Advertisement

Branntwein

  • G. Büttner
Part of the Handbuch der Lebensmittelchemie book series (LEBENSMITTEL, volume 9)

Zusammenfassung

Über Milchbranntwein vgl. Micnio Saito und Masaaki Kozima, Studien über mongolische Milchprodukte (Rep. Inst. Res. Manchoukow 1937, 1, 43–50).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Walter C. Tobie: Portoriko-Rum, seine Herstellung und Kennzahlen. Amer Wine Liquor Journ. 1937, 5, 16–17.Google Scholar
  2. 2.
    Ferdinando Trost: Über die höheren Alkohole der Branntweine. Ann. Chim. applicata 1935, 25, 660–668.Google Scholar
  3. 3.
    W. Leitre: Refraktometrische Fuselölbestimmungen in Trinkbranntweinen. Z. 1936, 72, 351.Google Scholar
  4. 4.
    Srgoe Hähnel: Svensk. Kern. Tidskr., Febr. 1933, 45, 27–42; C. 1933, I, 2756.Google Scholar
  5. 5.
    E. Walter: Destill. und Likörfabrikant 1938, 51, 159.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. auch Deutsch. Destillateur-Ztg. 1941, Nr. 63 vom 27. 5. 41.Google Scholar
  7. 2.
    H. Monnnnu. W. Hämmerle • Unterscheidung des Kirschwassers von seinen Verfälschungen. Mitteil. Lebensmittel-Unters. Hygiene 1939, 30, 284.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1942

Authors and Affiliations

  • G. Büttner
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations