, 1910, 52.Google Scholar
  206. Eversbusch, Die Augenerkrankungen im Kindesalter. Pfaundler- Schlossmann S Handb. d. Kinderheilk. Bd. 6. Leipzig 1912.Google Scholar
  207. Finkelstein, Lehrbuch der Säuglingskrankheiten. Berlin 1905–1912.Google Scholar
  208. Fischl, Quellen und Wege der septischen Infektion bei Neugeborenen. VOLKMANNS Samml. klin. Vortr. Nr. 220, 1898.Google Scholar
  209. Fisher, Augenhintergrundveränderungen bei Geburtsverletzungen. Ref. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. 46, 1908, 562.Google Scholar
  210. Francioni, C., Sepsis aus diphtherieähnlichen Bazillen bei einem Säugling mit klinischen Erscheinungen von Winckelscher Krankheit. Monats-sehr. f. Kinderheilk. 7, 1909, 717.Google Scholar
  211. v. Franque, Über tödliche Affektionen der Magen-und Darmschleimhaut, nebst Bemerkungen zur Melaena neonatorum. Beitr. z. Geburtsh. u. Gynäk. 10, 1907, 187.Google Scholar
  212. Fullerton, Respiratory spasm followed by cessation of breathing in a recently born child. Brit. med. Journ. 1904, I, 124.Google Scholar
  213. Gaugele, Die sog. Entbindungslähmung des Armes. Zeitschr. f. orthopäd. Chir. Bd. 34, 1915.Google Scholar
  214. Hofstätter, Hämatom des Musc. masseter, eine typische Geburtsverletzung. Beitr. z. Geburtsh. u. Gynäk. 16, 1911, 332.Google Scholar
  215. Knöpfelmacher, Der habituelle Ikteris gravis und verwandte Krankheiten bei Neugeborenen. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk. 5, 1910, 205; Erkrankungen des Neugeborenen. Pfaundler-Schlossmann S Handb. d. Kinderheilk. Bd. 1, 2. Aufl., 1910.Google Scholar
  216. Labhardt, and Wallart, Über Pemph. neonat. simplex congenit. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 61, 1908, 600.Google Scholar
  217. Lange, Über Entbindungslähmungen des Armes. Munch. med. Wochenschr. 1912, 1421.Google Scholar
  218. Lange, F., und Spitzy, H., Chirurgie und Orthopädie im Kindesalter. Pfaundler-Schlossmanns Handb. d. Kinderheilk. V. Leipzig 1910.Google Scholar
  219. Leiner, Hautkrankheiten der Neugeborenen. Sammelref. i. d. gynäk. Rundsch. 1, 1907, 805; 2, 1908; 411; 3, 1909, 454; 4, 1910, 606; 5, 1911, 896.Google Scholar
  220. Mikulicz, Über die Exstirpation des Kopfnickers bei muskulärem Schiefhals, nebst Bemerkungen zur Pathogenese dieses Leidens. Zentralbl. f. Chir. 22, 1895, 1.Google Scholar
  221. Muller, P., Die Puerperalinfektion der Neugeborenen. Gerhardts Handb. f. Kinderheilk, II. S. 159, Tübingen 1877.Google Scholar
  222. Nyhoff, Zur Pathologie des Hydrops foetus univers. Zentralbi. f. Gynäk, 35, 1911, 808.Google Scholar
  223. Ogata, M., Neue Methoden zur Wiederbelebung scheintot geborener Kinder. Beitr. z. Geburtsh. u. Gynäk. 12, 1908, 79.Google Scholar
  224. Paterson, Stridor laryngis congen. Brit. med. Journ. 1906, II, 1447. Ref. Jahrb. f. Kinderheilk. 65, 92.Google Scholar
  225. Peiper, E., Zur Ätiologie des Trismus s. Tetanus neonatorum. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 47, 1891, 183.Google Scholar
  226. Peiser, Über Lungenatelektasen. Jahrb. f. Kinderheilk. 67, 1908, 589.Google Scholar
  227. Pjnkert, Thymustod bei Neugeborenen. Zentralbi. f. Gynäk. 35, 1911, 649.Google Scholar
  228. Pfannen-Stiel, J., Über den habituellen Ikterus gravis der Neugeborenen. Münch. med. Wochenschr. 42, 1908, 43.Google Scholar
  229. Pixcus, L., Zur Anatomie und Genese der Kopfnickergeschwulst der Neugeborenen. Zentralbi. f. Gynäk. 29, 1905, 618.Google Scholar
  230. Pott, R., Über TentoriumzerreiBung bei der Geburt. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 69, 1911, 674.Google Scholar
  231. Rosinsiri, Über die Schädelverletzungen, im besonderen die Impression bei Beckenendlage. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 26, 1893, 255.Google Scholar
  232. Runge, M., Die Krankheiten der ersten Lebenstage. 3. Aufl. 1906.Google Scholar
  233. Sander, C., Ein Fall akintester tödlicher Hämoglobinurie beim Neugeborenen. Münch. med. Wochenschr. 1886, 421.Google Scholar
  234. Schoemaker, J., Über die Ätiologie der Entbindungslähmungen, speziell der Oberarmparalysen. Zeitschr, f. Geburtsh. u. Gynäk. 41, 1899, 33.Google Scholar
  235. Scroeppler, Über Malaena neonatorum. Zentralbi. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat. 21, 1910, 289.Google Scholar
  236. Schultze, B. S., Über Scheintod Neugeborener und über Wiederbelebung scheintod geborener Kinder. Samml. klin. Vortr., Gynäk. Nr. 262/63, 1918.Google Scholar
  237. Seitz, Über Hirndrucksymptome bei Neugeborenen infolge intrakranieller Blutung und mechanische Hirninsulte. Arch. f. Gynäk. 82, 1907, 528; Über operative Behandlung intrakranieller Blutungen bei Neugeborenen. Zentralbl. f. Gynäk. 31, 1907, 921; Über Lokalisation und klinische Symptome intrakranieller Blutergüsse Neugeborener. Munch. med. Wochenschr. 1908, Nr. 12.Google Scholar
  238. Shukowsei, Zur Ätiologie des Stridor insp. tong. Jahrb. f. Kinderheilk. 73, 1911, 459.Google Scholar
  239. Soltmann, Sklerema neonatorum. Eulenburgs Enzyklop. 18, 1889, 345.Google Scholar
  240. Ssoxolow, Mors thymica et Asthma thymicum bei Kindern. Arch. f. Kinderheilk. 57, 1911, 1.Google Scholar
  241. Stamm, C., Über kongenitalen Larynxstridor. Munch. med. Wochenschr. 1898, Nr. 38; Krämpfe bei Neugeborenen. Arch. f. Kinderheilk. 58, 1912, 1.Google Scholar
  242. Stelle, Pleuritis beim Neugeborenen. The Philad. med. Journ. 1898. Ref. Arch. f. Kinderheilk. 28, 296.Google Scholar
  243. Stolper, Über Entbindungslähmungen. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 14, 1901, 49.Google Scholar
  244. Stransxy, E., Entbindungslähmungen der oberen Extremitäten beim Kinde. Zentralbl. f. d. Grenzgeb. d. inn. Med. u. Chir. 5, 1902, 497.Google Scholar
  245. Strelitz, Ein Fall von Wlnchelscher Krankheit. Arch. f. Kinderheilk. 11, 1890, 11.Google Scholar
  246. Teuffel, R., Zur Pathologie des Hydrops foet. univers. Zentralbl. f. Gynäk. 35, 1911, 406.Google Scholar
  247. Thomson, J., On infantile respiratory spasm. Edinb. med. Journ. 1892.Google Scholar
  248. v. Torday, Über die Rhinitiden der Säuglinge. Jahrb. f. Kinderheilk. 64, 1906, 273.Google Scholar
  249. Unger, Status thymico-lymphaticus. Beibl. z. d. Mitteil. d. Gesellsch. f. Med. u. Kinderheilk. in Wien II, 1912, 59.Google Scholar
  250. Vassmer, Über Melaena neonatorum. Arch. f. Gynäk. 89, 1909, 275.CrossRefGoogle Scholar
  251. Völcker, F., Das Caput obstipum, eine intrauterine Belastungsdeformität. Tübingen 1901.Google Scholar
  252. Waeber, P., Ein Fall von Hämophilie bei einem Neugeborenen. Gynäk. Rundsch. 6, 1912, 207.Google Scholar
  253. Weisswange und Rietschel, Über Eklampsie bei Mutter und Kind. Munch, med. Wochenschr. 1909, 366.Google Scholar
  254. Wideehofer, H., Die Krankheiten am Nabel des Neugeborenen. Jahrb. f. Kinderheilk. 5, 1862, 181.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1920

Authors and Affiliations

  • Rud. Th. v. Jaschke
    • 1
  • O. Pankow
    • 2
  1. 1.Universitätsfrauenklinik in GiessenGießenDeutschland
  2. 2.Akademie für Praktische Medizin in DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations