Advertisement

Äußere lichtelektrische Wirkung

  • Bernhard Gudden
Part of the Struktur der Materie in Einzeldarstellungen book series (SME, volume 8)

Zusammenfassung

Sämtliche festen Oberflächen geben bei Belichtung mit hinreichend kurzwelligem Licht Elektronen ab, deren Zahl proportional der einfallenden Lichtenergie ist. Die Elektronennatur der ausgesandten Elektrizitätsträger ist durch Messung ihrer spezifischen Ladung \( \left( {\frac{e}{m} = 1,77 \cdot {{{10}}^{8}}Amp\,sec/g} \right) \) erwiesen (Lenard 1899). Angaben, wonach auch positive Träger ausgesandt werden, sind bisher nicht gesichert (vgl. IX, 2). Notwendige, aber keineswegs hinreichende Bedingung für die Elektronenabspaltung ist Absorption des Lichtes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Zuerst angegeben von H Lehmann: Ann. Phys. (4) Bd. 5, S. 633. 1901.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer in Berlin 1928

Authors and Affiliations

  • Bernhard Gudden
    • 1
  1. 1.Universität ErlangenDeutschland

Personalised recommendations