Advertisement

Medizinische Kohle

  • O. Anselmino
  • Ernst Gilg

Zusammenfassung

Schwarzes, geruch- und geschmackloses Pulver, das bei Rotglut ohne Flamme verbrennt.

Werden 3g medizinische Kohle mit 60ccm Wasser gekocht, so muß das Filtrat farblos sein und darf Lackmuspapier nicht verändern. 10ccm des Filtrats dürsen durch Bariumnitratlösung (Schwefelsäure) höchstens schwach und durch Silbernitratlösung (Salzsäure) höchstens opalisierend getrübt werden; wird die Mischung von 2ccm des Filtrats mit 2ccm Schwefelsäure nach dem Erkalten mit 1ccm Ferrosulfatlösung überschichtet, so darf sich zwischen den beiden Flüssigkeiten keine gefärbte Zone bilden(Salpetersäure); 20ccm des Filtrats dürfen nach dem Verdampfen und Trocknen höchstens 0,0.1g Rückstand hinterlassen.

Carbo medicinalis

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • O. Anselmino
    • 1
  • Ernst Gilg
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations