Technik der Spiritusgewinnung

  • Max Rüdiger
Part of the Handbuch der Lebensmittelchemie book series (LEBENSMITTEL, volume 9)

Zusammenfassung

Unter Spiritus, Sprit, Branntwein werden die technischen Formen von Äthylalkohol oder Weingeist verstanden. Das deutsche Branntweinmonopolgesetz gebraucht nur die Bezeichnungen „Weingeist“ für wasserfreien Alkohol als Rechnungsgrundlage und „Branntwein“ für alle Alkoholwassergemische ohne Sonderbezeichnung. Sprit oder Feinsprit ist gereinigter Spiritus und muß mindestens 94–95 Gewichtsprozent Weingeist, absoluter Alkohol mindestens 99,8 Gewichtsprozent Weingeist enthalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Buchliteratur

  1. M. Delbrück: Illustriertes Brennereilexikon. Berlin: Paul Parey 1915.Google Scholar
  2. J. Dehnicke: Laboratoriumsbuch für die Brennereiindustrie. Halle: Wilhelm Knapp 1928.Google Scholar
  3. G. Foth: Die Praxis des Brennereibetriebes. Berlin: Paul Parey 1935.Google Scholar
  4. Handbuch der Spiritusfabrikation. Berlin: Paul Parey 1924.Google Scholar
  5. E. Hagglund: Die Sulfitablauge und ihre Verarbeitung auf Alkohol. Braunschweig: Friedrich Vieweg u. Sohn 1921.Google Scholar
  6. Hausbrand: Die Wirkungsweise der Destillier-und Rektifizierapparate. Berlin: Springer-Verlag 1921.Google Scholar
  7. W. Henneberg: Handbuch der Gärungsbakteriologie: Berlin: Paul Parey 1926.Google Scholar
  8. W. Henneberg u. G. Bode: Gärungsgewerbe und ihre naturwissenschaftlichen Grundlagen. Leipzig: Quelle u. Meyer 1933.Google Scholar
  9. M. Klar: Fabrikation von absolutem Alkohol zwecks Verwendung als Zusatzmittel zu Motortreibstoffen. Halle: Wilhelm Knapp 1937.Google Scholar
  10. C. Lutz: Holzspiritus und die Deutsche Treibstoffversorgung. Berlin: Paul Parey 1936.Google Scholar
  11. Maercker-Delbrück: Handbuch der Spiritusfabrikation. Berlin: Paul Parey 1908.Google Scholar
  12. A. Maubizio: Geschichte der gegorenen Getränke. Berlin: Paul Parey 1933.Google Scholar
  13. M. Rüdiger: Der landwirtschaftliche Brennereibetrieb. Stuttgart: Ferdinand Enke 1941.Google Scholar
  14. Die Obstbrennerei. Stuttgart: Ferdinand Enke 1921.Google Scholar
  15. K. Windisch: Obstbrennerei. Stuttgart: Eugen Ulmer 1922.Google Scholar
  16. H. Wüstenfeld: Trinkbranntweine und Liköre. Berlin: Paul Parey 1931.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1942

Authors and Affiliations

  • Max Rüdiger
    • 1
  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations