Vielfach-Hochfrequenzverstärkung

  • Arthur Hamm
Part of the Bibliothek des Radio-Amateurs book series (RADIO OBA, volume 24)

Zusammenfassung

Dem Leser wird es sicherlich aufgefallen sein, daß bei allen bisherigen Schaltungen nie mehr als 2 Röhren gezeichnet worden sind. Möglicherweise wird er annehmen, man könne das dargestellte Verfahren einfach fortsetzen, also an die gezeichneten Röhren noch andere in der gleichen Schaltung anschließen, um jede beliebige Verstärkung zu erzielen. Das wäre aber ein Irrtum. Denn die Schwierigkeiten wachsen mit zunehmender Röhrenzahl so stark, daß es auch mit Neutralisierung kaum gelingt, einen 3fach-Hoehfrequenzverstärker in Betrieb zu halten. Auch Hazeltine hat sich aus diesem Grunde auf 2 Röhren beschränkt. Für die meisten Fälle wird das auch ausreichen; mit zweifacher Hochfrequenzverstärkung und einer guten Hochantenne wird man selbst unter den ungünstigen Empfangsverhältnissen der Großstadt alle europäischen Sender empfangen können. Will man aber entferntere Stationen mit Rahmen- oder Zimmerantenne und Lautsprecher empfangen, so wird eine ausgiebigere Hochfrequenzerstärkung notwendig. Dabei werden freilich auch alle Störungen, die z. T. von den Röhren selbst herrühren, mit verstärkt, so daß unter Umständen eine höhere Verstärkung die Telephonie nicht besser, sondern schlechter hervortreten läßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1926

Authors and Affiliations

  • Arthur Hamm
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations