Advertisement

Pathologie und Therapie der Geburt

  • Rud. Th. v. Jaschke
  • O. Pankow
Part of the M. Runges Lehrbücher der Geburtshilfe und Gynäkologie book series (MRLBG)

Zusammenfassung

Schon ehe der gewaltige, männermordende Weltkrieg hereinbrach, der unserem Vaterlande den Verlust von etwa zwei Millionen fortpflanzungsfähiger Männer gebracht hat, war bereits ein deutlicher und in den letzten Jahrzehnten rasch fortschreitender Geburtenrückgang in Deutschland vorhanden. Während im Jahre 1876 auf 1000 Einwohner noch 42,6 Geburten kamen, waren es 1907 nur 33,2 und 1910 sogar nur noch 30, 7. Wenn trotzdem in Deutschland vor dem Kriege die Einwohnerzahl noch andauernd wuchs, so beruhte das vor allem darauf, daß zugleich mit der Zahl der Geburten, auch die der Todesfälle erheblich zurückgegangen war. Mit Sorgen sah man jedoch der Zeit entgegen, wo eine weitere Herabsetzung der Todesfälle nicht mehr möglich sein, die Zahl der Geburten aber fortschreitend weiter abnehmen und dann der Tag herankommen würde, an dem ein Überschuß von Geburten nicht mehr vorhanden sein würde. Bereits vor dem Kriege waren deshalb Bestrebungen im Gange, die dahin zielten, diese Zustände zu ändern und der weiteren Abnahme der Geburtenzahl entgegen zu arbeiten. Durch den Krieg erfuhr diese Bewegung einen mächtigen Antrieb und eine große Literatur hat sich über die einschlägigen Fragen dieser „Bevölkerungspolitik“ angesammelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahlfeld, Zur Verhinderung größerer Blutverluste in der Nachgeburtsperiode. Zeitschr. f Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 54, S. 148, 1905.Google Scholar
  2. Allfeld und Aschoff, Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 51, S. 544.Google Scholar
  3. Ascxoff, L., Über die Dreiteilung des Uterus, das untere Uterinsegment (Isthmussegment) und die Placenta praevia. Munch. med. Wochenschr. Nr. 50, 1907; ÜberGoogle Scholar
  4. Ascxoff, L., die Berechtigung und Notwendigkeit des Begriffes Isthmus uteri. Verhandl. d. deutsch. pathol. Gesellsch. Kiel, April 1908; Die Dreiteilung des Uterus, das untere Uterinsegment und die Placenta praevia. Berl. klin. Wochenschr. 1907, Nr. 31. Zeitschr. f. Geburtsh. 1908, Bd. 58.Google Scholar
  5. Aschner, Zur Lehre von der vorzeitigen Lösung der Plazenta bei normalem Sitz. Arch. f. Gynäk. f. Bd. 102.Google Scholar
  6. Baisch, Reformen in der Therapie des engen Beckens. Leipzig 1907; Über Placenta praevia. Arbeit. a. d. pathol. Institut Tübingen, Bd. VI, H. 2, 1908, S. 265; Das enge Becken. Prakt. Ergebn. 1909, Jahrg. 1; Das enge Becken. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. I, 1910.Google Scholar
  7. Bandl, Über Ruptur der Gebärmutter und ihre Mechanik. Wien 1875.Google Scholar
  8. Barchet, Über die vorzeitige Lösung der normal sitzenden Plazenta. Hegars Beitr. z. Geburtsh. u. Gynäk. 1912.Google Scholar
  9. Barwey, Uteruskarzinom und Schwangerschaft. Handb. d. Gynäk. Herausgeg. v. I. VEIT, Wiesbaden 1908.Google Scholar
  10. Bayer, Der Isthmus uteri und die Placenta isthmica. Hegars Beitr. 1909, Bd. 14; Zur Verständigung über das untere Uterinsegment und die Placenta praevia. HEGARS Beitr. 1910, Bd. 15, H. 2.Google Scholar
  11. Bentiin, Walther, Die Erhaltung des Kindesleben in der Geburt. Ein Beitrag zur Frage der Bevölkerungspolitik. Urban u. Schwarzenberg 1919.Google Scholar
  12. Braun, Fall von trichterförmigem Becken. Arch. f. Gynäk. Bd. 3.Google Scholar
  13. Brersry, Über den Einfluß der Kyphose auf die Beckengestalt. Med. Jahrb. Zeitschr. d. Gesellsch. d. Ärzte in Wien 1865; Beitrag zur geburtshilflichen Beurteilung der Verengerung des Beckenausganges. Med. Jahrb. Wien 1870, Bd. 19.Google Scholar
  14. Bretschneider, Über die Ursachen, Therapie und die forensische Bedeutung der violenten Gebärmutterverletzungen. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 37, 1913.Google Scholar
  15. Breusund Kolssko, Die pathologischen Beckenformen. Deuticke, Leipzig u. Wien 1900–1910; Spaltbecken. Die pathologischen Beckenformen 1909, Bd. 1, Teil 1.Google Scholar
  16. Bulius, Osteomalazie und Eierstock. Hegars Beitr. Bd. I.Google Scholar
  17. Bumm, Kaiserschnitt. Verhandl. Intern. Kongr. Petersburg 1910.Google Scholar
  18. Calman, Die vorzeitige Lösung und der Vorfall der normal sitzenden Plazenta. Zentralbl. f. Gynäk. 1916.Google Scholar
  19. Clemenz, Interperitoneale Operationen bei Schwangerschaft oder Geburt komplizierenden Tumoren. Arch. f. Gynäk. Bd. 90, H. 2.Google Scholar
  20. Döderlein, Arch. f. Gynäk. 1910, Bd. 92; 17. internat. med. Kongreß zu London, 6.-12. Aug. 1913; Die Behandlung der Placenta praevia. Verhandl. d. 17. internat. med. Kongresses. London 1913; Geburtshilfliche Operationslehre. Erg.-Bd. zum Handb. der Geburtsh. Bergmann, Wiesbaden 1917.Google Scholar
  21. Dohrn, Die Durchtrittsweise des vorausgehenden Schädels durch den Eingang des einfach platten Beckens. Arch. f. Gynäk. Bd. 6.Google Scholar
  22. Dührsen, Wie können jährlich 50000 Kinder in Deutschland gerettet werden ? Berl. klin. Wochenschr. 1012.Google Scholar
  23. Erchia, Contributo allo studio della placenta praevia. Arch. ital. gin. 1906.Google Scholar
  24. Ernst, P., Das Nervensystem. In: Path. Anat. Bd. 2. 1911 von L. Aschoff.Google Scholar
  25. Ettinghaus, Über den Verlauf der Geburt bei Riesenwuchs der Kinder. Volkmanns Samml. klin. Vortr. Bd. 358, 1903.Google Scholar
  26. Everke, Über Kolpaporrhexis in der Geburt. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 7.Google Scholar
  27. Falk, O., Damrnriß, Dammschutz und Dammnaht. Sammelber., ausführl. Literaturangabe. Monatsschr. f. Geburtsh. n. Gynäk. Bd. H.Google Scholar
  28. Falk, Fötale Entwicklungsstörungen am Becken und an der Wirbelsäule als Ursache von Deformitäten, insbesondere von Skoliose und angeborener Hüftluxation. Zeitschr. f. orthop. Chir. Bd. 31, 1913.Google Scholar
  29. Fass-Bender, Das Pseudo-und das rhachitisch-osteomalzaische Becken. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 2.Google Scholar
  30. Fehling, Über Kastration bei Osteomalazie. Verhandl d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. II. Kongr. 1888 u. Arch. f. Gynäk. 39, 48 u. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 30;Google Scholar
  31. Fehling, Über Uterusruptur. Samml. klin. Vortr. N. F. Nr. 54; Die Entstehung der rhachitischen Beckenform. Arch. f. Gynäk. Bd. II.Google Scholar
  32. Fers, Virchows Archiv. Bd. 138, 1894.Google Scholar
  33. Finkener, Kaiserschnittsbehandlung bei Placenta praevia. Zentralbl. f. Gynäk. 1917, Nr. 6.Google Scholar
  34. Frank, Der subkutane Symphysenschnitt. 84. Versamml. d. Naturf. u. Ärzte i. Münster i. W. 1912.Google Scholar
  35. Frankenhäuser, Die Nerven der Gebärmutter. Jena 1867.Google Scholar
  36. v. Franqué, Die Entstehung und Behandlung der Uterusruptur. Würzburger Abhandl. Bd. 2, 1901;Google Scholar
  37. v. Franqué, Über Spaltbecken. Zugleich ein Beitrag zur Verdoppelung der inneren Genitalien. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 75;Google Scholar
  38. v. Franqué, Die pathologische Hinterscheitelbeineinstellung. Prag. med. Wochenschr. 1904.Google Scholar
  39. Freund, W. A., Zur Anatomie und Pathologie der Dehiszenz des graviden Uterus. HEGARS Beitr. Bd. 4; Über das sog. kyphotische Becken etc. Gynäk. Klin Bd. I.Google Scholar
  40. Freund, H. W., Die Mechanik und Therapie der Uterus-und Scheidengewölberisse. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 23.Google Scholar
  41. Freund, R., Über Placenta praevia. Deutsche med. Wochenschr. 1908, Nr. 4; Über inkomplette Uterusruptur. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 68, 1911.Google Scholar
  42. Gauss, Über die Bedeutung der geographischen und sozialen Faktoren für die Ätiologie des engen Beckens. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 36, 1912.Google Scholar
  43. Glockner, Über Uteruskarzinom und Gravidität. Gesellsch. f. Geburtsh. u. Gynäk. zu Leipzig 16. Juni 1902. Ref. Zentralbl. f. Geburtsh. u. Gynäk. 1902, Nr. 39, S. 1025.Google Scholar
  44. Goenner, Zur Hinterscheitelbeineinstellung. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 31.Google Scholar
  45. Grossmann, Über Inversio uteri. Zentralbl. f. Gynäk. 1912.Google Scholar
  46. Halbanund Tandler, Anatomie und Ätiologie der Genitalprolapse beim Weibe 1907.Google Scholar
  47. Hannes, W., Methode und Erfolge der Hystereuryse bei Placenta praevia. Med. Min. 1908, Nr. 28.Google Scholar
  48. Hannes, Was leistet die moderne Therapie bei der Placenta praevia Zentralbl. f. Gynäk. 1909, S. 78.Google Scholar
  49. Hartmann, Ein Fall von Sitz der adhärenten Plazenta in der Cervix. Sitzungsber. d. Gesellsch. f. Geburtsh. u. Gynäk. zu Berlin. Zentralbl. f. Gynäk. 1906, S. 606.Google Scholar
  50. Hegar, Die Entwicklungsstörungen des knöchernen Beckens, ihre Einteilung und allgemeine Genese. Samml. klin Vortr. 1911, Nr. 639.Google Scholar
  51. Henne, Zur Reposition der vorgefallenen Nabelschnur. Zentralbi. f. Gynäk. 1913.Google Scholar
  52. Hennig, Über die Ursachen der spontanen Inversion und über den Sitz der Plazenta. Arch. f. Gynäk. Bd. 7.Google Scholar
  53. v. Herff, Beitrag zur Lehre von der Plazenta und den mütterlichen Eihüllen. Zeitschr. f. Geburtsh. Bd. 35 u. 36;Google Scholar
  54. v. Herff, Über künstliche Frühgeburt bei Beckenenge, insbesondere mit dem Blasenstich. VOLKMANNS Samml. klin Vortr. N. F. Nr. 386, 1905;Google Scholar
  55. v. Herff, Behandlung der Nachgeburtsblutungen. Herausgeg.Google Scholar
  56. v. Hüssy, München, Lehmann 1916.Google Scholar
  57. Hoehne, O., Zur Ätiologie der Placenta praevia. Zentralbl. f. Gynäk 1911, 35. Jahrg. Nr. 9.Google Scholar
  58. Hofnieier, V. Winckels Handb. Bd. 2, Teil 2; Zur Kasuistik des Stachelbeckens. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk Bd. 10;Google Scholar
  59. Hofnieier, V. Winckels Zur Behandlung der Placenta praevia. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 8;Google Scholar
  60. Hofnieier, V. Winckels Zur Entstehung der Placenta praevia. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 29;Google Scholar
  61. Hofnieier, V. Winckels Über Placenta praevia. Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. Bd. 2 u. 7;Google Scholar
  62. Hofnieier, V. Winckels Über den Einfluß der Myome des Uterus auf Konzeption, Schwangerschaft und Geburt. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 1894, Bd. 13;Google Scholar
  63. Hofnieier, V. Winckels Die Stellung der künstlichen Frühgeburt in der Therapie des engen Beckens. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 36, 1912.Google Scholar
  64. Jaschke, Run. TH., Eine junge Placenta isthmica cervicalis. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk Bd. 67;Google Scholar
  65. Jaschke, Allg. Pathologie der Geburt. Liepmanns Handbuch der ges. Frauenheilkunde. Bd. III. Leipzig 1914;Google Scholar
  66. Jaschke, Die neue Lehre von der Placenta praevia nebst Mitteilung eines Falles von Placenta praevia isthmica totalis. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 78;Google Scholar
  67. Jaschke, Zur Lehre vom Rupturmechanismus bei Schulterlagen. Arch. f. Gynäk. Bd. 110, H. 2;Google Scholar
  68. Jaschke, Zur klinischen Diagnose der Cervixplacenta. Zentralbi. f. Gynäk. 1917, Nr. 46;Google Scholar
  69. Jaschke, Die Leistungsfähigkeit der abdominalen Schnittentbindung bei Placenta praevia. Zentralbl. f. Gynäk. 1918, Nr. 10.Google Scholar
  70. Jolly, R., Die Entwicklung der Placenta praevia. Arch. f. Gynäk. 1911. Bd. 93, S. 69–86.Google Scholar
  71. Jung, Wöchnerin mit querverengtem (RoBERTschen) Becken. Deutsche med. Wochenschr.Google Scholar
  72. Kaufmann, Untersuchung über die sog. fötale Rhachitis ( Chondrodystroph. foetalis ). Berlin 1892.Google Scholar
  73. Knuner, Symphysenlockerung und Symphysenruptur. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk Bd. 42.Google Scholar
  74. Keilmann, Eine Zervixplazenta. Zentralbi. f. Gynäk 1897, S. 857.Google Scholar
  75. Kermauner, Die Mißbildungen des Rumpfes. In SCHWALBE s Morphologie der Mißbildungen. Bd. 3, Abt. 1;Google Scholar
  76. Kermauner, Beiträge zur Geburtshilfe und Gynäkologie. Bd. X, S. 241;Google Scholar
  77. Kermauner, Placenta praevia cervicalis. HEGARS Beitr. zur Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 10;Google Scholar
  78. Kermauner, Die Geburtslehre von seiten der Wissenschaft und Kunst dargestellt. Frankfurt a. M. 1850;Google Scholar
  79. Kermauner, De spondylolisthesi. Bonn 1853; Schilderung neuer Beckenformen. Mannheim 1854.Google Scholar
  80. Klein, Geburt bei Spaltbecken und Blasenektropie. Arch. f. Gynäk. 1893, Bd. 43.Google Scholar
  81. Kleinwächter, Beitrag zur Lehre von der Selbstentwickieng. Arch. f. Gynäk. Bd. 2.Google Scholar
  82. Krönig, B., Die Therapie beim engen Becken. Leipzig bei A. Georgi, 1901; Verhandl deutsch. Naturforsch. u. Ärzte 1906.Google Scholar
  83. Krönig, Zur Klinik der Placenta praevia. Zentralbi. f. Gynäk 1909, Bd. 35, S. 505.Google Scholar
  84. Küstner, Der abdominale Kaiserschnitt. Deutsche Frauenheilk Bergmann, Wiesbaden, 1915.Google Scholar
  85. Labhard’, Über Placenta cervicalis. Gynäkologische Rundschau. Jahrg. II, Nr. 20.Google Scholar
  86. Lambl, Über Kilians Stachelbecken. Prag. Vierteljahrsschr. 4855, Bd. 55.Google Scholar
  87. Landau, PH., Myom bei Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Berlin 1910.Google Scholar
  88. Lefebre, Die Placenta praevia im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin in den Jahren 1906/1907 und 1908. Inaug.-Dissert. Rostock. Arch. f. Gynäk. 1911, S. 482.Google Scholar
  89. Leopoldund Leisewitz, Geburtshiiflicher Röntgenatlas. Dresden 1909, v. Zahn u. Jentsch.Google Scholar
  90. Litzmann, Das schrägverengte Becken. Kiel 1858;Google Scholar
  91. Litzmann, Die Formen des Beckens, insbesondere des engen weiblichen Beckens. Berlin 1861;Google Scholar
  92. Litzmann, Über Erkenntnis, Einfluß und Behandlung des engen Beckens. VOLKMANN Samml. klin. Vortr. Bd. 20, 23, 74, 90;Google Scholar
  93. Litzmann, Die Geburt bei engem Becken. Leipzig 1884; Das gespaltene Becken. Arch. f. Gynäk 1872, Bd. 4;Google Scholar
  94. Litzmann, Über die hintere Scheitelbeineinstellung etc. Arch. d. Gynäk. Bd. 2.Google Scholar
  95. Litzmann, H., Ein durch mangelhafte Entwicklung des Kreuzbeins querverengtes Becken. Arch. f. Gynäk. Bd. 25.Google Scholar
  96. Massland, Über die Pathogenese des schrägverengten Beckens. Feestbundel TREUB. Leiden 1912.Google Scholar
  97. Martin, E. A., Ein während der Geburt erkanntes querverengtes Becken mit Ankylose beider Ileosacralgelenke. Dissert. Berlin 1870.Google Scholar
  98. Mayer, A., Über Gefahren des MouuunGschen Schlauches 1913.Google Scholar
  99. Meyer, L., Das Fibromyom als Geburtskomplikation, letale Hämorrhagie vom Stiele. Bibliothek Mag. For. Lägerid. 1903, B. Reihe, B.. 4. Ref. Zentralbi. d Gynäk 1903, Nr. 47, S. 1411.Google Scholar
  100. Meyer-Ruegg, Zur manuellen Plazentarlösung. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. I, 1909.Google Scholar
  101. Michaelis, Das enge Becken nach eigenen Erfahrungen und Beobachtungen. Herausgeg. v. Litzmann, Leipzig 1851.Google Scholar
  102. Momm, Kaiserschnitt bei Placenta praevia in der klinischen Geburtshilfe. Mönch. med. Wochenschr. 1916, Nr. 25.Google Scholar
  103. Müller, P., Über das Einpressen des Kopfes in den Beckenkanal zu diagnostischen Zwecken. VOLKMANNS Samml. klin Vortr. Nr. 264.Google Scholar
  104. Nägele, Das schrägverengte Becken. Mainz 1839.Google Scholar
  105. Neugebauer, Beitrag zur Lehre vom Exostosenbecken etc. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 26.Google Scholar
  106. Neugebauer, F. L., Zur Entwicklungsgeschichte des spondylolisthetischen Beckens etc. Dorpat 1882 und Arch. f. Gynäk. Bd. 19, 20, 22, 23, 25;Google Scholar
  107. Neugebauer, F. L., Spondylolisthesis et Spondylizème. Paris 1892 mit Literatur bis dahin.Google Scholar
  108. Nürnberger, Zur Kenntnis der Placenta praevia, speziell der Placenta praevia accreta. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 6, Heft 1, Wiesbaden 1914.Google Scholar
  109. Olsjausen, Myom und Schwangerschaft in VEITS Handb. d. Gynäk; Einfluß der Myome auf die Geburt. Handb. d. Gynäk. Herausgeg. von I. VEIT, Wiesbaden 1907, Bd. I, S. 806.Google Scholar
  110. Pankow, Der Isthmus uteri und die Placenta isthmica, nebst einem Fall von Placenta praevia isthmica et cervicalis. Hegars Beitr. d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. XV;Google Scholar
  111. Pankow, Isthmusplazenta und Kaiserschnitt. Hegars Beitr. Bd. 16;Google Scholar
  112. Pankow, Über Placenta praevia. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 64, S. 225;Google Scholar
  113. Pankow, Ein weiterer Fall von Placenta praevia isthmica totalis (et cervicalis?). Hegars Beitr. Bd. 15;Google Scholar
  114. Pankow, Die anatomischen Grundlagen der Placenta praevia und ihre Bedeutung für die Therapie. Deutsche med. Wochen-sehr. 1913, Nr. 18;Google Scholar
  115. Pankow, Über Blutungen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. Schmidts Jahrb. 1917 (H. 1, Juli).Google Scholar
  116. Pfannenstiel, Komplikation von Ovarialtumor mit Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Diagnose der Komplikation von Ovarialtumor mit Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Komplikation von Ovarialtumor mit Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Handb. d. Gynäk. Herausgeg. v. I. VEIT, Wiesbaden 1908, S. 444, 468, 527.Google Scholar
  117. Ponfick, Arch. f. Gynäk. Bd. 60, S. 147.Google Scholar
  118. Proskauer, Die chirurgische Behandlung des myomatösen Uterus in der Schwangerschaft. Inaug.-Dissert. Berlin 1905.Google Scholar
  119. Reinecke, Zur Nekroge der Myome in der Gravidität. Deutsche med. Wochenschr. 1908, Nr. 38.Google Scholar
  120. Robert, F., Beschreibung eines im höchsten Grade querverengten Beckens etc. Karlsruhe u. Freiburg 1842.Google Scholar
  121. Rotter, H., Über meine beckenerweiternde Operation durch Promontoriumsekretion. Zentralbi. f. Gynäk. 1913.Google Scholar
  122. Runge, Die Wirkung hoher und niederer Temperaturen auf den Uterus des Kaninchens und des Menschen. Arch. f. Gynäk. Bd. 13.Google Scholar
  123. Sachs, Die klinische Bedeutung des Armvorfalls bei Schädellagen. Zentralbi. f. Gynäk. 1916.Google Scholar
  124. Sarwey, Die künstliche Frühgeburt bei Beckenenge. Berlin, Hirschwald 1896.Google Scholar
  125. Sarwey, O., Karzinom und Schwangerschaft in VEITS Handb. d. Gynäk. mit Literatur bis 1908.Google Scholar
  126. Schatz, Der Geburtsmechanismus der Kopfendlagen. Leipzig 1868;Google Scholar
  127. Schatz, Über die Formen der Wehenkurve und die Peristaltik des menschlichen Uterus. Arch. f. Gynäk. Bd. 72, 1886.Google Scholar
  128. Schauta, Die Beckenanomalien in Müllers Handb. d. Geburtsh. Stuttgart 1889;Google Scholar
  129. Schauta, Myom und Schwangerschaft. Offizielles Referat des XVI. internationalen med. Kongresses 1909. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 30, S. 516.Google Scholar
  130. Schickele, Beitrag zur Lehre vom gespaltenen Becken und normalen Becken. Hegars Beitr. 1901, Bd. 4.Google Scholar
  131. Schlaefli, Zeitschr. f. Geburtsh. 1909, Bd. 64, H. 1.Google Scholar
  132. Schmid, Über dauernde Erweiterung des knöchernen Beckens durch Promontoriumsekretion. Zentralbl. f. Gynäk. 1913.Google Scholar
  133. Schmidt, M. B., Der Bewegungsapparat in Pathol. Anat. Bd. 2 v. L. Aschoff.Google Scholar
  134. Schmitz, Karl, Die Assimilationsbecken. Inaug.-Dissert. Gießen 1906.Google Scholar
  135. Schnell, Die Behandlung der Osteomalazie in den 15 Jahren 1898–1912. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 75.Google Scholar
  136. Schröder, Placenta praevia und vaginaler Kaiserschnitt. Inaug.-Dissert. München 1913.Google Scholar
  137. Schultze, B. S., Dammschutz. Samml. klinischer Vortr. N. F. Nr. 278.Google Scholar
  138. Schwalbe, E., Die Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere. Jena, G. Fischer, 1906–1913.Google Scholar
  139. Schweitzer, Arch. f. Gynäk. Bd. 94; Zentralbl. f. Gynäk. 1912, S. 799.Google Scholar
  140. Seitz, Arch. f. Gynäk. Bd. 90, H. 1; Über Promontoriumabmeißelung bei plattem Becken. Zentralbl. f. Gynäk. 1916.Google Scholar
  141. Seitz, L., Die Störungen der inneren Sekretion in ihren Beziehungen zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett, S. 421 ff.Google Scholar
  142. Seitz, L., Verhandl. d. deutsch. Gesellsch. f. Gynäk. 1913, XV, I;Google Scholar
  143. Seitz, L., Schwangerschaft und innere Sekretion. Barth, Leipzig 1913.Google Scholar
  144. Sellheim, Einfluß der Kastration auf das Knochenwachstum des geschlechtsreifen Organismus und Gedanken über die Beziehungen der Kastration zur Osteomalazie. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäk.Google Scholar
  145. Siegel, Karzinom und Schwangerschaft. Diss. Freiburg.Google Scholar
  146. Siegel, Willj, Genitaltumoren und Schwangerschaft. Inaug.Google Scholar
  147. Siegel, Willj, Dissert. 1911, Freiburg.Google Scholar
  148. Sigwart, Über MoMRunGsche Blutleere bei Nachgeburtsblutungen. Zentralbl. 1909 u. Arch. f. Gynäk. Bd. 89, 1909; Zentralbl. f. Gynäk. 1910, Nr. 28.Google Scholar
  149. Sitzenfrey, Über ein Lazerationsbecken. Hegars Beiträge d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 16.Google Scholar
  150. Späth, Myomotomie in der Schwangerschaft wegen Achsendrehung des Uterus. Deutsche med. Wochenschr. 1898, Nr. 10, S. 419.Google Scholar
  151. Stöckel, Die klinische und außerklinische Therapie bei engem Becken. Prakt. Ergebn. u. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 3, I, 1911.Google Scholar
  152. Suchier, Uteruskarzinom und Schwangerschaft. Inaug.-Dissert. Freiburg 1910.Google Scholar
  153. Süssmann, Zentralbl. f. Gynäk. 1917, Nr. 17.Google Scholar
  154. Tieel, Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 77.Google Scholar
  155. Veit, G., Über die Leitung der Geburt bei Doppelmißgeburten.Google Scholar
  156. Volkmann S Samml. klin. Vortr. Bd. 164 /165, 1879.Google Scholar
  157. Wegelius, Zur Diskussion über die Behandlung der Placenta praevia. Prakt. Ergebn. d. Geburtsh. u. Gynäk., Bd. 3, 1911. Verhandl. d. VI. Intern. Gyn. Kongr. Berlin 1912.Google Scholar
  158. v. Weiss, Ein Fall von Placenta praevia cervicalis. Zentralbl. f. Gynäk. 1897, Nr. 33.Google Scholar
  159. Winter, Monatsschr. f. Geburtsh. Bd. 25; Bedeutung und Behandlung retinierter Plazentarstücke im Wochenbett. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. II.Google Scholar
  160. Zangemeister, Über puerperale Uterusinversion. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 76, 1914.Google Scholar
  161. Zweifel, Die Behandlung der Blutungen in der Nachgeburtsperiode. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. Bd. 41;Google Scholar
  162. Zweifel, Die Symphyseotomie. Leipzig, Wigand, 1893;Google Scholar
  163. Zweifel, Über die Behandlung. der Uterusruptur. Hegars Beitr. Bd. 7, 1903;Google Scholar
  164. Zweifel, Münch. med. Wochenschr. 1907, Nr. 48;Google Scholar
  165. Zweifel, Die vorzeitige Lösung der regelrecht sitzenden Nachgeburt. Monatsschr. f. Geburtsh. u. Gynäk. 1912, Bd. 36;Google Scholar
  166. Zweifel, Placenta praevia im Handb. d. Geburtsh. Herausgeg. v. Döderlein, Bd. 2, Wiesbaden, Bergmann, 1916;Google Scholar
  167. Zweifel, Die Uterusruptur, im Handb. d. Geburtsh. Herausgeg. v. Döderlein, Bd. 2, Wiesbaden, Bergmann, 1916.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1920

Authors and Affiliations

  • Rud. Th. v. Jaschke
    • 1
  • O. Pankow
    • 2
  1. 1.Universitätsfrauenklinik in GiessenGießenDeutschland
  2. 2.Akademie für Praktische Medizin in DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations